Eilmeldung: Rückruf von Hundefutter (13.11.20) – Pet Yolo

shutterstock 438115045

Am 13. November kündigte Albright’s Raw Dog Food aus Fort Wayne, Indiana, einen freiwilligen Rückruf für Produkte an, die möglicherweise mit Salmonella-Bakterien kontaminiert sind. Ein Tier ist bereits erkrankt.

Welche Produkte werden zurückgerufen?

Albright’s ruft 67 Kisten seines Chicken Recipe for Dogs zurück. Das Lebensmittel wird in 2-Pfund-Rollen verpackt und verkauft, und die betroffene Charge wird mit den folgenden Informationen bedruckt:

  • Chargennummer: C000185
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 19. Mai 2021

Zwischen dem 8. Juli und dem 27. August wurden diese Produkte an Einzelhändler verteilt und direkt an Verbraucher in zehn Bundesstaaten geliefert: Kalifornien, Florida, Illinois, Indiana, Nevada, New Hampshire, New Jersey, New York, Pennsylvania und Tennessee.

Warum werden diese Produkte zurückgerufen?

Ein unabhängiger Test, der von der Food and Drug Administration (FDA) durchgeführt wurde, fand potenziell gefährliche Bakterien in einer einzigen Charge von Albrights Lebensmitteln. Die Organisation konnte verhindern, dass andere Chargen kontaminiert werden, und hat den Vertrieb der betroffenen Produkte eingestellt. Sie untersuchen gemeinsam mit der FDA das Potenzial einer zusätzlichen Kontamination.

Salmonellen können sowohl Haustiere als auch Haustiereltern krank machen. Symptome einer Infektion sind Erbrechen, Durchfall, Bauchkrämpfe, Appetitlosigkeit und Fieber. Während leichte Symptome normalerweise ohne medizinische Intervention verschwinden, können sich schwere Fälle als tödlich erweisen.

Weiterlesen:  Pelzmilben bei Meerschweinchen | Pet Yolo

Was soll ich machen?

Die FDA stellt fest, dass sowohl Einzelhändler als auch Verbraucher möglicherweise Rollen des potenziell kontaminierten Produkts in ihren Gefrierschränken haben. Sie ermutigen Käufer, nach der oben angegebenen Chargennummer Ausschau zu halten. Jeder, der Produkte aus dieser Charge gekauft hat, hat Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung. Wie immer sollten Haustiereltern die Etiketten genau im Auge behalten und sich nach dem Umgang mit Tierfutter gründlich die Hände waschen.

Informieren Sie sich über die Gefahren von Salmonella-Bakterien in Katzen- oder Hundefutter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert