Können Katzen Popcorn essen? – Pet Yolo

kitten and popcorn

Wenn Sie sich in Ihrem Heimkino mit einer Schüssel Popcorn entspannen, werden Sie wahrscheinlich ein Stück fallen lassen. Aber was passiert, wenn Ihre Katze das Popcorn frisst?

Ist Popcorn für Katzen unbedenklich? Die gute Nachricht ist, dass Popcorn für Katzen nicht giftig ist, aber es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihrer Katze absichtlich Popcorn füttern.

Kurzübersicht: Können Katzen Popcorn essen?

Giftig: Nein Häufig Allergen: Nein Artgerecht: Nein Wie oft füttern: Nie Wie viel füttern: Keine

Zusammenfassung des Inhalts

Popcorn ist für Katzen nicht giftig oder giftig, aber auch nicht gut für sie. Es ist am besten, Ihrer Katze absichtlich kein Popcorn zu geben, aber wenn sie ein oder zwei Stücke frisst, die auf den Boden gefallen sind, wird sie wahrscheinlich nicht zu viele Probleme haben.

Was ist Popcorn?

Popcorn stammt aus den Kernen einer Maissorte, die als Mais bezeichnet wird Zea Mays. Er ist eng verwandt mit Maiskolben (auch Zuckermais genannt), wird aber seit Tausenden von Jahren wegen der harten, undurchlässigen Außenhülle des Kerns gezüchtet. Dies, kombiniert mit der harten Stärke im Inneren, ist der Grund dafür, dass Popping-Mais beim Erhitzen auf 450oF „platzt“.

Gepoppte Körner können in Beuteln mit verschiedenen Geschmacksrichtungen wie Karamellmais, gesalzenem Popcorn und Butterpopcorn gekauft werden. In der herzhaften Form hat Popcorn als gesunder Snack in letzter Zeit eine Revolution erlebt. Popcorn kann auch ungepoppt gekauft werden, entweder als Körner zum Poppen auf einem Herd oder in einem vorgewürzten mikrowellengeeigneten Beutel.

Popcorn-Ernährungsstatistiken

Es gibt so viele verschiedene Arten von Popcorn und sie können auf so viele verschiedene Arten gekocht werden, dass die Nährwerte für Popcorn stark variieren können. Einige Popcornsorten gelten als gesunder Genuss, andere sind ungesund und sollten nicht oft gegessen werden.

Wir haben uns 100 g vorgepopptes (verzehrfertiges) einfaches Popcorn angesehen, das laut USDA ungefähr Folgendes enthält:

Wasser 2,64 g
Energie 486 kcal
Eiweiß 10,27 g
Fett 23,44 g
Kohlenhydrat 61,73 g
Faser 11,5 g
Zucker 0,69 g

Darüber hinaus kann Popcorn einige Mikronährstoffe enthalten, darunter Vitamine und Mineralstoffe wie:

Phosphor 284mg
Niacin 1,83mg
Folat 25ug
Kalium 261mg
Magnesium 114mg
Natrium 313mg

Nährwert von Popcorn

Popcorn besteht hauptsächlich aus Kohlenhydraten und Fetten mit einer kleinen Menge Protein. Dies macht es zu einem ausgezeichneten Snack für Menschen, aber weniger gut für Katzen. Katzen brauchen eine proteinreiche, fettreiche Ernährung und brauchen keine Kohlenhydrate.

Obwohl Popcorn einige Mineralien und B-Vitamine enthält, sind diese nicht in ausreichender Menge vorhanden, um Ihrer Katze einen ernährungsphysiologischen Vorteil zu verschaffen. Es sind keine gesundheitlichen Vorteile des Verzehrs von Popcorn bekannt.

Können Katzen Popcorn essen? Ist Popcorn gut für Katzen?

Wenn Ihre Katze gerade ein Stück Popcorn geschnappt hat oder gerade damit auf dem Boden herumschlägt, machen Sie sich keine Sorgen – Popcorn steht nicht auf der Liste der giftigen Lebensmittel der ASPCA.

Das bedeutet aber nicht, dass Popcorn Katzen als Snack gegeben werden sollte – es ist nicht so gesund und hat einige zusätzliche Probleme, auf die Katzeneltern achten sollten.

Popcorn ist reich an Kohlenhydraten

Popcorn besteht hauptsächlich aus Kohlenhydraten und Fett mit einer winzigen Menge Protein. Während dies eine natürliche Kombination für das menschliche Verdauungssystem sein mag, haben sich Katzen zu einer fleischbasierten Ernährung entwickelt. Obwohl Katzen obligate Fleischfresser sind, können sie im Rahmen einer ausgewogenen Ernährung Kohlenhydrate verdauen. Zu viele Kohlenhydrate können jedoch ihr Verdauungssystem stören und zu Gewichtszunahme, Insulinresistenz und Diabetes führen.

Popcorn ist eine Erstickungsgefahr

Popcorn ist leicht und luftig, was bedeutet, dass es leicht einzuatmen ist. Die Popcornstücke haben die perfekte Größe, um sich im Hals oder in der Lunge einzuklemmen und Erstickungsanfälle zu verursachen. Tatsächlich sollte Popcorn aufgrund der Gefahr nicht an Kinder unter 4 Jahren verfüttert werden – und Tiere sind ebenfalls gefährdet.

Wenn Ihre Katze ein Stück Popcorn geschlichen hat und zu ersticken scheint oder in Not ist, sollten Sie Ihren Tierarzt anrufen, um Notfallanweisungen zu erhalten.

Während die meisten Katzen, die Popcorn essen, nicht ersticken, ist es ein definitives Risiko und eines, das ich nicht gerne eingehen würde, zumal Popcorn für Ihren pelzigen Freund nicht gesund ist und keinen Nährwert für ihn enthält.

Popcorn-Toppings

Eine Sache, die wir bisher nur angerissen haben, sind die verschiedenen Toppings, mit denen Popcorn kommen kann. Viele dieser Toppings machen Popcorn weniger gesund und einige können sogar giftig sein.

Butter-Popcorn

Selbstgemachtes Butterpopcorn enthält wahrscheinlich nur Butter und vielleicht ein wenig Öl. Obwohl es reich an Fett ist, sind diese Inhaltsstoffe für Katzen nicht giftig. Auch hier sollten sie nicht regelmäßig verabreicht werden, und es besteht ein geringes Risiko, dass sie Magenverstimmungen verursachen, aber Sie müssen Ihre Katze nicht zum Tierarzt bringen, wenn sie hausgemachtes Butterpopcorn gefressen hat.

Allerdings sind Mikrowellenpopcorn mit Buttergeschmack und vorgepopptes Butterpopcorn eine andere Sache. Dabei kann künstliches Butteraroma namens Diacetyl verwendet werden, das nachweislich bei Menschen und Ratten eine Lungenkrankheit verursacht, die oft als „Popcorn-Lunge“ bezeichnet wird.

Gesalzenes Popcorn

Der hohe Natriumchloridgehalt in gesalzenem Popcorn kann übermäßigen Durst und vermehrtes Wasserlassen verursachen und zu Bluthochdruck beitragen. Genügend Salz kann bei Katzen sogar eine Natriumvergiftung verursachen.

Caramel Popcorn

Karamell-Popcorn ist extrem zuckerhaltig. Es kann auch Gewürze wie Muskatnuss oder Zimt enthalten, die für Katzen giftig sein können.

Popcorn mit Schokoladenüberzug

Es versteht sich von selbst, dass das Essen von Popcorn mit Schokoladenüberzug schlecht für Katzen ist, daher sollten sie auf keinen Fall Schokoladenpopcorn bekommen.

Wie viel Popcorn darf eine Katze essen?

Es ist unwahrscheinlich, dass Ihr katzenartiger Freund irgendwelche negativen Auswirkungen erleidet, wenn er versehentlich ein einzelnes Maiskorn isst, solange er nicht das Pech hat, daran zu ersticken. Sogar ein paar Stücke Popcorn werden wahrscheinlich in Ordnung sein.

Allerdings ist Popcorn nicht gut für Katzen. Es enthält keine wertvollen Nährstoffe für sie und wird hauptsächlich aus Kohlenhydraten hergestellt, die Katzen in ihrer Ernährung nicht benötigen. Katzen, die regelmäßig Popcorn essen, werden auch eher fettleibig und bekommen Diabetes. Es ist keine gute Idee, Katzen absichtlich mit Popcorn zu füttern, aber wenn sie etwas zupacken, während Sie nicht hinsehen, wird es ihnen wahrscheinlich gut gehen.

Wenn Ihre Katze eine große Menge Popcorn frisst, wird sie wahrscheinlich Verdauungsprobleme bekommen. Dies vergeht normalerweise schnell, aber wenden Sie sich an Ihren Tierarzt, wenn er lethargisch wird oder das Wasser nicht bei sich behalten kann.

Abschließende Gedanken

Popcorn ist für Katzen nicht giftig oder giftig, aber auch nicht gut für sie. Es ist am besten, Ihrer Katze absichtlich kein Popcorn zu geben, aber wenn sie ein oder zwei Stücke frisst, die auf den Boden gefallen sind, wird sie wahrscheinlich nicht zu viele Probleme haben.

Überprüfen Sie die Verpackung, um sicherzustellen, dass das Popcorn keine für Katzen giftigen Zusatzstoffe oder Aromen enthält, und achten Sie auf Durchfall, wenn sie zu viel gegessen haben.

Häufig gestellte Fragen

Ist Popcorn sicher für Katzen?

Einfaches Popcorn ist für Katzen nicht giftig. Es besteht jedoch Erstickungsgefahr. Es enthält auch keinen Nährwert für Katzen, ist also keine gute Wahl für einen gesunden Snack und sollte nicht Teil der Ernährung Ihrer Katze sein.

Können Katzen rohes Popcorn essen?

Es ist keine gute Idee, rohes Popcorn an Katzen zu füttern. Es schadet jedoch wahrscheinlich nicht und das Popcorn sollte unverändert durch das Verdauungssystem wandern. Die zähe Samenschale auf dem Maiskorn ist sehr schwer zu verdauen, was bedeutet, dass rohe Popcornkörner wahrscheinlich problemlos in die Katzentoilette gelangen.

Können Katzen gebuttertes Popcorn essen?

Ein oder zwei Stücke gebuttertes Popcorn als Einzelstück werden wahrscheinlich kein Problem verursachen. Popcorn mit Butter ist jedoch kein gutes Menschenfutter für Katzen, da es kaum Eiweiß und viel Kohlenhydrate und Fett enthält. Wenn das Popcorn vorgebuttert kam, besteht auch die Gefahr von Nebenwirkungen durch das Diacetyl, das beim Einatmen Lungenprobleme verursachen kann.

Ist Mais schädlich für Katzen?

Es ist nicht bekannt, dass Mais für Katzen schädlich ist, und Katzen können die meisten Maissorten bedenkenlos fressen. Katzen sollten mit einem kompletten Katzenfutter gefüttert werden, das Mais enthalten kann. Mais ist kein „Füllstoff“ im Katzenfutter, er liefert Nährstoffe, aber sie sollten nicht zu viel davon haben.

Weiterlesen:  So verhindern Sie, dass Ihre Katze nach der Operation springt - Pet Yolo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert