Fahaka-Kugelfisch – Artenprofil und Fakten

fahaka puffer

Wenn Sie in ein 100-Gallonen-Aquarium investieren möchten und nach einer exotischen Fischart suchen, sind Sie bei mir genau richtig. Ich präsentiere Ihnen den Fahaka-Kugelfisch, einen der aufregendsten Großbeckenfische, die Sie finden können.

Dieser riesige fleischfressende Fisch ist aufgrund seines farbenfrohen Verhaltens, seines exotischen Aussehens mit seinen Knollenaugen und hervorstehenden Zähnen und, was noch wichtiger ist, seiner Ernährungsgewohnheiten eine wahre Wohltat für das Haus.

Fakt ist, dass sich viele Aquarianer den Fahaka-Kugelfisch einfach deshalb anschaffen, weil sie ihn fressen sehen wollen.

Aber lassen Sie uns mehr über den Fisch erfahren und wie Sie ihn in einer selbstgemachten Umgebung unterbringen können.

Was ist ein Fahaka-Kugelfisch?

Einfach ausgedrückt ist der Fahaka-Kugelfisch ein Kugelfisch, eine Fischart, die zur Familie der Tetraodontidae gehört. Zu den weiteren Arten, die unter die Gattung der Tetraodontidae fallen, gehören Ballonfische, Blasenfische, Krötenfische, Zuckerkröten und viele andere.

Obwohl alle Arten unterschiedlich sind, gibt es bei den meisten von ihnen ein Merkmal, und der Hinweis liegt im Namen.

Tetraodontidae bedeutet schlicht und einfach „vierzähnig“, was bereits Bände über das Aussehen und das Fressverhalten der Fische aussagt.

Der Fahaka-Kugelfisch weist zwei Paar verhärtete und massive Frontzähne auf, zwei am Unterkiefer und zwei am Oberkiefer. Diese sind sehr hart und können in Kombination mit den kräftigen Kiefern und der beeindruckenden Größe des Fisches schnell zu tödlichen Waffen werden.

Fahaka-Kugelfische nutzen ihren kräftigen Biss, um große Krebstiere zu vernichten, die sie in Rekordzeit kauen und fressen.

Fahaka-Kugelfische sind aggressive Raubtiere, die sich fleischfressend ernähren und für ihr Gedeihen bestimmte Umweltbedingungen benötigen. Also, lasst uns darauf eingehen!

Anforderungen an Fahaka-Kugelfische

Auch wenn der Pflegebedarf des Fahaka-Kugelfischs eher mittelmäßig ist, kann es schwieriger sein, den Fisch gesund und in gutem Zustand zu halten, als Sie denken.

Alles beginnt mit der Einrichtung seines Lebensraums, also fangen wir damit an.

Tankgröße und -einrichtung

Viele Leute empfehlen 75 Gallonen für einen Fahaka-Kugelfisch, aber Sie werden höchstwahrscheinlich mehr als das brauchen.

Ich empfehle ein 100-Gallonen-Stück, da dieser große und aktive Fisch viel Platz benötigt.

Auch die Einrichtung selbst ist wichtig. Fahaka-Kugelfische stammen aus pflanzenreichen Umgebungen, obwohl man sie nicht unbedingt als pflanzenfreundlich betrachten sollte, nur weil sie fleischfressend sind.

Während Fahaka-Kugelfische keine Pflanzen fressen oder angreifen, können sie diese während der Nahrungsaufnahme unbeabsichtigt zerstören.

Das liegt daran, dass es sich um unordentliche und gewalttätige Fresser handelt, die ihr Futter durch das ganze Aquarium schleppen und brutal behandeln. Es kommt häufig vor, dass Fahaka-Kugelfische versehentlich in Pflanzen beißen oder sie einfach allein durch bloße körperliche Gewalt zerbrechen.

Auch wenn Pflanzen notwendig sind, achten Sie darauf, dass Sie sich für widerstandsfähigere Arten entscheiden, die der Anwesenheit des Kugelfischs standhalten können. Dazu gehören unter anderem Arten wie Anubias und Javafarn, denen gelegentlich leichte Aggressionen nichts ausmachen.

Achten Sie außerdem auf einen sandigen und feinen Untergrund. Der Fahaka-Kugelfisch ist kein Grundfresser, aber er fungiert als solcher. Der Grund liegt im natürlichen Jagdverhalten des Fisches, da seine Beute hauptsächlich auf dem Untergrund lauert.

Es kommt häufig vor, dass der Kugelfisch die Nahrung vom Substrat jagt und frisst und dabei Sand in den Mund nimmt.

Aus diesem Grund sollten Sie auf Kies oder anderen rauen Untergrund verzichten, da der Kugelfisch dabei an den größeren Partikeln ersticken kann.

Weiterlesen:  Können Goldfische Insekten und Käfer fressen?

Zusammenfassend: Sandsubstrat, winterharte Pflanzen und viel Schwimmraum.

Wasserbedarf

Glücklicherweise ist der Fahaka-Kugelfisch widerstandsfähiger als andere Fischarten und benötigt daher keine unberührten Gewässer, um zu gedeihen.

Stellen Sie Temperaturen von etwa 22–27 °C ein, was für die meisten tropischen Aquarienfische der Standard ist. Für das beste Wassererlebnis sollte der pH-Wert bei etwa 7,0 bleiben.

Obwohl es sich hierbei um Standardparameter handelt, ist es wichtig zu beachten, dass diese Kugelfische das Tankwasser schnell verschmutzen können. Der Grund liegt im Fressverhalten der Fische.

Kugelfische benutzen ihre Vorderzähne, um Beute zu durchbrechen und anzubeißen, was dabei zu Chaos führt.

Außerdem gehen sie ziemlich aggressiv damit um, was dazu führt, dass sie die lebende Beute mit voller Wucht angreifen, besonders wenn sie hungrig ist.

Daher kommt es bei Kugelfischen häufig vor, dass sie das Substrat aufrühren und beim Füttern viele Futterreste hinterlassen. Das bedeutet, dass Sie eine ständige Reinigung und Wartung durchführen müssen, um den gefährlichen Anstieg von Nitraten im Wasser zu verhindern.

Und das Wichtigste: Investieren Sie in einen Tank mit mindestens 100 Gallonen Fassungsvermögen. Je größer der Tank ist, desto weniger Wartungsarbeiten sind erforderlich, um das Wasser sauber zu halten.

Fütterung und Diät

Fahaka-Kugelfische sind fleischfressende Raubtiere der besonderen Art. Sie gelten als Weichtierfresser, das heißt, sie ernähren sich hauptsächlich von Weichtieren, fressen aber auch eine Vielzahl wirbelloser Tiere.

Dazu gehören Krabben, Schnecken, Garnelen, Fische, Krebse, Insekten; so ziemlich alles, was tierisches Eiweiß enthält.

Ihre Ernährung sollte ihre instinktiven Vorlieben widerspiegeln, um ihren täglichen Nährstoffbedarf zu decken. Versorgen Sie die Fahaka-Kugelfische mit gefrorenem Schalenfutter, das speziell für sie entwickelt wurde, und stellen Sie sicher, dass Sie ihnen regelmäßig Lebendfutter geben.

Lebende Garnelen, Krabben und Schnecken sind notwendig, damit Ihre Fische gut ernährt und geistig und körperlich aktiv sind.

Denken Sie auch daran, dass die Zähne des Fisches während seines gesamten Lebens weiter wachsen. Das bedeutet, dass der Kugelfisch harte Mahlzeiten benötigt, um seine Zähne zu knirschen und ein übermäßiges Wachstum zu verhindern.

fahaka puffer fish

Brauchen Fahaka-Kugelfische eine Heizung?

Ja, eine Heizung ist notwendig, auch wenn der Fahaka-Kugelfisch kein übermäßig warmes Wasser benötigt. Der Zweck der Heizung besteht nicht nur darin, die Wassertemperatur zu erhöhen, sondern auch darin, plötzliche Temperaturschwankungen zu verhindern.

Dies kann dazu führen, dass Ihr Kugelfisch unter Temperaturstress leidet, was zu Appetitlosigkeit, erhöhter Heftigkeit oder Apathie und sogar Problemen mit dem Immunsystem führt.

Brauchen Fahaka-Kugelfische einen Filter?

Ja, der Filter ist unbedingt notwendig, zumal der Kugelfisch ein äußerst unordentlicher Fisch ist. Der Filter entfernt einen Teil der Speisereste und hält die Umgebung bis zum Wartungstag einigermaßen sauber.

Besorgen Sie sich eine gute Filtereinheit mit ausreichender Leistung, um eine optimale mechanische Reinigung zu gewährleisten.

Möglicherweise ist auch Aktivkohle erforderlich, da Sie Ihren Kugelfischen viel Lebendfutter geben. Kombinieren Sie dies mit der unordentlichen Fressgewohnheiten des Kugelfischs, und Sie werden feststellen, dass eine Menge organisches Material im Wasser verrottet.

Die Aktivkohle verdünnt die gefährlichen Chemikalien, die den Lebensraum der Fische schnell vergiften könnten.

Wie viel kostet der Fahaka-Kugelfisch?

Der Preis für einen jungen Fahaka-Kugelfisch liegt zwischen 20 und 30 US-Dollar. Dies sind keine teuren Fische, aber sie sind deutlich teurer als Ihre normalen Lebendgebärenden.

Der Grund dafür ist die Größe des Fisches, da diese Kugelfische ziemlich groß werden können. Der Preis des Fisches wird auch von Faktoren wie Unterart, Größe, Alter, Färbung usw. beeinflusst.

Für das beste Kosten-Gewinn-Verhältnis besorgen Sie sich einen gesunden Jungkugelfisch, vorzugsweise nicht größer als 10–12 cm.

Weiterlesen:  Warum graben Panzerwelse ständig im Sand?

Junge Kugelfische lassen sich leichter darin trainieren, verschiedene Nahrungsmittel zu essen, und sie gewöhnen sich schneller an ihre neue Umgebung.

Wie lange lebt ein Fahaka-Kugelfisch?

Unter optimalen Bedingungen können Fahaka-Kugelfische in Gefangenschaft problemlos bis zu 10 Jahre alt werden.

Sie können die Lebensdauer Ihrer Fische verlängern, indem Sie:

  • Bereitstellung einer gesunden und nahrhaften Ernährung mit den notwendigen gelegentlichen Lebendfutter-Leckereien
  • Investieren Sie in ausreichend Platz, vorzugsweise mindestens 100 Gallonen
  • Halten Sie einen Kugelfisch pro Becken, um Spannungen zwischen den Fischen zu vermeiden
  • Reinigen Sie den Lebensraum der Fische regelmäßig und entfernen Sie Futterreste, um die Bildung von Ammoniak zu verhindern

Fügen Sie zusätzlich Pflanzen hinzu und besorgen Sie sich einen sandigen Untergrund, um ein Ersticken zu verhindern, wenn der Kugelfisch beim Füttern Sand aufnimmt, und schon ist alles gut.

Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie die körperliche Verfassung Ihres Kugelfischs nach Möglichkeit täglich visuell beurteilen. Diesen Fischen fehlen Schuppen oder Körperbedeckung, weshalb sie sehr anfällig für körperliche Verletzungen und Parasiten sind.

Vermeiden Sie harte Pflanzen und spitze oder schroffe Dekorationen oder Steine, die den Fisch verletzen könnten. Selbst geringfügige Hautläsionen können sich infizieren und in Kürze tödlich sein.

Wie groß werden Fahaka-Kugelfische?

Fahaka-Kugelfische können bis zu 15 Zoll groß werden, viele Berichte deuten jedoch darauf hin, dass sie in vielen Fällen 18 Zoll erreichen.

Mehrere Aspekte können die Wachstumsrate und Gesamtgröße des Fisches beeinflussen, darunter die Ernährung des Fisches, seine allgemeine Gesundheit, Pflege und Wartung und sogar die Größe des Aquariums.

Fehlt Ihrem Kugelfisch der nötige Platz, wird er nicht so groß.

Aus diesem Grund sollten Sie Ihren Fahaka-Kugelfisch immer in einem Fassungsvermögen von mindestens 100 Gallonen unterbringen, auch wenn der Jungkugelfisch zu klein für das Aquarium ist. Machen Sie sich keine Sorgen, es wird schnell groß, besonders wenn es ausreichend Platz und eine ausgewogene Ernährung hat.

Sind Fahaka-Kugelfische aggressiv?

Ja, Fahaka-Kugelfische sind aggressiv und territorial. Ich empfehle nicht, sie mit anderen Fischarten zu kombinieren, da es zwangsläufig zu Spannungen kommt.

Streicheln Sie den Fisch auch nicht und versuchen Sie auch nicht, mit ihm zu spielen, egal wie süß der Kugelfisch auch erscheinen mag.

Vergessen Sie die Tatsache, dass der Biss des Kugelfischs Ihre Finger leicht von Ihrer Hand lösen kann. Das ist Ihre geringste Sorge.

Die eigentliche Gefahr liegt im giftigen Inhalt des Fisches. Fahaka-Kugelfische sind giftig, da sie das berüchtigte Tetrodotoxin enthalten, ein sehr starkes Neurotoxin. Der Fisch verfügt nicht über spezielle Drüsen, die das Gift ausscheiden.

Stattdessen sondert er es über seine Haut ab. Fassen Sie den Fisch also nicht mit bloßen Händen an.

Auch das Fleisch des Fisches ist mit dem tödlichen Gift angereichert, weshalb Sie den Verzehr des Fahaka-Kugelfischs vielleicht vermeiden sollten. Wissen Sie, falls es Ihnen in den Sinn kommt.

Tetrodotoxin ist 1.000-mal giftiger als Cyanid und hat kein Gegenmittel.

Lassen Sie sich also nicht vom charmanten Verhalten des Fisches täuschen, denn Fahaka-Kugelfische entwickeln oft eine enge Bindung zu ihren Besitzern.

Dies sind intelligente Fische, die mit der Zeit lernen, Sie zu erkennen, und sogar fröhlich und nervös werden, wenn Sie bemerken, dass Sie ihr Essen bringen. Zeigen Sie ihnen einfach eine lebende Krabbe durch das Tankglas und Sie werden verstehen, was ich meine.

Fahaka-Kugelfischkameraden

Ausgewachsene Fahaka-Kugelfische sind mit keinem kleinen oder großen Fisch kompatibel. Das liegt daran, dass es alle kleinen Fische frisst und die größeren angreift, verletzt und tötet.

Es ist auch keine bessere Option, die Fahaka mit aggressiveren Arten zu paaren, die sich behaupten können. Jeder Angreifer, der es wagt, den Fahaka zu ersticken oder zu beißen, wird durch eine schnelle Tetrodotoxin-Infusion einen langsamen und qualvollen Tod erleiden.

Es ist am besten, einen Fahaka-Kugelfisch pro Becken zu haben und jegliche Mitbewohner zu meiden.

Weiterlesen:  Wassersucht bei Betta-Fischen – Wie behandelt man aufgeblähte Betta-Fische?

Fahaka-Kugelfische können nicht einmal den Raum mit Artgenossen teilen, da sie immer bereit sind, um Nahrung und Raum zu kämpfen und zu konkurrieren. Dies macht es nahezu unmöglich, sie zu züchten.

Sind Fahaka-Kugelfische gut für Anfänger?

Nein, Fahaka-Kugelfische sind nicht für Anfänger geeignet. Sie sollten den Fisch nur dann aufnehmen, wenn Sie bereits Erfahrung im Aquariengeschäft haben.

Dieser Fisch ist aus mehreren Gründen keine gute Wahl für Aquarianer-Anfänger:

  • Sie benötigen zu viel Platz und Sie können nicht in einen 100-Gallonen-Tank investieren, ohne vorher Erfahrung auf diesem Gebiet zu haben
  • Der Fisch reagiert empfindlich auf Wasserparameter und benötigt intensive Pflege und Wartung
  • Aufgrund des Fehlens von Schuppen ist der Fisch anfällig für Ich, Egel und verschiedene Bakterien- und Pilzinfektionen
  • Es wird Ihnen schwer fallen, mit dem überenergischen und oft gewalttätigen Temperament des Fisches umzugehen
  • Die unordentlichen Essgewohnheiten des Fisches verursachen viele Kopfschmerzen usw.

Wenn Sie jedoch Erfahrung mit Kugelfischen oder ähnlichen Fischen haben, ist der Fahaka-Kugelfisch eine gute Wahl.

Sorgen Sie für stabile Wasserbedingungen, einen sauberen Lebensraum und eine nahrhafte Ernährung für diesen Fisch und er wird Ihnen noch viele Jahre lang erhalten bleiben.

Wie erkennt man, ob der Fahaka-Kugelfisch männlich oder weiblich ist?

Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie jemals die Antwort auf diese Frage finden.

Wie züchten Fahaka-Kugelfische?

Der Zuchtprozess des Fahaka unterscheidet sich etwas von dem, was Sie vielleicht gewohnt sind. Das Weibchen lässt einen sichtbaren Legebohrer wachsen, den das Männchen verkehrt herum sucht und daran befestigt. Dadurch kann das Kugelfischmännchen die Eier noch im Weibchen befruchten.

Das Weibchen eliminiert dann gleichzeitig die Eier und das Sperma des Männchens, woraufhin der Fortpflanzungsprozess endet.

Die Eier können je nach Umgebungsbedingungen 72 bis 96 Stunden lang inkubieren, und die resultierenden Jungfische benötigen zum Überleben besondere Pflege.

Das bedeutet, dass Sie entweder die Elterntiere aus der Haltung entfernen oder die Jungfische in ein anderes Becken umsiedeln sollten. Außerdem benötigen die Jungfische viel mehr Futter, als man erwarten würde.

Für eine ausreichende Nährstoffaufnahme sollten Sie ihnen mehrere Mahlzeiten pro Tag geben.

Wenn sich die Zucht der Fahaka-Kugelfische schließlich zu einfach anhört, liegt das daran, dass dies nicht der Fall ist. Für jemanden, der schon einmal Fahaka-Kugelfische gezüchtet hat, hört es sich nur einfach an, und der Zuchtprozess ist selbst für ihn eine Herausforderung.

In Wirklichkeit züchtet niemand diese Kugelfische wirklich, sondern kauft sie stattdessen.

Der Hauptgrund dafür ist, dass Fahaka-Kugelfische schwierig zu sexuell sind. Erst wenn die Paarungszeit kommt, wissen Sie sicher, ob Ihre beiden Fahaka-Kugelfische Männchen und Weibchen sind oder vom gleichen Geschlecht. Zweitens müssen Sie das Aggressionsniveau des Fisches berücksichtigen.

Fehlt den Fahaka-Kugelfischen der nötige Platz, kämpfen sie bis zum Tod, egal ob sie sexuell kompatibel sind oder nicht.

Aus diesem Grund verzichten die meisten Menschen ganz darauf, sie zu züchten und kaufen stattdessen ihre gewünschten Fahaka-Kugelfische. Ich empfehle Ihnen, dasselbe zu tun.

Abschluss

Fahaka-Kugelfische sind ein Leckerbissen für Fleischfresser, die gerne zusehen, wie ihre Fische ihre Beute ausweiden. Dies sind große und gefräßige Tiere mit viel Persönlichkeit und Präsenz.

Denken Sie daran, dass es ziemlich schwierig ist, sie zu züchten, sie sind aggressiv, fast unmöglich zu züchten und bei Berührung giftig.

Sie sind außerdem äußerst liebenswert, daher werde ich Sie nicht verurteilen, wenn Sie alle Nachteile ignorieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert