Darf man eine Katze baden? | Gesundheit und Pflege von Katzen | Pet Yolo

fotolia 118361340 1

Die meisten Hunde werden beim Friseur häufig geduscht oder gründlich gewaschen. Doch was bedeutet die Pflege von Haut und Fell bei Katzen? Kann man eine Katze baden oder nicht?

Katzenfellpflege

Katzen sind ordentliche Tiere und selten wirklich schmutzig. Obwohl sich der Ausdruck „Waschen wie eine Katze“ auf eine kurze, schnelle und unzureichende Reinigung bezieht, betrachten Kätzchen dies nicht als oberflächlich und verbringen einen großen Teil des Tages mit der Pflege ihres Fells. Dazu verwenden sie ihre Zunge: ein wunderbares Pflegewerkzeug, das mit zahlreichen konischen Papillen mit rauer Textur bedeckt ist. Diese nach hinten gerichteten Geschmacksknospen sind auch beim Jagen und Essen nützlich.

Die Papillen sind nicht nur nützlich, um Haare oder Federn von ihrer Beute zu entfernen, sondern auch zum Reinigen und Bürsten des Fells, sodass sie Schmutz, Schlamm, lose Haare und sogar Parasiten leicht entfernen können. Manchmal benötigen langhaarige Katzen menschliche Hilfe, nicht so sehr zum Putzen, sondern mehr zum Entfernen abgestorbener Haare. Daher gibt es nur wenige Gelegenheiten, in denen Katzen eine Dusche oder ein Bad benötigen.

Wann muss die Katze geduscht werden?

Wenn die Katze sehr schmutzig ist oder sich aufgrund einer Verletzung nicht selbst putzen kann, ist ein Bad nichts Schlechtes.

In diesen Fällen sollten Sie Ihr Kätzchen mit warmem Wasser und etwas Katzenshampoo waschen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Raumtemperatur warm ist, damit es nicht kalt wird. Sie sollten auch ein Handtuch bereithalten, um ihn abzutrocknen. Es ist wichtig, dass Sie sehr vorsichtig sind, da viele Katzen Wasser fürchten.

Weiterlesen:  Katzenimpfungen: Eine lebenslange Zeitleiste

Darf man eine Katze baden oder nicht?

Letztendlich brauchen Katzen wenig Hilfe, um ihr Fell sauber zu halten. Gerade bei Langhaarkatzen oder während der Mauser empfiehlt es sich, ab und zu Katzenkämme und -bürsten zu verwenden. Katzen pflegen ihr Fell jedoch in der Regel selbst. Die aufgenommenen Haare werden im besten Fall auf natürliche Weise ausgeschieden. Einige Produkte wie Katzenminze und Malz können helfen.

Wenn Ihre Katze ein Schlammbad hatte und ihre griffige Zunge nicht ausreicht, sollten Sie zunächst versuchen, den größten Teil des Schmutzes mit einem trockenen Tuch zu entfernen. Wenn das Kätzchen trotzdem nicht sauber ist, sollten Sie es baden. Für den Fall, dass das Haar Ihrer Katze Parasiten hat, sollten Sie sich von Ihrem Tierarzt beraten lassen.

Dies kann Ihnen eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten bieten, mit denen Sie das Duschen vermeiden können. Im Allgemeinen sind Katzen sehr reinliche Tiere und haben von Natur aus das beste Werkzeug für die Fellpflege. Außer in den wenigen Fällen, in denen die Bürste verwendet werden muss, benötigen sie selten die Hilfe von Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert