Prazosin für Katzen: Dosierung, Sicherheit und Nebenwirkungen – Pet Yolo

cat medicine

Prazosin ist ein Medikament, das am häufigsten bei Katzen verwendet wird, um Anzeichen von Harndruck zu lindern. In diesem Artikel erfahren Sie, was Prazosin ist, wie es bei Kätzchen angewendet wird, einige mögliche Nebenwirkungen und häufig gestellte Fragen.

Prazosin für Katzen Übersicht

Medikamententyp: Beruhigungsmittel, Anxilytikum Form: Kapsel, Tablette, Lösung Verschreibungspflichtig: Ja FDA-Zulassung: Nein Lebensstadien: Alle Markennamen: Desyrel, Olepto Gängige Namen: Prazosin Verfügbare Dosierung: 50-mg-Tabletten sind die häufigste Verwendung. Verfallsbereich: 2 Jahre

Über Prazosin für Katzen

Prazosin ist ein alpha-1-adrenerger Blocker. Es wirkt direkt als Relaxans für die glatte Muskulatur. Da Blutgefäße mit glatter Muskulatur ausgekleidet sind, kann die Anwendung von Prazosin auch zu einer Entspannung der Blutgefäße und einer Senkung des Blutdrucks führen.

Prazosin wird in der tierärztlichen Praxis am häufigsten zur Linderung von Harndrang bei Katzen eingesetzt, indem es den Tonus der glatten Muskulatur des Harnröhrenschließmuskels entspannt.

Bevor wir fortfahren, beachten Sie bitte, dass es immer äußerst wichtig ist, Ihren Tierarzt zu benachrichtigen, wenn Ihr Kätzchen Anzeichen einer Harndruckepisode entwickelt, auch wenn es in der Vergangenheit eine oder mehrere hatte. Es ist möglich, dass eine Katze, die sich beim Urinieren anstrengt, eine Harnröhrenobstruktion oder -blockade hat. Wenn eine Katze eine Harnwegsobstruktion entwickelt und nicht urinieren kann, gilt dies als medizinischer Notfall, der eine sofortige tierärztliche Versorgung erfordert.

Was bewirkt Prazosin für Katzen?

Feline Lower Urinary Tract Disease (FLUTD), ein Krankheitssyndrom, das bei Katzen zu Schwierigkeiten beim Wasserlassen und Harndruck führt, ist sehr häufig, insbesondere bei männlichen Katzen.

Bei Katzen, die an stressbedingter Harnwegsentzündung (auch feline idiopathische Zystitis oder FIC genannt), Harnkristallen, Schleimgrieß, Harnblasensteinen und anderen Ursachen von FLUTD leiden, stellen wir oft fest, dass sie beim Pinkeln sehr stark drücken und sich anstrengen. Die dringende Notwendigkeit zu pinkeln und die Anstrengung, dies zu tun, kann das Problem oft verewigen und zu schmerzhaften Krämpfen der Harnröhre führen.

Theoretisch können Katzen, die eine FLUTD-Episode durchmachen und sehr stark beim Wasserlassen anstrengen, von der Anwendung von Prazosin profitieren, da es helfen kann, die glatte Muskulatur in der Harnröhre zu entspannen, den Harnröhrenkrampf zu lindern und einen besseren Urinstrahl zu erzeugen, was wiederum hilft die Katze, sich zu entspannen und sich nicht mehr so ​​anzustrengen.

Die Verwendung von Prazosin bei Katzen ist vollständig off-label, was bedeutet, dass es für diese Verwendung nicht von der FDA zugelassen oder gekennzeichnet ist. Es gibt nur wenige Studien und begrenzte wissenschaftliche Beweise, um die Verwendung für diesen Zweck direkt zu unterstützen.

Tierärzte, die Prazosin verschreiben, verwenden es hauptsächlich auf der Grundlage anekdotischer Beweise und persönlicher Erfahrungen, die seinen Nutzen für Katzenpatienten in der Praxis sehen. Es gibt viele Tierärzte, die fest davon überzeugt sind, dass die Verwendung von Prazosin in Fällen von FLUTD-Episoden oder sogar einer Belastung durch Harnwegsinfektionen kurzfristig einen großen Unterschied macht, um die Anzeichen von Harnröhrenkrämpfen zu lindern und unseren Katzenpatienten wieder mehr Komfort zu bieten, indem sie die Behandlungsdauer verkürzen Episoden.

Da es die glatte Muskulatur der Blutgefäße entspannt, was zu einem niedrigeren Blutdruck führt, kann es auch hauptsächlich als Blutdruckmedikament für Katzen mit Bluthochdruck oder Bluthochdruck verwendet werden, ist aber normalerweise keine erste Wahl für Katzen und Katzen seine Verwendung für diesen Zweck ist im Allgemeinen ungewöhnlich.

Da ein niedriger Blutdruck die Arbeitsbelastung des Herzens verringern kann, kann es in ähnlicher Weise bei einigen Katzen mit schweren Herzerkrankungen oder bei dekompensierter Herzinsuffizienz angewendet werden. Aber auch hier ist es keine erste Wahl und wird sehr selten für diese Zwecke verwendet.

Nebenwirkungen von Prazosin für Katzen

Nebenwirkungen von Prazosin scheinen bei Katzen in allgemein verschriebenen Dosierungen ungewöhnlich zu sein und scheinen hauptsächlich in Fällen von Überdosierung aufzutreten.

Während es keine Studien gibt, die sich speziell mit Nebenwirkungen bei Katzen befassen, zeigten dem ASPCA Animal Poison Control Center zwischen 2009 und 2013 gemeldete Überdosierungsexpositionen niedrigen Blutdruck als häufigsten Befund, von dem weniger als die Hälfte der etwa 25 gemeldeten Katzen betroffen waren.

Anzeichen von niedrigem Blutdruck bei einem Kätzchen können unter anderem als Lethargie, Schwäche, Stolpern/schlechte Koordination, Appetitlosigkeit und blasses Zahnfleisch auftreten.

Lesen Sie auch: Hinterbeine der Katze kollabieren: Ursachen, Symptome und Behandlung

Aufgrund seiner blutdrucksenkenden Wirkung sollte Prazosin bei Katzen mit bestehender Niereninsuffizienz, Katzen mit vorbestehendem niedrigem Blutdruck oder Katzen mit Bluthochdruck, die bereits ein oder mehrere Medikamente zur Blutdrucksenkung erhalten, sehr vorsichtig angewendet werden.

Gastrointestinale Nebenwirkungen wie Erbrechen, Durchfall und verminderter Appetit treten nicht häufig auf, wurden aber berichtet.

Dosierung von Prazosin für Katzen

Die Dosierung von Prazosin für Katzen ist variabel und basiert normalerweise auf der Erfahrung eines Tierarztes, weshalb es wichtig ist, die Anweisungen Ihres Tierarztes zu befolgen, wenn dies Ihrem Kätzchen verschrieben wird.

Während die Dosierungsbereiche bis zu 2 mg pro Katze und Tag betragen können, scheint es anekdotisch wenig Nutzen über 1 mg pro Katze und Tag zu geben, und einige Tierärzte verwenden niedrigere Dosen als diese. Es ist üblich, dass die tägliche Prazosin-Dosis einmal täglich verabreicht oder in mindestens zwei Dosen aufgeteilt wird.

Obwohl die Protokolle variieren können, wird Prazosin meistens nur kurzfristig verwendet, um eine aktuelle Harnepisode zu lindern. Dies dauert in der Regel etwa 5-7 Tage.

Eine langfristige Anwendung und als Vorbeugung gegen Harnwegssymptome und Überanstrengung bei Katzen hat sich nicht als vorteilhaft erwiesen. Eine Studie aus dem Jahr 2017 des Journal of Veterinary Emergency and Critical Care fand keine Beweise für die Verwendung als langfristige vorbeugende Therapie.

Prazosin gibt es nur in pulverisierter Kapselform als Generikum oder als Humanmarke Minipress. Die Kapseln können typischerweise geöffnet werden, wobei das Pulver mit Dosen- oder Weichfutter bestreut und gemischt wird. In der Regel werden nur die 1-mg-Kapseln verschrieben, da höhere Dosierungen pro Tag wahrscheinlich keine positivere Wirkung haben und das Risiko für Nebenwirkungen erhöhen können.

Um die Dosierung für einige Katzen einfacher oder spezifischer zu gestalten, können einige Tierärzte Prazosin in flüssiger Form oder in kleineren Dosierungstabletten mischen.

Abschluss

In der Praxis kann Prazosin hilfreich sein, um Anzeichen von Harndrang bei Katzen zu lindern. In letzter Zeit gab es einige Diskussionen über seine Verwendung für diesen Zweck, insbesondere bei männlichen Katzen, aufgrund begrenzter Studien und Beweise, aber es scheint relativ sicher zu sein, es in den üblicherweise verschriebenen Dosen zu verwenden. Viele Tierärzte sind der Meinung, dass Prazosin symptomatischen Kätzchen wirklich helfen kann, und sind von seiner Anwendung überzeugt.

Häufig gestellte Fragen

Wofür wird Prazosin für Katzen verwendet?

Prazosin wird am häufigsten bei Katzen angewendet, um Anzeichen von Harndruck zu lindern, indem es die glatte Muskulatur in der Harnröhre entspannt. Harnanstrengung bei Katzen kann bei Harnwegsinfektionen sowie den verschiedenen Erscheinungsformen der felinen Erkrankung der unteren Harnwege (FLUTD) auftreten, einschließlich stressbedingter Harnwegsentzündungen (als feline idiopathische Zystitis oder FIC bezeichnet), Harnkristalle, Schleim und Sedimentgrieß , und Harnblasensteine.

Harndruck kann manchmal ein Zeichen dafür sein, dass eine Katze eine vollständige Harnröhrenobstruktion oder -blockade hat. Prazosin wird nicht zur Linderung von Harnwegsobstruktionen verwendet, und diese Fälle erfordern immer eine sofortige tierärztliche Versorgung.

Wie lange sollte eine Katze Prazosin einnehmen?

Obwohl Prazosin off-label verwendet wird und unterschiedliche Dosierungsprotokolle hat, wird es meistens nur für einen kurzen Zeitraum von einer Woche oder weniger verwendet. Während viele Tierärzte eine kurzfristige Anwendung als vorteilhaft erachten, um die Anspannung während aktiver Episoden zu lindern, fand eine Studie aus dem Journal of Veterinary Emergency and Critical Care aus dem Jahr 2017 keine Beweise für die Verwendung als Langzeittherapie zur aktiven Vorbeugung Harnanstrengungsepisoden passieren.

Was sind die Nebenwirkungen von Prazosin für Katzen?

Nebenwirkungen scheinen bei Prazosin ungewöhnlich zu sein, wenn es in den üblicherweise verschriebenen Dosen verwendet wird. Dieselbe Studie aus dem Jahr 2017 im Journal of Veterinary Emergency and Critical Care fand keine signifikanten Nebenwirkungen bei etwa 50 Katzen, denen 0,5 mg pro Katze und Tag verschrieben wurden. Es ist normalerweise ungewöhnlich, eine Dosierung von über 1 mg pro Katze und Tag zu sehen.

Nebenwirkungen traten am häufigsten bei Überdosierungen auf, und am häufigsten traten Anzeichen von Hypotonie oder niedrigem Blutdruck auf. Niedriger Blutdruck bei einer Katze kann unter anderem als Zeichen von Lethargie, Schwäche, vermindertem Appetit, Stolpern/schlechter Koordination und blassem Zahnfleisch auftreten.

Aufgrund seiner blutdrucksenkenden Wirkung sollte Prazosin bei Katzen mit bestehender Nierenerkrankung, Katzen mit vorbestehendem niedrigem Blutdruck oder hypertensiven Katzen, die bereits ein oder mehrere Medikamente zur Blutdrucksenkung erhalten, sehr vorsichtig angewendet werden.

Ist Prazosin sicher für Katzen?

Obwohl Prazosin ein Humanmedikament ist, das off-label verwendet wird und nur begrenzte Sicherheitsstudien verfügbar sind, wird es in der Regel als sicher in der Anwendung bei Katzen in allgemein verschriebenen Dosen angesehen.

Die Studie aus dem Jahr 2017 im Journal of Veterinary Emergency and Critical Care fand keine signifikanten Nebenwirkungen bei etwa 50 Katzen, wenn ihnen einen Monat lang alle 12 Stunden 0,25 mg verschrieben wurden.

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

    Alle Beiträge ansehen
Weiterlesen:  Die 10 Geräusche, die Katzen am meisten lieben - Pet Yolo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert