Was tun, wenn Ihre Katze Blut niest (geschrieben von einem Tierarzt) – Pet Yolo

Sneezing Blood

Eine niesende Katze wird in der Regel nicht als Notfall oder ernsthaftes Problem angesehen, es sei denn, es kommt häufig vor oder ist mit einem anormalen Ausfluss wie Blut verbunden. Zu sehen, wie eine Katze Blut niest, kann eine sehr beängstigende Erfahrung sein.

Während ein wenig Blut harmlos sein kann, kann das ständige oder häufige Sehen von Blut auf ein besorgniserregendes Problem hindeuten und sollte als Notfall angesehen werden. Es gibt viele Ursachen für das Niesen von Blut, allgemein als Nasenbluten oder Nasenbluten bezeichnet.

Was bedeutet es, wenn eine Katze Blut niest?

Katzen niesen aus verschiedenen Gründen. Übermäßiger Nasenausfluss oder Flüssigkeit im Nasengang können ein Kitzeln verursachen, das zu einem Niesen führt. Starke oder neue Gerüche können eine Katze zum Niesen bringen, ebenso wie Allergien, Infektionen der oberen Atemwege oder Fremdkörper in der Nase, die Reizungen verursachen. Aber was bedeutet es, wenn Ihre Katze Blut niest?

Ein Nasenbluten, allgemein als „Epistaxis“ bezeichnet, wird durch die Blutgefäße im Nasengang verursacht, die brechen, bluten und aus den Nasenlöchern oder Nasenlöchern austreten. Die Blutung selbst kann eine leichte Reizung verursachen, die zu einem Niesanfall führt. Wenn genug Blut vorhanden ist, kann es zu einem kleinen Durcheinander kommen. Es gibt viele verschiedene Krankheiten oder Störungen, die eine Epistaxis verursachen können, die zu Niesen von Blut führt, wie z. B. Infektionen, Entzündungen, Fremdkörper oder Allergien.

Es ist wichtig, dass Sie die Katze bei anhaltendem Niesen, bei großer Blutmenge oder wenn sich die Katze krank verhält, sofort zu Ihrem Tierarzt zur Behandlung bringen.

Ursachen für das Niesen von Blut bei einer Katze

Niesen von Blut oder Epistaxis kann durch eine Vielzahl von Erkrankungen verursacht werden. Einige sind kritisch, während andere mild sind.

1. Infektionen der oberen Atemwege

Eine Infektion der oberen Atemwege oder Erkältung kann durch eine Vielzahl verschiedener Bakterien oder Viren verursacht werden. Diese sind bei Katzen und Kätzchen üblich, da sie zwischen Katzen ziemlich ansteckend sind. Dies ist eine der häufigsten Ursachen für das Niesen bei Katzen.

Da Infektionen der oberen Atemwege leicht zwischen Katzen übertragen werden, treten sie am häufigsten an Orten mit einer großen Anzahl von Katzen auf, wie z.

Weiterlesen:  Alles in einem Tag Arbeit: Hunde bei der Arbeit

Die meisten der üblichen Bakterien und Viren, die Infektionen der oberen Atemwege verursachen, können durch eine geeignete und vollständige Impfung verhindert werden, da viele der auslösenden Viren in der Impfserie des Kätzchens enthalten sind und jährlich oder alle paar Jahre während des gesamten Lebens der Katze verabreicht werden.

Die häufigsten Viren, die Infektionen der oberen Atemwege verursachen, sind das feline Herpesvirus und das feline Calicivirus.

Lesen Sie mehr: Katzenschnupfen: Ursachen, Symptome und Behandlung

Das Feline Herpesvirus ist zwischen Katzen ansteckend, aber nicht zwischen Menschen. Die Symptome werden normalerweise durch Stress verursacht und umfassen Niesen, Nasenausfluss, tränende Augen, Augeninfektionen (Bindehautentzündung), Husten oder Verstopfung.

Das feline Calicivirus hat ähnliche Symptome, verursacht aber auch häufig Geschwüre im Mund oder in der Nase.

Beide Viren können von leichten Symptomen reichen, die zu Hause behandelbar sind, aber auch schwerwiegend werden können, wenn sie im Krankenhaus behandelt werden müssen. Oft kann eine bakterielle Infektion zusätzlich zur Behandlung der anderen Symptome Antibiotika erfordern.

Wenn eine offene Nase, Geschwüre oder übermäßiges Niesen auftreten, kann Blut im Nasenausfluss zu sehen sein.

Das Feline Leukämievirus (FELV) und das Feline Immunschwächevirus (FIV) sind weitere Viren, die das Immunsystem einer Katze beeinträchtigen und häufige Infektionen der oberen Atemwege verursachen können.

2. Pilzinfektionen

Katzen bekommen Pilzinfektionen, wenn sie eine übermäßige Menge eines pathogenen Pilzes einatmen oder wenn sie ein geschwächtes Immunsystem haben.

Der häufigste Pilz, der eine Naseninfektion bei Katzen verursacht, ist Cryptococcus neoformans. Dies verursacht eine Schwellung der Nase, Zerstörung von Nasengewebe, Nasenausfluss, Niesen mit oder ohne Blut und andere Symptome von Infektionen der oberen Atemwege.

3. Gerinnungsstörungen

Blutplättchen sind wichtige Blutzellen, die bei einer Verletzung zur Blutgerinnung beitragen. Wenn der Gerinnungsprozess gestört ist oder etwas mit den Blutplättchen nicht stimmt, wird es schwieriger, die Blutung zu stoppen.

Rattengift ist eine häufige Ursache für solche Gerinnungsstörungen. Die toxische Einnahme von Rattengift oder die Einnahme eines kleinen Tieres (Maus), das das Rattengift gefressen hat, kann tödlich sein. Wenn eine Katze ein gerinnungshemmendes Rodentizid frisst, gibt es Gegenmittel, wenn sofort eine Behandlung gesucht wird.

Andere Ursachen für Gerinnungsstörungen und niedrige Blutplättchenzahl bei Katzen sind Leberversagen, erbliche Gerinnungskrankheiten wie Hämophilie, Viren wie Katzenleukämie und Katzenimmunschwächeviren, immunvermittelte Thrombozytopenie, Krebs, Knochenmarkserkrankungen und seltene Arzneimittelreaktionen.

Der schnellste Weg, um herauszufinden, ob ein Problem mit den Blutplättchen oder anderen Gerinnungs- und Blutstörungen vorliegt, ist eine Blutuntersuchung, bei der die Anzahl der Blutplättchen und roten Blutkörperchen überprüft wird.

4. Verletzungen

Eine Katze kann Blut niesen, wenn es einen Unfall oder eine Verletzung im Gesicht gegeben hat. Dies kann von einem Kampf mit einem anderen Tier, einem Autounfall oder einem anderen Trauma stammen, bei dem der Kopf oder das Gesicht verletzt wurde.

Weiterlesen:  Wie erstelle ich einen Katzenkratzbaum: Tipps und Anleitungen | Pet Yolo

5. Hoher Blutdruck

Katzen mit Bluthochdruck können Nasenbluten und Niesblut zeigen. Hoher Blutdruck oder Bluthochdruck tritt auf, wenn der Druck des Blutes, das durch eine Vene fließt, einfach zu hoch ist, als dass die Vene standhalten könnte, was zu übermäßigen Blutungen oder Blutgerinnseln führen kann. Dieses Problem kann sich verschlimmern, wenn eine Katze gestresst ist.

6. Krebs

Es gibt eine Vielzahl von Krebsarten, die bei Katzen in den Nasengängen, im Gesicht oder in den Nebenhöhlen gefunden werden können. Diese können Schwellungen, Zerstörung des Nasengewebes, Blutungen, Infektionen, Niesen und eine blutige Nase verursachen.

Um herauszufinden, ob Krebs die Ursache des Niesens oder der Masse ist, wird eine als Biopsie bezeichnete Probe vom Tierarzt entnommen und an ein Labor geschickt. Sobald eine Diagnose vorliegt, kann festgestellt werden, ob der Krebs behandelbar ist.

7. Fremdmaterial und eingeatmete Reizstoffe

Reizstoffe oder kleine Gegenstände, die durch die Nase eingeatmet werden und in die Nasenhöhle gelangen, können Niesen und sogar Verletzungen des empfindlichen Gewebes im Inneren verursachen. Das übermäßige Niesen und Trauma kann Blutungen verursachen.

Einige übliche Fremdstoffe, die eingeatmet werden können, sind Staub, Pollen, kleine Grasstücke oder andere Pflanzen, Insekten oder andere Ablagerungen. Diese Fremdkörper müssen durch Rhinoskopie oder Videoaufnahmen der Nasenhöhle entfernt werden.

Reizstoffe, auf die Katzen beim Einatmen empfindlich reagieren können, sind Zigarettenrauch, Parfums, Sprays, Reinigungsmittel, Staub, Schimmel, Duftkerzen und Rauch aus anderen Quellen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie eines dieser Materialien in der Nähe Ihrer Katze verwenden.

8. Polypen

Polypen sind kleine gutartige Massen oder Wucherungen, die in den Nasengängen, Ohren, am weichen Gaumen oder im Rachen zu finden sind. Diese können gereizt werden und bluten.

9. Autoimmunerkrankung

Katzen können Krankheiten bekommen, die ihr Immunsystem auf verschiedene Weise beeinträchtigen. Dies können systemische oder innere Erkrankungen, Erkrankungen der Blutzellen oder Erkrankungen der Haut sein.

10. Allergien

Häufige Allergien wie Pollen, Unkraut und Staub können Nasenreizungen, Niesen und eine trockene Nase verursachen, die zu einer blutigen Nase führt.

Was tun, wenn Ihre Katze Blut niest?

Wenn Sie bemerken, dass Ihre Katze Blut niest, ist das erste und wichtigste, was Sie tun sollten, Ruhe zu bewahren. Katzen nehmen Stress schnell auf und sind wahrscheinlich bereits wegen ihres übermäßigen Niesens und ihres Nasenblutens gestresst. Ruhig zu bleiben und dennoch schnell zu handeln, wird dazu beitragen, das Stressniveau und den Blutdruck Ihrer Katze niedrig zu halten.

  • Fang die Katze. Katzen, die Angst oder Stress haben, laufen oft weg oder verstecken sich. Finden Sie die Katze und halten Sie sie so schnell wie möglich fest oder sperren Sie sie in einen kleinen, ruhigen Bereich ein.
  • Katzen vertragen normalerweise keine Hausmittel oder Lösungen. Wenn die Blutung also nicht aufhört oder zu viel Blut vorhanden ist, ist es das Beste, mit Ihrer Katze schnell zu Ihrem Tierarzt zu gehen. Selbst wenn es nur ein kleines Problem gibt, ist es besser, es sofort zu beheben, bevor es zu einem größeren Problem wird. Wenn etwas Besorgniserregendes entdeckt wird, ist es wichtig, es sofort zu behandeln.
  • Wenn die Katze es zulässt, kann das Auflegen einer kalten Kompresse, z. B. eines Eisbeutels, auf die Oberseite oder die Seiten der Nase der Katze helfen, die Blutung zu verlangsamen oder zu stoppen. Auch das Reinigen des Gesichts oder der Nase mit einem kühlen, feuchten Tuch kann hilfreich sein. Vermeiden Sie diese Schritte, wenn sie mehr Stress verursachen, und stellen Sie immer sicher, dass Sie die Atemwege und die Fähigkeit Ihrer Katze, frei zu atmen, nicht behindern.
  • Es ist wichtig, dass Sie nichts in die Nase stecken. Dies könnte mehr Schaden anrichten und die Katze übermäßig belasten.
  • Notieren Sie, wann Ihre Katze Blut zu niesen begann, wie lange es gedauert hat, ob es aus einem oder beiden Nasenlöchern stammt, welche Medikamente die Katze einnimmt und welche Unfälle oder Verletzungen aufgetreten sind.
Weiterlesen:  10 Möglichkeiten, Hunde vom Katzenfutter fernzuhalten – Pet Yolo

Abschluss

Es gibt zwar viele Gründe, warum eine Katze Blut niesen könnte, aber die wichtigsten Dinge, an die Sie denken sollten, sind, ruhig zu bleiben und einen Tierarzt aufzusuchen, um dem Problem auf den Grund zu gehen.

Häufig gestellte Fragen

Warum blutet meine Katze aus der Nase?

Es gibt viele Ursachen für das Nasenbluten einer Katze, die von leicht bis schwer reichen können. Ihre Katze könnte eine Virus- oder Pilzinfektion, eine Verletzung, Krebs, Allergien oder eine Gerinnungsstörung haben. Um herauszufinden, warum Ihre Katze aus der Nase blutet oder Blut niest, gehen Sie mit Ihrer Katze zu Ihrem Tierarzt. Ihr Tierarzt wird eine Untersuchung und die notwendigen Tests durchführen, um die Ursache des Nasenblutens herauszufinden und die am besten geeignete Behandlung einzuleiten.

Was bedeutet es, wenn eine Katze übermäßig niest?

Katzen niesen oft aufgrund einer leichten Reizung. Wenn Sie jedoch bemerken, dass Ihre Katze übermäßig niest, bedeutet dies, dass etwas ihre Nasenhöhle reizt. Übermäßiges Niesen kann unter anderem ein Zeichen von Allergien, einer Infektion der oberen Atemwege oder einer chronischen Reizung sein.

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert