Hypoallergene Katzen | Pet Yolo

Gatos hipoalergenicos

Für Katzenallergiker, die nicht auf eine Katze verzichten möchten, können Rassen wie die Sibirier die Rettung sein.

Viele Menschen haben eine Katzenallergie. Doch was machen Katzenliebhaber, die trotz Allergien nicht auf eine Katze verzichten wollen? Gibt es hypoallergene Katzenrassen? Wir erklären, welche Katzen für Allergiker es gibt.

Mythen über Katzenallergien

Existiert es oder nicht? Es gibt mehrere Mythen im Zusammenhang mit Katzenallergien, die wir im Folgenden diskutieren.

Mythos 1: Es gibt Katzen, die keine Allergien auslösen.

Sie sagen, dass es Katzen gibt, die bei Allergikern keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Eigentlich stimmt das nicht ganz. Nach neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen produzieren alle bisher untersuchten Katzen unabhängig von der Rasse das häufigste Allergen: das Enzym Fel d 1.

Fazit: Es gibt keine Rasse hypoallergener Katzen.

Mythos 2: Katzenhaare sind der Auslöser von Allergien.

Auch die Annahme, dass Katzenhaare für Katzenallergien verantwortlich sind, stimmt nicht. Tatsächlich reagieren Allergiker auf die Allergene, die die Katze über die Haut, den Speichel oder den Urin ausscheidet.

Durch die Fellpflege und das Lecken der Haare verteilen sie diese Allergene im gesamten Fell.

Weiterlesen:  Tipps zum Bandagieren bei Katzen

Fazit: Eine Katzenhaarallergie gibt es nicht.

Mythos 3: Haarlose Katzen verursachen keine Allergien.

Da die Allergie nicht gegen die Haare, sondern gegen die betreffenden Allergene gerichtet ist, ist auch diese Aussage falsch.

In diesem Sinne ist auch die Länge der Haare nicht relevant. Allergiker können auf kurzhaarige und langhaarige Rassen gleichermaßen stark reagieren. Sicher ist, dass Katzen mit vielen Haaren Allergene über ihre Haare schneller im Haus verteilen können.

Fazit: Auch haarlose Katzen, wie die Sphinxkatze, geben Allergene ab, die auf den Menschen übertragen werden können.

Katzenrassen mit weniger Allergenen

Es gibt mehrere Studien, die die Menge an Allergenen verschiedener Katzenrassen vergleichen, die bei Menschen Allergien auslösen können. Die Ergebnisse zeigten, dass die Produktion des Fel d 1-Proteins von Rasse zu Rasse, aber auch von Katze zu Katze unterschiedlich ist.

So scheinen einige Rassen weniger Allergene zu produzieren und wären daher für Allergiker besser geeignet als andere. Auch der Testosteronspiegel könnte das Allergiepotenzial beeinflussen.

Katzen für Allergiker

Tatsächlich können alle Katzen eine allergische Reaktion hervorrufen, auch wenn sie als hypoallergene Katzen gelten. Allerdings gibt es einige Rassen, die weniger Fel d 1 abgeben als andere.

Zwei davon sind der Cornish Rex und der Devon Rex. In der Galerie finden Sie weitere mögliche Katzen für Allergiker.

Weiterlesen:  gemeiner Hamster | Pet Yolo

fünfzehn

Die schlimmsten Katzen für Allergiker

Untersuchungen des Toxikologen Dr. Buters vom Helmholtz Zentrum München zeigten, dass manche Katzen mehr Allergene produzieren als andere.

Beispielsweise produzieren nicht kastrierte Katzen mehr Allergene als kastrierte Katzen. Darüber hinaus haben Männer tendenziell ein höheres Allergiepotenzial als Frauen.

Fazit: Kann ein Allergiker Katzen haben?

Allergiker mit sehr milden Symptomen können sich eine Katze zulegen, wenn sie bestimmte Hygieneregeln befolgen, wie zum Beispiel häufiges Händewaschen und Staubsaugen. Darüber hinaus ist es wichtig, sich umfassend über das Thema zu informieren und ein Tier mit einer minimalen Allergenemission auszuwählen.

Der Baumwolltest

Sie können ein Tierheim fragen, ob es Ihnen erlaubt, mit seinen Katzen in Kontakt zu kommen. Dies geschieht natürlich durch entsprechende Vorsichtsmaßnahmen, wie z. B. die Bereitstellung eines Inhalationssprays. Wenn Sie nach mehreren Besuchen nicht auf die Katze reagieren, ist es möglicherweise das Richtige für Sie.

wenn es keinen Sinn ergibt

Wenn Sie eine schwere Katzenallergie haben, sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen keine Katze adoptieren. Tatsächlich können selbst sogenannte hypoallergene Katzen immer noch allergische Reaktionen hervorrufen.

Wenn Ihr Wunsch nach einer Katze unbändig ist, können Sie Ihren Arzt um eine Hyposensibilisierung bitten. Wir hoffen, Sie haben Glück!

Weiterlesen:  Revolution Plus für Katzen: Übersicht, Dosierung & Nebenwirkungen - Pet Yolo

Wenn es Ihnen gelingt, sich den Traum einer Katze zu erfüllen, finden Sie im Pet Yolo-Magazin alle Informationen rund um das Zusammenleben. Darüber hinaus finden Sie im Zooplus-Shop alles, was Sie für Ihre Katze benötigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert