Umgang mit Haustiertod: Planung einer Haustierbestattung

defaultImg

Umgang mit dem Hundetod: Planen einer Haustierbeerdigung

Du liebst ihn wie ein Familienmitglied, im Leben und im Tod. Wenn der traurige Tag kommt, an dem Ihr Haustier stirbt, möchten Sie ihm den respektvollen Tribut zollen, den er verdient. Das Gedenken an Ihr Haustier mit einer Beerdigung bietet die Gelegenheit, sich an glückliche Zeiten zu erinnern, Ihren geliebten Menschen zu ehren und sich zu verabschieden.

Tierbestattungen und Gedenkstätten gibt es schon lange; Aufzeichnungen über sie existieren bis in die Jahre vor Christus zurück. Tatsächlich wurde laut National Geographic die älteste bekannte Haustierkatze in einem 9.500 Jahre alten Grab auf der Insel Zypern gefunden, begraben mit einem Menschen. Wie viele aufwendig mumifizierte Tiere belegen, die geborgen wurden, nahm das alte Ägypten die Aufgabe, seine verstorbenen Haustiere zu ehren, sehr ernst.

Heute gedenken wir unserer Haustiere mit Beerdigungen, Einäscherungen, Bestattungen auf Friedhöfen und Hinterhöfen, Präparatoren, und einige Besitzer verwenden sogar Kryotechnik und Klonen. Pfotenabdrücke, Haarausschnitte, Gedenksteine ​​und Edelsteine ​​aus den Hinterlassenschaften eines Haustieres sind weitere Mittel, um die Erinnerung an ein Haustier lebendig zu halten.

Die Hundebeerdigung

Die Tierbestattung ist ein ehrenvoller Abschied, an dem alle beteiligt sein können, die am Leben des verstorbenen Hundes beteiligt waren. Es ist eine respektvolle Art zu trauern und sich zu erinnern. Die Hundebeerdigung kann an Orten wie der Privatsphäre des eigenen Gartens, auf einem Tierfriedhof, am Ort der Ascheverteilung oder in einem Bestattungsunternehmen stattfinden. Die Bestattungsgäste können wählen, ob der Körper des Haustieres in einem Sarg, als Beisetzung in einer Urne oder nach der Beerdigung beigesetzt werden soll.

Bei der Beerdigung von Haustieren werden oft schöne Erinnerungen an den verstorbenen Hund geteilt. Trauergäste können abwechselnd Geschichten aus dem Leben des Tieres erzählen. Es kann sein, dass beim Gottesdienst ein Gedicht vorgelesen wird; „Die Regenbogenbrücke“ ist ein beliebtes Erinnerungsstück für Haustiere. Es kann auch Musik gespielt, Bilder gezeigt und Kerzen angezündet werden. Oft werden die Überreste beigesetzt oder Asche beim Gottesdienst verstreut. Die Lieblingsspielzeuge, Decken, Leckereien usw. des Haustieres sind oft im Körper enthalten.

Es gibt eine große Auswahl an Tiersärgen, aus denen Sie wählen können, von biologisch abbaubar bis langlebig. Die Schatullen reichen von einfach aus Pappe bis hin zu kunstvoll aus Holz und Metall. Särge können mit schönen Materialien und Kissen oder der Lieblingsdecke oder dem Lieblingsbett Ihres Haustieres ausgekleidet werden.

Urnen gibt es auch in einer Vielzahl von Stilen. Sie können aus Holz, Metall, Stoff, Keramik, Stein und biologisch abbaubaren Materialien wählen. Urnen sind in vielen Formen erhältlich; Einige sind so gestaltet, dass sie wie etwas anderes als eine Urne aussehen (z. B. eine Urne mit funktionierender Uhr oder eine Urne mit Tierskulpturen). Es gibt auch Schmuckstücke, wie Anhänger, die eine kleine Menge Asche enthalten. Familien mit Kindern oder künstlerische Besitzer können eine Leinwandurne wählen, die beschriftet oder bemalt werden kann.

Weiterlesen:  Gehen Sie auf ein Date und bringen Sie Ihren Hund mit

Urnen, Schatullen und Gedenksteine ​​können online, über ein Bestattungsunternehmen oder Krematorium und bei einigen Tierärzten erworben werden.

Wenn Sie erwägen, eine Beerdigung für Ihr Haustier zu planen, wenden Sie sich an Ihre örtlichen Bestattungsinstitute und Tierfriedhöfe, um weitere Informationen zu erhalten. Nicht alle Bestattungsunternehmen bieten Trauerfeiern für Haustiere an. Ihr örtlicher Tierkremationsdienst kann Ihnen möglicherweise auch bei einer Beerdigung behilflich sein. Wenn Sie daran denken, Ihr Haustier im Garten zu begraben, überprüfen Sie die örtlichen Richtlinien und Regeln, um sicherzustellen, dass die Bestattung legal ist.

Wie bei Menschen ist es ideal, wenn auch schwierig, ein Hundedenkmal im Voraus zu planen. Besprechen Sie Ihre Wünsche für Ihren Hund mit Ihrer Familie, bevor Sie die emotionalen Schmerzen der Trauer um Ihr Haustier durchmachen. Dies wird den Stress des Trauerfalls lindern. Nachfolgend finden Sie einige Dinge, die Sie bei der Beerdigung Ihres Haustieres beachten sollten.

  • Pfotenabdrücke oder Haarausschnitte erwünscht
  • Art der Körperpflege
  • Die Lieblingssachen des Hundes, die mit dem Körper begraben oder eingeäschert werden
  • Ort für die Überreste des Hundes zum Ausruhen
  • Bestattungsunternehmen, Krematorium, Friedhof usw. Dienstleistungen verwendet
  • Urne, Schatulle oder Gedenkstein verwendet werden
  • Beschriftung für Gedenkstein oder Urnen-/Sargtafel
  • Art der Gedenkfeier
  • Gäste zum Gedenkgottesdienst
  • Ideen für Gedenkfeiern – Musik, Bilder, Redner, Gedichte etc.
  • Author

    • Pet Yolo

      Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

      Alle Beiträge ansehen
    Weiterlesen:  Wie man einen erwachsenen Hund trainiert | Hundetraining | Pet Yolo

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert