6 tödliche Giftstoffe, die Ihren Hund töten können

shutterstock 1177121944

Tödliche Gifte, die Ihren Hund töten könnten

Toxine sind ein häufiger (und möglicherweise teurer) Grund, warum Hundebesitzer ihren Tierarzt oder eine Notfallklinik aufsuchen. Ich möchte meinen Pet Yolo-Lesern die Informationen geben, die sie benötigen, um sicherzustellen, dass ihre wertvollen Hunde nicht Opfer einer Vergiftung werden.

Hier sind 6 tödliche Gifte, die Ihren Hund töten könnten:

#1 – Frostschutzmittel.

Dies ist das häufigste tödliche Gift, das von Hunden und Katzen aufgenommen wird. Schon ein Teelöffel kann einen kleinen Hund töten. Frostschutzmittel hat einen süßen Geschmack und Hunde mögen es. Bitte stellen Sie sicher, dass ALLE Frostschutzmittel von Ihrem Hund ferngehalten werden.

#2. Mäuse- und Rattenköder.

Es gibt mehrere Inhaltsstoffe in Köderprodukten für Mäuse und Ratten, die giftig sind. Die häufigste verursacht Blutungsstörungen, die tödlich sein können. Stellen Sie sicher, dass alle Köder, die Sie verwenden, außerhalb der Reichweite Ihres Haustieres sind.

#3. Schneckenköder.

In den Sommermonaten kommen Schnecken heraus und es werden Köder verwendet, um sie zu töten. Der Wirkstoff in Schneckenködern ist Metaldehyd und kann bei Haustieren zu unkontrollierbaren Anfällen führen.

#4. Hundemedikamente.

Überdosierung oder versehentlicher Zugang zu Haustiermedikamenten ist eine häufige Ursache für Vergiftungen bei Hunden. Wenn Ihr Haustier versehentlich etwas bekommt, was es nicht sollte, rufen Sie Ihren Tierarzt an. Eine frühzeitige Erkennung und Behandlung kann ihr Leben retten, wenn sie schnell erwischt wird. Wenn das Medikament gefährlich genug ist, kann Ihr Tierarzt sogar empfehlen, dass Sie Erbrechen herbeiführen, um es schnell aus seinem System zu bekommen.

Weiterlesen:  Wie man den perfekten Familienhund auswählt

#5. Menschliche Medikamente.

Hunde erhalten häufig Zugang zu Medikamenten für den Menschen. Oder sie erhalten diese Medikamente von einem wohlmeinenden (aber falsch informierten) Besitzer. Humanmedikamente können leicht überdosiert werden, und einige Humanmedikamente sind für Hunde giftig. BITTE geben Sie Ihrem Hund keine Medikamente ohne Rücksprache mit Ihrem Tierarzt. Warum riskieren?

#6. Insektizide.

Geben Sie Ihrem Haustier nichts gegen Flöhe oder Zecken, es sei denn, Ihr Tierarzt hat es genehmigt. Einige Haustiere reagieren empfindlich auf bestimmte Medikamente.

Ich hoffe, dass diese Tipps dazu beitragen, dass Ihr Haustier sicher ist. Stellen Sie außerdem sicher, dass Ihr Hund die bestmögliche medizinische Versorgung erhält, falls es ein Problem gibt. Wie Sie wissen, empfehle ich eine Haustierversicherung, um sicherzustellen, dass Sie die Mittel haben, um mit einem unerwarteten Problem fertig zu werden, wenn es auftritt.

Wenn Sie bereits eine Haustierversicherung haben, gratuliere ich Ihnen zu diesem wichtigen Schritt, um Ihr Haustier sicher und gesund zu halten.

Nun, ich hoffe, dass Sie diese Informationen hilfreich fanden. Denken Sie daran, alle tödlichen Gifte außerhalb der Reichweite Ihrer Kinder und Hunde aufzubewahren.

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

    Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert