Läusebefall bei Ratten | Pet Yolo

01rat

Ektoparasitäre Pedikulose bei Ratten

Blutsaugende Läuse sind häufige Ektoparasiten (Parasiten, die die Außenseite des Körpers befallen) von wilden Nagetieren. Diese Art von Parasiten, auch Pediculus genannt, ist bei Haustierratten relativ selten und wird manchmal erworben, wenn eine Hausratte mit einem wilden Nagetier in Kontakt kommt.

Sie können einen Läusebefall vermuten, wenn Ihre Ratte viel mehr als gewöhnlich kratzt. Neben Unbehagen und Irritationen bei der Ratte kann ein Läusebefall auch zu so viel Blutverlust führen, dass sich eine Anämie entwickeln kann. Unbehandelt kann Anämie zum Tod führen.

Der Befall von Ratten mit Läusen ist nicht zoonotischer Natur, da die Art der Laus, die Ratten infiziert, spezifisch für Nagetiere ist. Menschen, die mit befallenen Ratten umgehen, laufen kein Risiko, von Läusen befallen zu werden.

Symptome und Typen

  • Sichtbare Läuse und Eier auf der Haut/dem Haar
  • Intensives Kratzen
  • Unruhe
  • Schwäche (aufgrund von Anämie)

Ursachen

Es ist bekannt, dass Haustierratten Läuse hauptsächlich durch Kontakt mit wilden Nagetieren erwerben. Dies tritt normalerweise auf, wenn ein wildes Nagetier in der Lage ist, in engen Kontakt mit Ihrer Haustierratte zu kommen, dass die Läuse in der Lage sind, auf den Körper Ihrer Haustierratte oder in ihre Lebensumgebung (z. B. Einstreu, Einstreu) überzugehen.

Diagnose

Ein Läusebefall kann durch die Identifizierung der erwachsenen Läuse oder das Vorhandensein von Eiern auf der Haut und dem Haar der Ratte diagnostiziert werden. Beobachtete klinische Symptome können einen allgemeinen Hinweis auf die Schwere des vorliegenden Problems geben. Wenn Ihr Tierarzt eine Anämie vermutet, wird ein großes Blutbild zeigen, ob Ihre Ratte an einer verminderten Anzahl roter Blutkörperchen leidet.

Behandlung

Medizinische Pulver und Sprays sind für eine einfache Behandlung von Läusen erhältlich. Wie bei anderen Fällen von ektoparasitischem Befall wird Läusebefall am häufigsten durch topische (äußerliche) Anwendung von medizinischen läusetötenden Stäuben und Sprays behandelt. Manchmal kann das Medikament in Form einer Lösung verabreicht und oral über das Trinkwasser verabreicht werden. Ihr Tierarzt wird Sie je nach Schwere des Befalls über den besten Verabreichungsweg beraten.

Weiterlesen:  Wie man ein Hauskaninchen an der Leine trainiert | Pet Yolo

Leben und Management

Befolgen Sie die Ratschläge Ihres Tierarztes bezüglich der richtigen Anwendung der medizinischen Stäube und Sprays bei Ihrer Hausratte. Ein erneuter Befall mit Läusen ist üblich, es sei denn, Sie sorgen für eine desinfizierte und hygienische Lebensumgebung für Ihre Ratte.

Selbst bei gewissenhafter Pflege können einige der Nissen übersehen werden und ein erneuter Befall festgestellt werden. Untersuchen Sie die Haut Ihrer Ratte regelmäßig auf Läuse und Nissen, insbesondere in den Wochen nach dem Erstbefall.

Verhütung

Das regelmäßige Reinigen und Desinfizieren des Wohnbereichs der Ratte und das Sicherstellen, dass wilde Nagetiere keinen Zugang zum Lebensraum Ihrer Ratte haben, sind unerlässlich, um Ihre Ratte frei von diesem Parasiten zu halten. Eine weitere wichtige Routine ist das Waschen Ihrer Hände und Kleidung nach dem Umgang mit einer anderen Ratte, insbesondere vor dem Umgang mit Ihrer eigenen Ratte. Auch wenn die andere Ratte gesund und frei von Parasiten erscheint, ist es am besten, Vorkehrungen zu treffen. Das Befolgen dieser Schritte kann helfen, einen Läusebefall – sowie viele andere ansteckende Krankheitszustände – bei Ihrer Hausratte zu verhindern oder zu kontrollieren.

Verweise

Beitragsbild: iStock.com/Nigel Harris

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

    Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert