Können Katzen Karotten essen? – Pet Yolo

cat eat carrot

Karotten sind ein äußerst gesunder Snack für den Menschen, der trotz kaum Kalorien viele Ballaststoffe und viele gesunde Vitamine und Mineralstoffe enthält. Aber wenn Sie einen Karottensnack genießen, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie etwas davon mit Ihrer Katze teilen können.

Kurzübersicht: Können Katzen Karotten essen?

Giftig: Nein Häufig Allergen: Nein Artgerecht: Nein Wie oft füttern: Gelegentlich Wie viel füttern: Ergänzend

Zusammenfassung des Inhalts

Wenn Sie versuchen möchten, Ihrer Katze Karotten zu füttern, beginnen Sie mit einer gekochten Scheibe als Leckerbissen oder mit ihrem normalen Futter. Wenn Ihre Katze es mag, kann sie dieses gesunde Wurzelgemüse ein paar Mal pro Woche essen. Andere Lebensmittel für Menschen sind jedoch möglicherweise nicht sicher für Katzen, also überprüfen Sie jedes Futter, bevor Sie es Ihrer Katze anbieten.

Lass uns einen Blick darauf werfen…

Was sind Karotten?

Es ist wahrscheinlich, dass Karotten keiner Einführung bedürfen. Schließlich sind sie in vielen Ländern sehr beliebt. Um Verwirrung zu vermeiden, werfen wir jedoch einen kurzen Blick darauf, was Karotten sind.

Karotten sind eine Art Wurzelgemüse, die in den meisten Supermärkten zu finden sind. Sie werden tatsächlich von der Pflanze geerntet Daucus carota, eine Pflanze aus der Familie der Sellerie. Das Stück, das wir essen, ist die Pfahlwurzel. Karotten können einzeln oder in Bündeln verkauft werden und können die gefiederten grünen Spitzen noch haben oder nicht.

Es gibt viele verschiedene Karottensorten. Karotten sind normalerweise orange, können aber auch gelb, rot, schwarz, lila und weißlich sein. Sie variieren in der Größe von Chanetnay-Sorten, die auch als Babykarotten verkauft werden, die nur ein paar Zentimeter lang sind, bis hin zu den Imperator-Sorten, die 10 Zoll lang oder länger werden!

Karotten Ernährungsstatistik

Karotten gelten als nahrhaftes Gemüse für Mensch und Tier. Laut USDA liefern 100 g rohe Karotten:

Wasser 88,29 g
Energie 41kcal
Eiweiß 0,93 g
Fett 0,24 g
Kohlenhydrat 9,58 g
Faser 2,8 g
Zucker 4,74 g

Karotten sind also kalorienarm, fettarm und reich an Ballaststoffen. Karotten sind auch eine gute Quelle für einige Vitamine und Mineralstoffe, insbesondere:

Kalzium 33mg
Magnesium 12mg
Kalium 320mg
Vitamin C 5,9mg
Vitamin A 835ug

Nährwert von Karotten

Karotten sind mäßig ballaststoffreich, mit einem Ballaststoffgehalt von 2,8 g pro hundert Gramm Karotten. Diese Faser besteht aus löslichen Fasern (Pektin) und unlöslichen Fasern (Zellulose, Hemizellulose und Lignin). Obwohl sie natürlichen Zucker enthalten, regulieren die Ballaststoffe diese und sie werden langsam in das System freigesetzt.

Karotten sind eine gute Quelle für Vitamine, insbesondere Vitamin A und seine Vorstufe Beta-Carotin, aber auch Biotin, Vitamin B6 und Vitamin K1. Karotten enthalten außerdem die Mineralstoffe Kalium und Calcium.

Sollten Katzen Karotten essen?

Die gute Nachricht ist, dass Katzen Karotten essen können. Laut ASPCA ist die Wurzel der Karottenpflanze für Katzen nicht giftig. Tatsächlich empfehlen sie sogar, es als sicheren Snack zu geben. Karotten sind auch eine häufige Zutat in Katzenfutter, die wegen ihrer Nützlichkeit als Präbiotikum hinzugefügt wird.

Karotten können roh oder gekocht verfüttert werden, aber die meisten Katzen bevorzugen sie gekocht, da sie ziemlich knusprig sind, was abschreckend sein kann. Es ist eine gute Idee, Karotten durch Kochen, Dämpfen oder Mikrowellenzubereitung zu kochen, bevor Sie sie Ihrer Katze als gesunden Leckerbissen anbieten.

Wenn Sie Karotten lieber roh füttern, versuchen Sie, sie zu reiben oder in kleine Stücke zu schneiden und über das Futter Ihrer Katze zu geben. Karotten sind ein sicheres Gemüse, das Sie entweder roh oder gekocht mit Ihrer Katze teilen können.

Sie sollten auch daran denken, dass einige Katzen keine Karotten haben sollten. Wenn Ihre Katze gesundheitliche Probleme hat oder zu Verdauungsstörungen neigt, sollten Sie vor der Fütterung von Karotten tierärztlichen Rat einholen.

Sind Karotten gut für Katzen?

Katzen können unbedenklich Karotten essen, aber haben sie dabei einen gesundheitlichen Nutzen? Sind Karotten gut für Katzen?

Antioxidantien

Karotten sind ein antioxidatives Kraftpaket und enthalten mehrere Carotinoide – die nach Karotten benannt wurden! Beta-Carotin, Alpha-Carotin, Lutein, Lycopin und Polyacetylene sind Antioxidantien, die in unterschiedlichem Maße in Karotten vorkommen. Während ältere Studien davon ausgingen, dass Katzen und Hunde Beta-Carotin nicht über die Nahrung aufnehmen könnten, wurde dies nun widerlegt.

Es wird angenommen, dass Carotinoide viele Vorteile für den Menschen haben, einschließlich einer Verringerung des Risikos für verschiedene Krebsarten. Es ist jedoch noch nicht klar, ob einer dieser Vorteile bei Katzen auftritt. Eine Studie hat gezeigt, dass Lutein das Immunsystem von Katzen verbessert.

Faser

Karotten sind eine großartige Ballaststoffquelle für Katzen, da sie sowohl lösliche als auch unlösliche Ballaststoffe enthalten. Lösliche Ballaststoffe ernähren die guten Darmbakterien und verlangsamen die Verdauung von Zucker, verhindern einen Blutzuckeranstieg und verleihen rohen Karotten einen niedrigen glykämischen Index.

Unlösliche Ballaststoffe verleihen dem Stuhl Volumen und helfen dem Verdauungssystem, sich normal zu bewegen, wodurch Verstopfung verhindert wird. Sie helfen Katzen auch, sich „voll“ oder gesättigt zu fühlen, was Vorteile für Diäten zur Gewichtsabnahme und zur Vorbeugung von Fettleibigkeit bei Katzen hat. Tatsächlich werden Karotten wegen dieser Vorteile manchmal zu Tiernahrung hinzugefügt.

Wie viel Karotte darf eine Katze essen?

Wie bei den meisten Lebensmitteln kann man durchaus auch des Guten zu viel haben. Der Ballaststoffgehalt von Karotten kann Magenverstimmungen verursachen, die zu Durchfall führen.

Bei gierigen Katzen kann zu viel Karotte über mehrere Tage sogar zu einer Hypervitaminose A – einer Überdosis Vitamin – führen

A. Dies ist ein theoretisches Risiko, mehr als ein reales – die meisten Katzen mögen Karotten nicht annähernd genug, um dieses Risiko einzugehen!

Obwohl Karotten als kalorienarme Lebensmittel gelten, kann es dennoch zu einer Gewichtszunahme kommen, wenn zu viele Karotten verzehrt werden. Karotten sollten zum „Leckerbissen“ der Ernährung Ihrer Katze gezählt werden, die nicht mehr als 10 % ihrer täglichen Kalorienzufuhr ausmachen sollte.

Für eine durchschnittliche 9-Pfund-Katze sind das ungefähr 20 Kalorien oder ungefähr 50 g Karotten, vorausgesetzt, sie hat an diesem Tag keine anderen Katzenleckereien. Auch hier sind 50 g Karotten viel, und die Chancen stehen gut, dass Ihre Katze nicht bereit ist, so viele Karotten zu fressen …

Eine gute Faustregel ist, Ihrer Karotte nicht mehr als ein daumengroßes Stück Karotte täglich zu füttern. Wie bei den meisten Gemüsesorten wird Ihre Katze wahrscheinlich gekochte Karotten bevorzugen. Sie sollten auch darauf achten, die Karotte in mundgerechte Stücke zu schneiden, um das Erstickungsrisiko zu verringern.

Wenn Sie Ihrer Katze zum ersten Mal eine Karotte füttern, sollten Sie nur ein Stück in der Größe Ihres Daumennagels geben. Wenn sie es essen, überwachen Sie sie für die nächsten 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie nicht unter Nebenwirkungen leiden.

Abschließende Gedanken

Wenn Ihre Katze bereits eine Karottenscheibe gefressen hat, werden Sie erfreut sein zu hören, dass Karotten für Katzen unbedenklich sind. Aber nur weil Katzen Karotten essen können, heißt das nicht, dass sie es wollen.

Wenn Sie versuchen möchten, Ihrer Katze Karotten zu füttern, beginnen Sie mit einer gekochten Scheibe als Leckerbissen oder mit ihrem normalen Futter. Wenn Ihre Katze es mag, kann sie dieses gesunde Wurzelgemüse ein paar Mal pro Woche essen. Andere Lebensmittel für Menschen sind jedoch möglicherweise nicht sicher für Katzen, also überprüfen Sie jedes Futter, bevor Sie es Ihrer Katze anbieten.

Häufig gestellte Fragen

Können Kätzchen Karotten essen?

Katzen können anfangen, Karotten zu fressen, sobald sie feste Nahrung bekommen. Sie sollten jedoch bedenken, dass rohe Karotten eine Erstickungsgefahr darstellen können, daher ist es am besten, die Karotte zu kochen und sie vorsichtig in Stücke zu schneiden, die klein genug sind, damit Ihr Kätzchen sie fressen kann.

Kann ich meiner Katze rohe Karotten geben?

Katzen können rohe Karotten essen, aber sie werden sie wahrscheinlich nicht genießen. Rohe Karotten sind für Katzen schwerer zu fressen und die Textur ist wahrscheinlich abstoßend. Denken Sie daran, dass rohe Karotten eine Erstickungsgefahr darstellen können, also müssen Sie sie in kleine Stücke schneiden oder reiben.

Welches Gemüse ist für Katzen sicher?

Neben Karotten können Sie auch Gemüse wie Zucchini, grüne Bohnen, Winterkürbis und gedämpften Brokkoli teilen. Es ist jedoch wichtig, sich daran zu erinnern, dass Katzen in erster Linie Fleischfresser sind und Ihre Gemüseangebote möglicherweise nicht zu schätzen wissen!

Können Katzen Vegetarier oder Veganer sein?

Katzen sind obligatorische Fleischfresser, was bedeutet, dass sie nicht alle Nährstoffe bekommen können, die sie brauchen, ohne Fleisch zu essen. Pflanzen fehlt die für Katzen lebensnotwendige Aminosäure Taurin. Während vegetarische und vegane Ernährung synthetisches Taurin enthalten kann, wurde nicht genügend Forschung betrieben, um sicherzustellen, dass vegetarische Ernährung für Katzen nicht schädlich ist.

Quellen anzeigen

Weiterlesen:  Können Katzen Mango essen? - Pet Yolo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert