Energiesparen im Aquarium | Pet Yolo

Ahorro energetico en el acuario

Die Energiekosten steigen in die Höhe, was Aquarienbesitzer bereits in der Stromrechnung bemerken. Die Wasserpumpe, die Lampe und die Heizung sind für das Wohlergehen der Fische unerlässlich. Mit ein wenig Wissen und etwas Einfallsreichtum lässt sich jedoch Energie sparen. Wir geben Ihnen die wichtigsten Tipps zum Energiesparen im Aquarium.

Isolierung zur Stromeinsparung im Aquarium

Aquarien bestehen normalerweise aus vier Glaswänden. Dieses transparente Material ermöglicht es Ihnen, die Unterwasserwelt zu beobachten und die farbenfrohen Fische aus allen Blickwinkeln zu bewundern.

Allerdings haben die Kristalle den Nachteil, dass das Aquarium auf allen vier Seiten Energie verlieren kann. Sie heizen gleichzeitig das Aquarium und den Raum, da die Wärme nach außen abgegeben wird. Hier können Sie nur eines tun – eine Wärmedämmung im Aquarium anbringen.

  • Normalerweise stehen Aquarien nicht in der Mitte des Raumes. Normalerweise werden sie in einen Schrank integriert oder an die Wand gelehnt.
  • Seiten, die nicht zur Fischbeobachtung genutzt werden, können ohne Einbußen bei der Ästhetik isoliert werden.
  • Ideal ist hierfür die Montage von Platten aus expandiertem Polystyrol. Sie lassen sich leicht und ohne Hilfe zusammenbauen und bieten ein hohes Maß an Isolierung.
  • Tipp: Vergessen Sie nicht, auch den Boden und den Deckel des Aquariums zu isolieren. Die Wärme steigt nach oben, sodass Aquarien den größten Teil davon nach oben verlieren.

    Vorgeheizter Standort für größere Energieeinsparungen

    Fische aus warmen Regionen sind meist sehr farbenfroh und ein echtes visuelles Spektakel. Allerdings benötigen sie eine höhere Wassertemperatur, als sie es in ihrem natürlichen Lebensraum gewohnt sind.

    Weiterlesen:  Zeichen, dass ein Hund mit Diabetes stirbt | Pet Yolo

    In unseren Breiten bedeutet das, dass man das Wasser sowohl im Sommer als auch im Winter erwärmen muss. In der zweiten Jahreshälfte ist die Frage nach der richtigen Temperatur noch wichtiger, wenn das Aquarium nicht in einem warmen Raum steht.

    Wenn Sie das Aquarium an einem sonnigen Ort in einem Wintergarten haben, kann es an bewölkten Wintertagen zu Kälte für die Fische kommen.

    Erwägen Sie daher, das Aquarium an einem sonnigen, beheizten Ort aufzustellen. Ideal ist eine helle, mit Fenstern bedeckte Wand im Wohnzimmer. In diesem Raum ist die Temperatur moderat und stets in einem für Warmwasserfische angenehmen Bereich.

    Energiesparen im Aquarium: Moderne Technik kaufen

    Aquarienarmaturen und Lampen werden mit Strom versorgt. Je älter sie sind, desto mehr Energie verbrauchen sie. Im Gegensatz dazu unterliegen neue Elektronikgeräte strengeren Anforderungen. Diese Standards haben die Aquarienausrüstung in den letzten Jahren effizienter und energiesparender gemacht.

    Um im Aquarium Strom zu sparen, sollten Sie alte Armaturen und Lampen austauschen.

    Beleuchtung im Aquarium

    Auch der ästhetische Faktor ist ein wichtiges Element von Aquarien. Deshalb verfügen sie alle über eine gute Lichtquelle, die sie attraktiv und auffällig beleuchtet. Allerdings verbrauchen Leuchtstofflampen und herkömmliche Glühbirnen viel Energie. Moderne LED-Lampen sind wesentlich effizienter und wirken sich daher positiv auf die Stromrechnung aus.

    Zudem sind Beleuchtungsanlagen meist überdimensioniert. Prüfen Sie daher, ob Sie in Ihrer Installation auf eine andere Lampe verzichten können. Ständige Tageslichtbeleuchtung ist künstlich und macht das Aquarium hässlich.

    Aquarienbewohner suchen sich oft dunkle Ecken zum Ausruhen auf. Daher reproduziert ein Aquarium mit mäßiger Beleuchtung seinen natürlichen Lebensraum besser und schont Ihren Geldbeutel.

    Weiterlesen:  Pferdedehydration - Wasserverlust bei Pferden | Pet Yolo

    Ist die Sauerstoffpumpe wirklich notwendig?

    Es ist nicht immer zwingend erforderlich, eine Sauerstoffpumpe für den Betrieb des Aquariums zu installieren. In diesen Fällen würde der Einsatz unnötig Energie verbrauchen und entsprechende überflüssige Kosten verursachen. Oft reicht bereits die durch den Auslassfilter erzeugte Bewegung des Wassers aus, um eine ausreichende Durchmischung des in der Umgebungsluft enthaltenen Sauerstoffs zu gewährleisten.

    Achtung: Ein verstopfter Filter kann dazu führen, dass die Pumpen zusätzlich arbeiten müssen. Dies verbraucht Energie. Erneuern Sie daher die Filter regelmäßig.

    Es gibt Pflanzen und Fische, die zum Wachsen stark sauerstoffhaltiges Süßwasser benötigen. Wenn Sie nicht ganz sicher sind, ob Sie auf die Pumpe verzichten können, sprechen Sie mit einem Experten in einem Fachgeschäft. Sprechen Sie über die Pflanzen und Fische, die Sie haben, sowie über die Energieeinsparungen, die Sie erzielen möchten.

    Energiesparen durch Heizen

    Die Technologie hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant weiterentwickelt. Raumheizgeräte sind effizienter geworden und verbrauchen weniger Strom. Wenn Sie schon seit vielen Jahren ein Aquarium besitzen, möchten Sie vielleicht eine modernere technische Ausstattung anschaffen.

    Einige ältere Aquarienheizungen verbrauchen deutlich mehr als neuere Modelle. Mit einer neuen Anlage sparen Sie so viel Energie, dass Sie sie in einem Jahr bezahlen müssen. Denken Sie also darüber nach, es zu ändern.

    Periodische Überprüfung der Betriebsart

    Um die laufenden Kosten des Aquariums unter Kontrolle zu halten, sollten Sie dessen Zustand täglich überprüfen.

    Weiterlesen:  Flowerhorn aufgeblähter Magen – Ursachen und Behandlungen
  • Sind tagsüber alle Lampen ausgeschaltet?
  • Ist die Heizung unnötig eingeschaltet?
  • Läuft die Umwälzpumpe unnötigerweise?
  • Mit diesen Steuerungen erzielen Sie Energie- und Wirtschaftseinsparungen, ohne auf die Schönheit des Aquariums oder das Wohlbefinden der Fische zu verzichten.

    Fazit: Reduzieren Sie den Energieverbrauch des Aquariums

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Energieeinsparung in Ihrem Aquarium zu maximieren. Überlegen Sie, welche Elektrogeräte Sie wirklich benötigen.

    Denken Sie außerdem daran, dass Beleuchtung, Pumpen und Heizung nur dann eingeschaltet werden sollten, wenn es nötig ist oder Sie Ihr Aquascape damit noch mehr genießen möchten. Im Laufe des Jahres kommen so mehrere Kilowattstunden zusammen, die Sie problemlos einsparen können.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert