Belgischer Schäferhund Groenendael: Charakter, Erziehung, Gesundheit, Preis | Hunderasse

groenendael 1 140556 650 400

Der Belgische Schäferhund Groenendael ist ein eleganter Hund, der sich durch sein ausschließlich schwarzes Fell auszeichnet. Sie sind liebevoll, treu und beschützend und gehören zu den besten Begleithunden überhaupt. Dieser aktive Hund braucht jedoch einen verfügbaren Meister, der ihm eine gute Dosis täglicher Ausgaben gibt, auf die Gefahr hin, Verhaltensprobleme zu entwickeln.

Der Belgische Schäferhund Groenendael in Kürze

  • Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre
  • Gewicht: 20 bis 25 kg für die Hündin und 28 bis 30 kg für den Rüden
  • Größe: 56 bis 62 cm für die Hündin und 60 bis 66 cm für den Rüden
  • Silhouette: mediolinisch
  • Langes Haar
  • Kleider: schwarz
  • Charakter: anhänglich, sportlich
  • Herkunft: Belgien
  • Typ: lupoid
  • Gruppe: 1, Schäferhunde/Sennenhunde

Geschichte der Rasse Belgischer Schäferhund Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael ist neben dem Malinois, dem Tervueren und dem Laekenois einer der vier derzeit anerkannten Belgischen Schäferhunde. Jede von ihnen wurde nach dem Ort in Belgien benannt, aus dem sie stammt.

Der Groenendael wurde 1879 in einem Dorf in Belgien, „Le château de Groenendael“, in einem gleichnamigen Gasthaus geboren. Es war Nicolas Rose, Besitzer des Gasthauses, der eine Hündin mit langen schwarzen Haaren mit einem Hütehund mit den gleichen Eigenschaften kreuzte. Die aus dieser Kreuzung hervorgegangenen Welpen dienten dann als Grundlage für die Entwicklung dieser Sorte des Belgischen Schäferhundes. Denn im 19. Jahrhundert gab es eine große Anzahl von Schäferhunden. Erst 1891, 12 Jahre nach der Entstehung des Groenendael, einigten sich die belgischen Züchter darauf, dass es mehrere Arten von Belgischen Schäferhunden gibt, die sich insbesondere im Fell unterscheiden.

Ein Professor der belgischen Veterinärschule, Adolphe Reul, hatte dann die Rolle und Mission, den Rassestandard für Belgische Schäferhunde zu schreiben. 1892 gründete er den Club du Chien de Berger Belge und schrieb dann für jede der Sorten einen eigenen Standard. Erst 1901 wurden die ersten Belgischen Schäferhunde im LOSH (Book of Origins of the Royal Society of Saint-Hubert) registriert.

Weiterlesen:  Westie - West Highland White Terrier: Charakter, Erziehung, Gesundheit, Preis | Hunderasse

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Rasse in Europa populär und in die Vereinigten Staaten importiert. Der AKC (American Kennel Club) erkannte sie 1912 als eigenständige Rasse an.

Der Groenendael ist ein Hund, der im Ersten Weltkrieg als Boten- und Zughund eingesetzt wurde. Mutig, intelligent und vielseitig, diese Charaktereigenschaften haben ihm in vielen Ländern große Anerkennung eingebracht. Heute ist es ein Hund, der auf der ganzen Welt als Polizeihund eingesetzt wird. Es ist heutzutage in Europa häufiger als in den Vereinigten Staaten und insbesondere in Frankreich, wo der Belgische Schäferhund Groenendael eine der beliebtesten Hunderassen der Franzosen ist.

Die FCI (International Cynological Federation) hat die 4 Sorten der Rasse erst 1956 anerkannt. Der gültige offizielle FCI-Standard wurde am 13. März 2001 veröffentlicht und spezifiziert die Eigenschaften jeder Sorte.

Körperliche Eigenschaften des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael ist ein großer Hund mit einem harmonischen Körperbau. Es hat einen kräftigen, aber leichten Körperbau und bewegt sich zügig mit erhobenem Kopf. Letztere ist lang und gerade, gut gezeichnet. Der Stopp ist moderat, die Nase ist schwarz. Seine Ohren sind dreieckig, spitz und hoch angesetzt. Der Groenendael hat mandelförmige, mittelgroße, braune bis dunkelbraune Augen, die ihm ein lebhaftes, intelligentes und sehr süßes Aussehen verleihen. Sein Schwanz ist mäßig dick, hängt in Ruhe herunter und wird hoch getragen, wenn der Hund wach ist. Sein Haar ist lang und glatt, außer am Kopf und an der Außenseite der Ohren, wo es kürzer ist. Der Belgische Schäferhund Groenendael hat eine wollige Unterwolle, die ihn sehr kältebeständig macht. Ihr Kleid ist ausschließlich aus schwarzem Zain, ohne weiße Flecken.

Charakter des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael ist ein Hund mit großer Intelligenz. Sehr lebhaft und fleißig, es ist ein Hund, der eine ständige Beschäftigung braucht. Er ist auch sehr verspielt, ein guter Beschützer und seiner Familie zugetan, aber er ist Fremden gegenüber misstrauisch, was ihn zu einem sehr guten Wachhund macht. Der Belgische Schäferhund Groenendael ist ein sehr guter Arbeitshund (ursprünglich bewachte er die Herden), beschützend, aber auch ein ausgezeichneter Begleithund.

Weiterlesen:  15 rezeptfreie Humanarzneimittel, die Ihr Tierarzt Ihrem Hund verschreiben kann - Pet Yolo

Als robuster Hund widersteht er Kälte und schlechtem Wetter und kann im Freien leben. Er hat ein großes Bedürfnis nach körperlicher Bewegung und muss Aktivitäten mit seiner Familie teilen, da er ein Hund ist, der Einsamkeit nicht gut verträgt. Mit Kindern ist er verspielt und gesellig und spielt und rennt gerne mit ihnen. Es ist jedoch notwendig, seine körperlichen Bedürfnisse zu befriedigen, die mehr als einen kleinen täglichen Ausflug pro Tag erfordern. Der Meister eines Belgischen Schäferhundes Groenendael muss in der Lage sein, ihm Aufmerksamkeit und vor allem viele Aktivitäten und lange Ausflüge im Freien zu verschaffen.

Ideale Lebensbedingungen für den Belgischen Schäferhund Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael ist ein Hund, der große Räume mit großer Bewegungsfreiheit bevorzugt. Idealerweise ein Haus im Grünen oder mit großem Garten. Aber einen Garten zu haben ist nicht genug, denn vor allem ein sportlicher Hund braucht einen verfügbaren Herrchen, mit dem er täglich laufen und sich anstrengen kann. Seien Sie vorsichtig, er kann Einsamkeit nicht ertragen und braucht einen Meister, der immer an seiner Seite ist. Dies ist eine Rasse, die sich durch Beweglichkeit oder Tracking auszeichnet. Der Groenendael kann zustimmen, in einer Wohnung zu wohnen, wenn er genügend tägliche Aktivitäten hat. Verfügt er nicht über die für sein Wohlbefinden notwendige Dosis an Aufwand, kann er dann Verhaltensauffälligkeiten entwickeln.

Erziehung des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Die Intelligenz und fröhliche Art des Belgischen Schäferhundes Groenendael machen ihn zu einem leicht zu trainierenden Hund. Er liebt die Gesellschaft seines Meisters und ist aufmerksam auf seine Wünsche, um ihm zu gefallen. Als Hund mit aufgewecktem Temperament versteht er schnell, was von ihm erwartet wird.

Der Groenendael hat jedoch eine starke Persönlichkeit. Seine Erziehung muss Festigkeit und Strenge, aber auch Sanftheit und Zuneigung vereinen. Er braucht ein Klima des Vertrauens und der Komplizenschaft mit seinem Meister. Diese Erziehung muss früh beginnen, um zu verhindern, dass sein eher dominantes Temperament überhand nimmt. Es ist auch wichtig, ihn sehr früh zu sozialisieren, damit er kein aggressives Verhalten gegenüber Fremden oder anderen Hunden annimmt.

Gut erzogen, ist der Belgische Schäferhund Groenendael ein fabelhafter Begleithund. Er braucht tägliche Aufmerksamkeit, denn als sensibler Hund kann er sich langweilen und verkümmern, wenn ihm Zuneigung, Aktivität und Anregung fehlen.

Weiterlesen:  Die wichtigsten medizinischen Gründe für die Pflege Ihres Hundes

Pflege und Pflege des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael muss mindestens einmal pro Woche gebürstet werden, um Knoten im Haar zu vermeiden. Während der Herbst- und Frühjahrshäutung wird tägliches Bürsten empfohlen.

Hund im Freien, Bad und Seife sollten vermieden werden, um seinem Fell nicht das natürliche Fett zu entziehen, das es schützt. Wenn es nach der Rückkehr von einem Spaziergang sehr schmutzig ist, spülen Sie es lieber mit frischem Wasser aus.

Der Belgische Schäferhund Groenendael ist anfällig für Ohrenentzündungen und HNO-Infektionen, daher sollten Sie seine Ohren regelmäßig kontrollieren und mit einem geeigneten Produkt reinigen.

Hauptgesundheitsprobleme des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael weist eine robuste Gesundheit auf. Wie alle großen Hunde kann er jedoch anfällig für Hüftdysplasie sein. Um dies zu vermeiden, müssen Sie Ihre körperliche Aktivität während des Wachstums einschränken. Er kann auch an Muskeldystrophie leiden, was eine fortschreitende Degeneration der Muskeln ist. Schließlich ist er ein Hund, der empfindlich auf Ohrinfektionen reagiert, daher müssen seine Ohren regelmäßig überwacht werden.

Fütterung des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Der Belgische Schäferhund Groenendael benötigt eine seinem Energieverbrauch und seinem Alter angepasste Ernährung. Kroketten von sehr guter Qualität, die reich an Proteinen, Kohlenhydraten und Nährstoffen sind, passen sehr gut zu ihm. Zögern Sie nicht, Ihren Tierarzt um Rat bezüglich der Tagesration zu fragen, die Sie ihm geben sollten. Die Ration sollte auf 2 Mahlzeiten aufgeteilt und bei jeder Aktivität verabreicht werden, um eine Magenverdrehung zu vermeiden.

Preis des Belgischen Schäferhundes Groenendael

Der Preis eines Belgischen Schäferhund-Groenendael-Welpen hängt von seiner Konformität mit den Standards der Rasse, seinem Geschlecht, seiner Abstammung … ab und liegt zwischen 500 und 1.000 Euro.

Anekdoten rund um den Belgischen Schäferhund Groenendael

Eine nicht sehr fröhliche Anekdote, die aber zum Nachdenken anregen kann: Leider gibt es Berger Groenendael, die bei der LPA landen, weil Meister sie adoptieren, ohne die Bedürfnisse dieses Hundes zu kennen. Sie können diesen prächtigen Hund daher zu einem geringeren Preis erwerben, aber vergessen Sie nicht: Er braucht Präsenz und tägliche Aktivitäten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert