Warum folgt mir meine Katze überall hin? – Pet Yolo

Cat Follow Me Everywhere compressed

Sind Sie der Besitzer einer anhänglichen katze? Erlaubt Ihnen die Persönlichkeit Ihrer Katze keine Zeit für sich allein? Bestimmte Katzenrassen neigen eher dazu, ständig gestreichelt zu werden, manche Katzen leiden unter Trennungsangst und einige unserer Katzenfreunde verbringen einfach gerne Zeit mit ihrem Katzenbesitzer.

Wenn Sie sich ständig fragen: „Warum folgt mir meine Katze überall hin?“ und mehr über das Verhalten und die Körpersprache Ihrer Katze erfahren möchten oder sich Sorgen über Anzeichen von Trennungsangst und das Wohlbefinden Ihrer Katze machen, lesen Sie weiter!

Hier sind einige spezifische Gründe für dieses häufige Katzenverhalten und wie man als engagierter Haustierbesitzer damit umgeht.

Die besten Gründe, warum meine Katze mir überallhin folgen könnte

#1 Neugier

Katzen sind dafür bekannt, neugierige Wesen zu sein, und sie möchten tatsächlich alles wissen, was in ihrer Umgebung vor sich geht. Wenn Sie einen Raum verlassen, kann es sein, dass sie Ihnen folgen, nur um herauszufinden, was Sie vorhaben!

Die ursprünglichen Wildkatzen lebten in sozialen Gruppen, und die Hauskatzen, die wir heute kennen, behalten diese soziale Struktur bei und haben ihre Gruppen sogar um Menschen und andere Haustiere erweitert.

Es ist ein normales Katzenverhalten, dass Ihre Katze jede Minute des Tages wissen möchte, was Sie tun, und sie genießt es, Zeit mit Ihnen zu verbringen – auch wenn das bedeutet, dass sie Ihnen ins Badezimmer folgt!

#2 Hunger

Ah, Schrankliebe. Wenn Ihre Katze Ihnen überall hin folgt, könnte es sich lohnen, darauf zu achten, ob es ein Muster gibt. Fängt Ihre Katze zu einer bestimmten Tageszeit an, Sie zu belästigen?

Katzen sind Gewohnheitstiere und lieben eine Routine. Wenn Sie etwas zu spät zum Essen kommen, werden Sie bestimmt darüber informiert!

Weiterlesen:  Europäische Wildkatze | Katzenrassen | Pet Yolo-Magazin

Manche Katzen lieben ihr Fressen einfach, und so kann es sein, dass das unaufhörliche Gefolge und Miauen aufhört, wenn das Katzenfutter zur Fütterungszeit erscheint!

Lesen Sie auch: 10 Gründe, warum Ihre Katze nachts nicht aufhört zu miauen

#3 Rasse

Einige Katzenrassen sind dafür bekannt, anhänglicher zu sein als andere. Zu den sogenannten „Velcro-Rassen“ gehören Ragdoll, Siamesen, Maine Coons und Bengals.

Diese Rassen wurden aus vielen Gründen selektiv gezüchtet, unter anderem wegen ihrer Häuslichkeit und Bindung an ihre Haustiereltern. Dies hat zu Rassen geführt, die stark an den Menschen gebunden sind und es vorziehen, jederzeit in seiner Nähe zu bleiben.

#4 Langeweile und Spiel

Heutzutage leben Katzen sesshafter als ihre wilden Vorfahren, da ihnen so viele Ressourcen in unmittelbarer Nähe zur Verfügung stehen: Katzenfutter, Wasser, Katzentoilette, Katzenspielzeug und vieles mehr. Viele Hauskatzen sind auch Wohnungskatzen, was bedeutet, dass ihr Bewegungsspielraum eingeschränkt ist.

Diese Katzen brauchen daher viel Stimulation, um Frustration und Langeweile vorzubeugen. Wenn sie ständig auf der Suche nach Aufmerksamkeit von Ihnen ist, kann es sein, dass sich Ihre Katze gelangweilt und unterfordert fühlt und etwas Spiel oder Streicheleinheiten braucht, um eine Bindung aufzubauen. Wenn Sie Wohnungskatzen besitzen, ist es hilfreich, ihnen viele Möglichkeiten zu bieten, normales Katzenverhalten wie Spielen und Kratzen auszuüben – selbst erwachsene Katzen brauchen viel Spielzeit!

Lesen Sie auch: So reinigen Sie laut einem Katzenverhaltensforscher die Katzentoilette Ihrer Katze

Stellen Sie Kratzbäume, Katzenspielzeug und sicheres Kauspielzeug zur Verfügung und versuchen Sie, sich regelmäßig etwas Zeit zum Spielen mit Ihrer Katze zu nehmen. Es könnte sie sogar so ermüden, dass Sie etwas Zeit für sich allein haben, um alles zu erledigen, was Sie tun müssen, ohne einen ständig pelzigen Begleiter zu haben!

#5 Territorium

Katzen sind territorial und ihr Kernrevier besteht aus den Bereichen, in denen sie fressen, schlafen und sich entspannen. Diese Umgebung ist für sie äußerst wichtig und es ist normal, dass Katzen alles, was in ihrem Revier passiert, genau im Auge behalten. Wenn Sie sich in Ihrem Zuhause bewegen und Ihre Katze darauf besteht, Ihnen zu folgen, sorgt sie nur dafür, dass im Haus alles in Ordnung ist.

Lesen Sie auch: 10 Tipps, wie Sie Ihrer Katze beibringen, die ganze Nacht zu schlafen

Weiterlesen:  Die intelligentesten Katzenrassen - Pet Yolo

#6 Trennungsangst

Bei manchen Katzen geht es ganz anders darum, einem überallhin zu folgen, und die Trennung von ihrem Besitzer kann für sie sehr beunruhigend sein. Wenn dies der Fall ist, leidet Ihre Katze möglicherweise unter Trennungsangst, wobei die Trennung vom Haustierbesitzer für sie belastend ist.

Zu den Anzeichen einer Trennungsangst gehören:

  • Wenn Sie versuchen zu gehen, werden Sie unruhig oder verzweifelt, sogar aggressiv.
  • Übermäßiges Miauen bei Trennung.
  • Zerstörerisches Verhalten, wenn man es alleine lässt, z. B. an Möbeln kratzen, an Türen herumkratzen und Spielzeug auseinanderreißen.
  • Unangemessener Toilettengang, zum Beispiel das Finden von Kot an der Tür statt an der Katzentoilette.
  • Anhänglich, ständiger Wunsch nach einer Umarmung oder in deiner Nähe.

Lesen Sie auch: Warum kackt meine Katze auf den Boden?

Wenn Sie vermuten, dass Ihre Katze unter Trennungsangst leidet, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt oder tierärztlichen Verhaltensforscher, da Ihre Katze möglicherweise professionelle Hilfe benötigt.

Hier sind einige Dinge, die Sie tun können, um zu helfen, wenn Sie Ihre Katze verlassen:

  • Legen Sie ihnen ein paar Katzenspielzeuge oder Kausnacks zur Seite, um sie zu beschäftigen.
  • Lassen Sie ein Kleidungsstück bei sich, das nach Ihnen riecht.
  • Schalten Sie den Fernseher oder das Radio ein, wenn Sie sie alleine lassen, da sonst Hintergrundgeräusche entstehen.
  • Versuchen Sie es mit synthetischen Pheromonsprays, um Ihrer gestressten Katze zu helfen, sich zu entspannen.
  • Erwägen Sie die Anschaffung einer zweiten Katze. Manche Katzen kommen mit einem Gefährten besser zurecht, obwohl dies eine Entscheidung ist, die einige Überlegungen erfordert, ob es sich um eine gute Entscheidung für Ihr Zuhause und Ihr Familienleben handelt.

Plötzliche Veränderungen

Die meisten Katzenbesitzer gewöhnen sich daran, eine anhängliche Katze zu haben, und genießen sogar die starke Bindung, die eine ständige Gesellschaft mit sich bringt. Wenn Ihre Katze jedoch normalerweise sehr unabhängig ist, Sie sich aber fragen: „Warum lässt mich meine Katze plötzlich nicht mehr in Ruhe?“ Möglicherweise lohnt sich eine Untersuchung bei Ihrem Tierarzt.

Weiterlesen:  Erbsen für Hunde | Können Hunde Erbsen essen? | Pet Yolo

Bestimmte Erkrankungen wie eine Schilddrüsenüberfunktion oder andere Krankheiten, die chronische Schmerzen verursachen, können zu Verhaltensänderungen bei Ihrer Katze führen. Dies mag relevanter sein, wenn Sie eine alte Katze besitzen, aber jede plötzliche Verhaltensänderung kann das Wohlbefinden Ihrer Katze gefährden und ist eine Untersuchung wert.

Abschluss

Anhängliche Katzen: Ob Sie sie lieben oder sich über sie aufregen, dieses interessante Katzenverhalten hat verschiedene Ursachen. Es kann ein völlig normaler Ausdruck der Persönlichkeit Ihrer Katze sein, ihres Territorialverhaltens, ihrer Verspieltheit und ihrer starken Bindung zu Ihnen.

Allerdings können manche Katzen unter Trennungsangst oder sogar unter gesundheitlichen Problemen leiden, die dazu führen, dass sie dazu neigen, in Ihrer Nähe zu bleiben. Sprechen Sie daher mit Ihrem Tierarzt, wenn Sie besorgt sind.

Lesen Sie auch: Die 10 wichtigsten Dinge, die Ihr Tierarzt gerne wüsste

Häufig gestellte Fragen

Ist es normal, dass eine Katze Ihnen überallhin folgt?

Ja, das kann es sein, insbesondere bei Rassen wie der Ragdoll oder der Maine Coon, die für ihre starken Bindungen bekannt sind. Katzen sind auf uns angewiesen, wenn es um Nahrung, Aufmerksamkeit und sogar Unterhaltung geht. Wenn Ihr Kind jedoch plötzlich anhänglicher wird oder sich Sorgen macht, wenn Sie es verlassen, kann es sein, dass es unter Trennungsangst oder einem gesundheitlichen Problem leidet.

Warum möchte meine Katze die ganze Zeit bei mir sein?

Katzen sind soziale Wesen und bleiben gerne in einer engen sozialen Gruppe, insbesondere weibliche Katzen. Sie sind außerdem neugierig und territorial, was bedeutet, dass sie ständig wissen möchten, was in ihrer Umgebung passiert. Sie sind Ihrer Katze wichtig; Sie bleiben gerne in Ihrer Nähe und prüfen, was Sie vorhaben!

Woran erkennen Sie, ob Ihre Katze eine Bindung zu Ihnen hat?

Katzen bilden starke soziale Bindungen und möchten viel Zeit mit denen verbringen, die ihnen am nächsten stehen. Sie können Ihnen überallhin folgen, in Ihrer Nähe schlafen und ihr Gesicht und ihren Körper an Ihnen reiben, um ihre Pheromonduftkommunikation mit Ihnen zu teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert