LaPerm | Persönlichkeit, Pflege und Zuchtgeschichte

LaPerm 1

Eine LaPerm-Katze fällt durch ihr lockiges Fell auf

Beim Betrachten einer LaPerm-Katze fällt sofort das weiche, lockige Fell auf. Tatsächlich sehen sie aus, als hätten sie gerade eine Dauerwelle bekommen! Das Aussehen dieser freundlichen Katzenrasse ist das Ergebnis einer zufälligen genetischen Mutation, die in der Zucht beibehalten wurde. Darüber hinaus haben diese Katzen eine sehr anhängliche und gesellige Persönlichkeit, was sie zu hervorragenden Familienkatzen macht.

LaPerm-Katzen sehen aus

Das weiche Fell von LaPerm-Katzen kann lang oder kurz sein. Es ist jedoch immer lockig, was kleinen Katzen ein leicht zerzaustes Aussehen verleiht. Außerdem können die Haare nur leicht gewellt sein oder sogar lockige Locken bilden, die beliebteste Variante. Einige Züchter unterscheiden den lockigen Felltyp von LaPerms wie folgt:

  • BC (born curled): Kätzchen werden mit lockigem Fell geboren (dies ist die bekannteste und beliebteste Variante geworden)
  • BS (gerade geboren): Kätzchen werden mit glattem Fell geboren
  • BB (born bald): Kätzchen werden haarlos geboren und entwickeln mit zunehmendem Wachstum ein lockiges Fell.
  • Wenn es um die Fellfarbe geht, könnte diese Rasse nicht flexibler sein. Es gibt LaPerm-Katzen in allen bekannten Farben und Mustern. Am begehrtesten sind jedoch LaPerms mit rötlichem Haar oder mit Siamflecken mit gut definierten Locken. Außerdem kann das Fell dieser Katzen mit den Jahreszeiten variieren. Beispielsweise kann im Winter das Fell dichter werden und bei manchen Katzen ist das Fell im Halsbereich dicker, was den Eindruck erweckt, dass sie eine Art Halsband haben.

    Diese mittelgroßen Katzen, aber mit einem schlanken und muskulösen Körper, haben jedoch auch andere Eigenschaften, die sie einzigartig machen. Sie haben zum Beispiel abgerundete Füße, einen buschigen Schwanz und relativ große Ohren, die wie Rotluchse pelzig sein können. Der Kopf dieser Katzen ist dreieckig und die Wangen sind gut ausgeprägt und rund, wobei auch die Schnurrhaare passend zum restlichen Fell gewellt sind. LaPerm-Augen sind ausdrucksstark, leicht schräg und mandelförmig und können auch jede Farbe haben. Schließlich wiegen Männer zwischen 2,5 und 5 Pfund. LaPerm-Weibchen sind etwas kleiner und leichter.

    Geschichte der LaPerm-Rasse

    Die Geschichte dieser besonderen Katzenrasse begann 1982 auf dem Grundstück von Linda Koehl im US-Bundesstaat Oregon. Lindas Katze, die sich frei auf der Farm bewegte, hatte einen Wurf von sechs Kätzchen. Und etwas Seltsames geschah: Eines der Kätzchen war völlig anders als die Brüder, da sie ohne Fell geboren wurde. Darüber hinaus war auch die Persönlichkeit dieses Kätzchens etwas Besonderes. Im Gegensatz zu den Brüdern, die schnell damit begannen, ihre Umgebung zu erkunden, suchte dieses glatzköpfige Kätzchen aktiv Lindas Gesellschaft auf und folgte ihr ständig.

    Curly, die Mutter aller LaPerm-Katzen

    Im Alter von 8 Wochen zeigte dieses Kätzchen das körperliche Merkmal, das zum Markenzeichen der Rasse geworden ist: das lockige und weiche Fell. Damals nannte Linda Koehl ihr Kätzchen Curly (lockig auf Portugiesisch). Im Laufe der Zeit wurde Curly schwanger und gab ihre genetische Mutation an ihre Kinder weiter. So kamen 5 ihrer Kitten ohne Fell zur Welt und entwickelten später das bekannte lockige und weiche Fell. Linda Koehl, die wenig Ahnung von Genetik hatte, begann sich tiefer mit den Prozessen der Fortpflanzung und genetischen Übertragung von Katzen zu befassen und nahm Curly und ihre Kätzchen zu sich nach Hause. Dort beobachtete er sorgfältig das Verhalten und die körperliche Entwicklung der Kätzchen und wählte dann gewöhnliche Hauskatzen aus, um sich mit ihnen zu paaren.

    Weiterlesen:  Waren Hunde und Katzen auf der Mayflower?

    Rasse Anerkennung

    Eine Freundin von Linda, die von dem lockigen Fell und der süßen Art ihrer Katzen beeindruckt war, schlug ihr vor, sie zu einer Ausstellung mitzunehmen. Linda, begierig darauf, Expertenmeinungen über ihre Katzen zu hören, zeigte sie der Katzenzuchtrichterin Kim Everett, die wiederum Linda ermutigte, die Zucht fortzusetzen. Darüber hinaus ermutigte Everett Linda, den Prozess zur offiziellen Anerkennung der Rasse einzuleiten. Und Linda war erfolgreich! Im Jahr 2004 hat die TICA (The International Cat Association), die über das weltweit größte genetische Katzenregister verfügt, die Katzenrasse LaPerm offiziell anerkannt (wobei Perm in den USA die Abkürzung für permanent ist). 2015 hat die FIFe (Fédération Internationale Féline) diese Rasse auch offiziell anerkannt.

    Schaffung

    Da die Katzenrasse LaPerm relativ neu ist, gibt es noch wenige Züchter. Und wie zu erwarten, leben die meisten Züchter in den USA, dem Ursprungsland der Rasse. Es gibt jedoch auch Züchter in Großbritannien, den Niederlanden, Deutschland, Russland und Frankreich, die versuchen, die Rasse in ihren Ländern und in den Nachbarländern zu fördern. Je nachdem, welchem ​​Verband der Züchter angehört, kann er seine LaPerms mit Katzenrassen des orientalischen Typs kreuzen, um die genetische Vielfalt zu erhöhen. Diese Kreuzungen sind möglich, weil das Gen, das das lockige Fell hervorbringt, dominant ist (im Gegensatz zu Rex-Katzen) und daher Kitten die gewünschten Eigenschaften auch mit einem Elternteil einer anderen Rasse beibehalten. Seit 2015 haben die FIFe und die CFA (Cat Fanciers‘ Association) diese Praxis jedoch verboten.

    LaPerm Katzenpersönlichkeit

    Diese Katzenrasse hebt sich nicht nur durch ihre körperliche Erscheinung, sondern auch durch ihren Charakter von anderen Rassen ab. Curly, die Ursprungskatze der Rasse, war für eine Farmkatze sehr an ihren Besitzer gebunden. Anders als seine Brüder verhielt sich Curly nicht wilder oder unberechenbarer. Tatsächlich versuchte diese Katze, ihrem Besitzer zu gefallen und liebte es, gestreichelt und gekuschelt zu werden. Und trotz der verschiedenen Kreuzungen gelang es den Züchtern, Katzen dieser Rasse freundlich und anhänglich zu halten.

    Lieblingsort: Schoß des Besitzers

    In Großbritannien sind LaPerm-Katzen als „Lappies“ bekannt, eine liebevolle Bezeichnung, die aus dem portugiesischen Wort „Lap“ stammt. Dieser liebevolle Spitzname weist eindeutig auf den Lieblingsplatz dieser Katzen hin – den Schoß ihres Besitzers! Aber das bedeutet nicht, dass Ihre LaPerm-Katze den ganzen Tag auf Ihrem Schoß bleibt, denn diese Katzen lieben es zu spielen oder zu ficken, genauso wie sie es lieben, verwöhnt zu werden. In jungen Jahren neigen Katzen dieser Rasse dazu, viel Energie zu haben und sind sehr aktiv. Daher ist es üblich, dass diese Kätzchen lustige und unerwartete Verhaltensweisen für großen Familienspaß haben. Wenn sie die Aufmerksamkeit und Zuneigung ihrer Familie haben, sind diese Katzen besonders glücklich.

    Weiterlesen:  Schwarze Katzen: zurückgewiesen und verfolgt | Adoptiere eine Katze | Pet Yolo

    Eine sehr gesellige Rasse

    LaPerms mögen es nicht, allein zu sein. Auch in einer mehrköpfigen Familie wählen sie in der Regel eine Bezugsperson. In Bezug auf Kinder und andere Haustiere, zum Beispiel Hunde, sind diese Katzen ausgezeichnete Begleiter, da sie gerne spielen und sehr freundlich sind. Natürlich verstehen sie sich auch sehr gut mit anderen Katzen.

    LaPerm-Kätzchen

    Leben mit einem LaPerm

    Wenn Sie eine LaPerm in Ihrer Familie haben möchten, vergessen Sie nicht, dass diese Katzen mehr als viele andere Rassen die Gesellschaft ihrer Besitzer brauchen. Daher sind Katzen dieser Rasse keine gute Wahl für diejenigen, die Vollzeit außerhalb des Hauses arbeiten. Damit Ihre LaPerm-Katze glücklich ist, braucht sie von den Besitzern täglich mehrere Stunden, sei es mit Spielen oder ausgedehnten Verwöhnsitzungen. Wenn Ihr LaPerm schnurrend auf Ihrem Schoß liegt, ist das ein unbestreitbares Zeichen von Glück und Wohlbefinden.

    Wichtig ist die Nähe zu den Eigentümern

    LaPerm-Katzen sind sehr gerne in der Nähe ihrer Besitzer. Selbst wenn sie alleine nach draußen gehen können, wird Ihre LaPerm die meiste Zeit lieber drinnen bleiben. Daher eignet sich diese Rasse hervorragend als Wohnungskatze, auch wenn Ihr Haus klein ist, da diese Katzen nicht anspruchsvoll sind. Ihre kleine Katze wird es Ihnen jedoch danken, dass Sie auf den Balkon gehen können, solange er absolut sicher ist. Denken Sie daran, dass für diese Katzen die Nähe zu ihren Lieblingsmenschen wichtiger ist als der Ort, an dem sie leben.

    Pflege

    Eine gute Möglichkeit, sich um Ihre kleine Katze zu kümmern, besteht darin, sich um ihr Fell zu kümmern, obwohl die Pflege, die LaPerms in Wirklichkeit benötigen, minimal ist. Wie jede Katze weiß auch die LaPerm, wie sie ihr Fell gut pflegt. Somit brauchen diese Katzen nur beim Fellwechsel die Hilfe der Besitzer. Verwenden Sie an dieser Stelle eine weiche Bürste, um die abgestorbenen Haare zu entfernen. Da sie es jedoch lieben, sich zu verwöhnen, lieben LaPerms es, gebürstet zu werden, ob sie es brauchen oder nicht. Kontrollieren Sie neben der Fellpflege regelmäßig die Ohren, Zähne und Augen Ihrer Katze. Auf diese Weise können Sie Entzündungen frühzeitig erkennen und verhindern, dass das Problem ernst wird.

    Gesundheit und Impfung

    Die grundlegende Gesundheitsversorgung trägt wesentlich dazu bei, ein langes und gesundes Leben für jede Katze zu gewährleisten, und die LaPem ist keine Ausnahme. Bringen Sie Ihre Katze daher regelmäßig zur Untersuchung zum Tierarzt. Obwohl diese Rasse keine spezifischen Begleiterkrankungen hat, kann LaPerms Magen-Darm-Infektionen oder Infektionen der oberen Atemwege entwickeln. Außerdem sollte Ihre Katze gegen häufige Katzenkrankheiten geimpft sein.

    Weiterlesen:  Onsior für Katzen: Übersicht, Dosierung & Nebenwirkungen - Pet Yolo

    LaPerm Katzenfutter

    Da Katzen dieser Rasse recht gesund sind, brauchen sie keine besondere Sorgfalt bei der Fütterung. Entscheiden Sie sich für ein langfristiges Wohlbefinden jedoch für ein qualitativ hochwertiges Futter, denn nur so ist sichergestellt, dass Ihre Katze die notwendigen Nährstoffe in der notwendigen Menge zu sich nimmt. Überprüfen Sie vor dem Kauf die Etiketten auf der Katzenfutterpackung und achten Sie darauf, dass das Futter einen hohen Fleischanteil, Gemüse und Obst als Ergänzung und nur einen minimalen Anteil an Getreide enthält. Vermeiden Sie Rationen mit Fleischderivaten, da die Qualität dieser Fleischsorte nicht die beste für Katzen ist. Eliminieren Sie Ihre Wahl der Rationen mit Zucker, Konservierungsmitteln oder Geschmacksverstärkern.

    Nassfutter oder BARF?

    Viele Menschen entscheiden sich dafür, ihren Welpen, egal ob Hund oder Katze, die BARF-Ernährung zu geben. Diese Art von Futter besteht im Wesentlichen aus rohem Fleisch und zielt darauf ab, die Art der natürlichen Ernährung von Großaugen nachzuahmen. Bei der Auswahl dieser Art der Ernährung müssen Sie jedoch über solide Kenntnisse über die Ernährungsbedürfnisse von Katzen und auch über die Nährstoffzusammensetzung der verschiedenen Lebensmittel verfügen. Wenn dies nicht der Fall ist, bevorzugen Sie hochwertiges Futter, das speziell für die Bedürfnisse Ihrer Katze entwickelt wurde. Viele Besitzer entscheiden sich dafür, ihrer Katze Futter und Nassfutter zu geben, damit sie beide Futterarten nutzen können. Überlegen Sie sich also, welche Art von Futter für Ihre Katze am sinnvollsten ist und die er gut findet. Das ist das beste Essen!

    Was kann man von einer LaPerm-Katze erwarten?

    Noch eine Frage, magst du Hunde? Diese Frage ist sinnvoll, da LaPerms oft mit Hunden verglichen werden. Als „bester Freund des Menschen“ folgen auch LaPerm-Katzen ihren Besitzern überallhin. Darüber hinaus suchen sie aktiv Aufmerksamkeit und Zuneigung von ihren Besitzern. Diese Katzen sind nicht wie die meisten ihrer Artgenossen, die stundenlang die Nachbarschaft erkunden können, ohne die Gesellschaft ihrer Besitzer zu benötigen. Im Gegenteil, LaPerms wollen immer bei ihrer menschlichen Familie sein. Und auch die Gesellschaft einer weiteren Katze, die ein geselliger LaPerm gerne annimmt, ist kein Ersatz für die Anwesenheit der Besitzer.

    LaPerm kaufen: Die wichtigste Frage

    Die wichtigste Frage, die Sie sich vor dem Kauf eines LaPerm stellen sollten, lautet: Habe ich jeden Tag genug Zeit, um meine Katze zu spielen, zu pflegen und zu verwöhnen? Wenn Sie eine vielbeschäftigte Person sind, die den größten Teil des Tages draußen verbringt, sind diese Katzen keine gute Wahl, wie Ihnen jeder seriöse Züchter bestätigen wird. Wenn Ihre Familie andererseits die Zeit und den Wunsch hat, Ihrer Katze viel Zeit zu widmen, ist LaPerm die ideale Wahl. In kürzester Zeit werden diese außergewöhnlich anhänglichen und charmanten Katzen die ganze Familie begeistern. Im Falle der LaPerm ist es nicht nur die eigenartige Optik, die die Herzen der Besitzer zum Schmelzen bringt, sondern vor allem ihr süßer und verspielter Charakter.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert