Englischer Setzer | Hunderassen | Pet Yolo Hunde

Setter ingles

Der sportliche English Setter ist gutaussehend, klug und ein leidenschaftlicher Jäger. Wenn Sie daran denken, Ihr Leben mit einem Hund dieser Rasse zu teilen, müssen Sie viel Zeit investieren, um gemeinsam Abenteuer in der Natur zu erleben, und über eine solide Basis an Wissen und Erfahrung mit Hunden verfügen.

sportliche Schönheit

Der English Setter ist ein sportlicher und aktiver Hund, was auffällt: Er hat ein dynamisches und elegantes Erscheinungsbild. Beim Toben auf dem Feld flattern ihm die Ohren und wenn er in seinem Element ist, sprüht er vor Lebensfreude. Rüden messen 65-68 cm und Hündinnen können eine Widerristhöhe von 61-65 cm erreichen. Autolinieninstanzen sind normalerweise etwas kleiner. Der englische Setter wiegt zwischen 25 und 30 kg. Das lange, seidige, leicht gewellte Fell kann je nach Standard weiß mit schwarz, orange, zitronengelb oder leberfarben sein. Es gibt auch gefleckte, gefleckte oder dreifarbige Hunde dieser Rasse, die Grundfarbe ist aber immer weiß.

Vom Jagdhund zum Begleithund

Ihre Vorfahren sind die langhaarigen Vogelhunde, die bereits im Mittelalter zur Geflügeljagd eingesetzt wurden. Der Pointer ist ein weiterer Vorfahre dieser Rasse, die im 19. Jahrhundert durch die Zucht von Sir Edward Laverack geprägt wurde. Jahrzehntelang wählte Laverack die schönsten und willensstärksten Exemplare für seine Setter-Nachzucht aus. Dies brachte ihm großen Ruhm ein. 1860 stellte er die ersten Welpen mit dem Namen English Setter vor. Der Überlieferung nach waren die Gründungstiere der Rasse der Ponto-Rüde und die Altmoll-Hündin.

Der englische Setter ist ein klassischer Vorstehhund, der mit voller Geschwindigkeit nach seiner Beute sucht. Erreicht dieser hervorragende Schnüffler sein Ziel und hat Beute in Sichtweite, zeigt er dies an, indem er sich in Schaustellung bewegt und sich immer noch vor der Beute duckt. Diese Haltung ist der Ursprung des Namensgebers. Als nächstes gibt der Jäger den Jagdbefehl, damit der Hund den Vogel verscheucht und der Mensch ihn abschießen kann.

Zur Familie der Setter gehören neben dem English Setter der Gordon Setter, der Irish Red Setter und der Irish Red and White Setter. Dank seiner Schönheit und seines sanften Charakters ist der English Setter in den letzten Jahren als Begleithund sehr in Mode gekommen. Bei dieser Entwicklung ist Vorsicht geboten, da der Jagdinstinkt und die große Dynamik Eigenschaften sind, die seit Jahrhunderten in der Rasse gepflegt werden und nicht immer mit einem Leben als Begleithund vereinbar sind. Heute ist der English Setter vor allem in den USA, Frankreich und Skandinavien beliebt und in einigen Regionen häufiger anzutreffen als in seiner Heimat Großbritannien.

Weiterlesen:  Die häufigsten Krankheiten bei Hunden aus Florida

Charakter: anhänglich und gesellig

Der englische Setter ist einer der anhänglichsten Jagdhunde da draußen. Er ist freundlich, gutmütig und sehr gesellig mit Menschen und anderen Tieren. Aus diesem Grund eignet er sich auch als Begleithund, sofern er seine körperlichen Bedürfnisse befriedigen kann. Dieser pelzige Kinderfreund ist ein sanfter und geduldiger Begleiter. Viele Setter sind selbst wie Kinder, spielen gerne und rennen fröhlich mit den Ohren im Wind herum. Grundsätzlich kann in Ihrem Haus Action sein. Der englische Setter mag sowohl Besucher als auch die Gesellschaft anderer Hunde. Außerdem kannst du dich mit Katzen anfreunden, wenn du sie als Mitglieder deines Rudels kennenlernst. Außerhalb der Heimat wird er schnell zum leidenschaftlichen Jäger, zu dem auch die Katze des Nachbarn gehören darf. Denken Sie immer an diesen ausgeprägten Jagdinstinkt Ihres Hundes, wenn Sie mit ihm nach draußen gehen.

Training für fühlende und intelligente Wesen

English Setter sind intelligent und lernen gerne, was optimale Voraussetzungen für eine gute Ausbildung sind. Doch so friedlich sie auch sind, sie können auch stur sein. Damit ihr Eigensinn nicht überwiegt, brauchen sie klare Strukturen und Regeln, die sie anleiten, damit sie sich ihnen anpassen wollen. Die Ausnahmen können für sie aus ihrer Sicht die Tür zu neuen Regeln bedeuten. Daher müssen Sie und Ihre Familie konsequent sein, wenn es um die Ausbildung des Hundes geht. Vergessen Sie nie, dass dieser Hund nur leicht zu erziehen ist, wenn er genug Bewegung hatte. Wenn er sich nicht genug bewegen und jagen kann, findet er einen Weg, es selbst zu tun. Das Training erfordert viel Konsequenz und Fingerspitzengefühl, da dieses Tier sehr sensibel und stur sein kann. Erfahrung mit Hunden wird empfohlen. Erkundigen Sie sich bei den Hundeschulen in Ihrer Nähe, ob diese Angebote und Erfahrungen mit Jagdhunden haben.

Gesundheit und Pflege

Der English Setter ist ein sehr robuster Hund, der zwischen 11 und 13 Jahre alt werden kann. Es gibt auch Exemplare, die 15 Jahre alt werden. Achten Sie beim Kauf dieses Hundes darauf, dass der Züchter es ernst meint und seine Tiere den entsprechenden Tests unterzieht. So minimieren Sie das Risiko bestimmter Krankheiten wie Taubheit und Hüftdysplasie, für die es anfälliger ist als bei anderen Rassen. Außerdem haben Sie eher eine Glutenunverträglichkeit und Hauttumore. Achten Sie darauf, dass er in Form bleibt, da inaktive und kastrierte Hunde zu Übergewicht neigen, was schlecht für die Gelenke sein kann.

Das lange, seidige Fell dieses Hundes erfordert regelmäßige Pflege. Bürsten Sie es jeden Tag, um Verwicklungen zu vermeiden und Zweige oder Schmutz zu entfernen, die sich während Ihrer Ausflüge angesammelt haben. Baden Sie ihn nur im Notfall mit einem milden Hundeshampoo. Im Allgemeinen reicht es aus, die Haare zu kämmen, um Schmutz zu entfernen. Kontrollieren Sie regelmäßig seine Ohren und reinigen Sie sie gegebenenfalls mit speziellen Produkten.

Englischer Setter füttern: Fitness beginnt beim Fütterer

Entdecken Sie unsere Auswahl an Spezialfutter für den English Setter.

Ein hochwertiges Futter ist ein wichtiges Element für die Gesundheit Ihres Hundes. Egal ob Sie ihm Nassfutter oder Futter geben, das Futter muss Fleisch als Hauptbestandteil haben. Nur so gibst du deinem Fellnasen einen ausgewogenen Anteil an hochwertigen Proteinen. Was die Mengen betrifft, so sind die Herstellerangaben nur Richtwerte. Schließlich hängt alles von der Konstitution und dem täglichen Energieverbrauch des Hundes ab. Kontrollieren Sie also als Erwachsener regelmäßig sein Gewicht, um einer Gewichtszunahme und -abnahme entgegenzuwirken. Aktive, sportliche English Setter neigen nicht zu Übergewicht.

Weiterlesen:  Können Katzen Zwiebeln essen? - Pet Yolo

Welpen sollten drei- bis viermal täglich fressen und für Erwachsene reichen zwei tägliche Portionen aus. Der englische Setter kann durch Änderungen in der Nahrung sehr beeinflusst werden. Daher ist es wichtig, dass Sie sehr sorgfältig vorgehen. Mischen Sie dazu jeden Tag etwas mehr von dem neuen Futter mit dem alten. Außerdem sollte Ihrem Fellnasen immer frisches Wasser zur Verfügung stehen. Wenn Sie ihm Leckerlis geben möchten, machen Sie daraus trockene Kauartikel oder hochwertige Snacks, die reich an Fleisch und ohne Zucker sind. Auch Zahnpflegesnacks sind eine gute Möglichkeit, ihn auf gesunde Weise zu belohnen.

Bewegung für Naturliebhaber

Dieser Hund ist ein echter Sportler und muss sich täglich viel im Freien bewegen. Der ausgewachsene English Setter ist ein guter Begleiter beim Laufen, Radfahren oder Reiten. Natürlich wäre es am besten, wenn er jagen könnte oder zumindest Spaß an der Jagdhundeausbildung hätte. Wenn nicht, kannst du mit ihm Hundesport ausprobieren, wie z.B. z.B. Mantrailing. Viele Exemplare der Rasse mögen auch Apportierspiele. Vergessen Sie jedoch nicht, dass sie beim Spielen und Sport Pausen einlegen müssen, um nicht überreizt zu werden. Gemeinsame Verwöhn- und Entspannungsmomente sind ebenso wichtig wie körperliche Bewegung. Sonst könnte das Fell mit der Zeit unter ständiger Spannung stehen.

Passt ein English Setter zu mir?

Es gibt viele Hundefreunde, die sich in die Gutmütigkeit und Schönheit dieses Tieres verlieben, ohne sich groß Gedanken über seine Bedürfnisse zu machen. Das ist eine Schande für diese netten Pelzigen, die die Natur so sehr lieben. Bevor Sie diesen Hund nach Hause bringen, überlegen Sie, ob Sie ein Jäger sind oder zumindest Sport mögen. Unterschätzen Sie nicht die Dynamik dieses Hundes und seine Leidenschaft für die Natur. Auch ihre Haare erfordern etwas Pflege, daher ist diese Rasse nur für diejenigen geeignet, die viel Zeit mit ihrem Fell verbringen können. Es ist nicht sehr zu empfehlen für diejenigen, die noch nie einen Hund hatten. Ein englischer Setterhund sollte nicht in einer kleinen Wohnung oder einer Stadtwohnung leben. Es ist besser, wenn Sie in einem Haus mit einem terrassierten Garten wohnen, den Sie einzäunen können. So bieten Sie ihm einen Raum, in dem er nach Belieben herumlaufen kann.

Was Sie vor dem Kauf beachten sollten

Wenn Sie einen englischen Setter-Welpen nach Hause bringen, sind Sie viele Jahre lang für sein Leben verantwortlich. Informieren Sie sich daher am besten über die damit einhergehenden Pflichten. Nicht nur die Anschaffung des English Setter kostet Geld, auch ein Exemplar bei einem seriösen Züchter kann sehr teuer werden, auch wenn es keine andere Alternative gibt. Langfristig müssen Sie regelmäßige Ausgaben für hochwertiges Futter, Tierarztbesuche und eine Hundeversicherung tragen. Denken Sie auch daran, wer sich um ihn kümmert, wenn Sie krank werden oder in den Urlaub fahren. Idealerweise sollte er von einem ihm bereits bekannten Familienmitglied betreut werden. Der freundliche englische Setter ist ein guter vierbeiniger Begleiter, wenn Sie an einen Wanderurlaub denken. Es gibt heute viele Hotels, die Tiere akzeptieren.

Weiterlesen:  Hausgemachtes Hundefutter: Tipps zum Kochen für Ihren Hund | Pet Yolo

Wo finde ich einen englischen Setter?

Wenn Sie einen Welpen suchen, gehen Sie zu einem Züchter, der seine Tiere mit Dokumentation (Ahnenbescheinigung) aufzieht. Wenden Sie sich in Ihrem Interesse und dem des Tier- und Rasseschutzes niemals an einen privaten oder undokumentierten Hundeverkäufer. Nur seriöse Züchter, die einem Verband angeschlossen sind, der sich an deren Richtlinien hält, werden Ihnen einen echten English Setter mit Tests anbieten. Die Urkunden müssen von einem Hundezuchtverband ausgestellt worden sein. Sprechen Sie mit dem Züchter über die gesundheitliche Versorgung der Hunde und fragen Sie die Eltern schriftlich nach Ergebnissen. Beim English Setter enthalten die Unterlagen den Jagdtauglichkeitsnachweis der Eltern. Wer einen Cent sparen möchte und sich einen Hund ohne Papiere kauft, zahlt am Ende mehr, weil weder die Welpen gut sozialisiert noch die Eltern charakterlich und gesundheitlich für die Zucht geeignet sind.

Wenn Sie nach einem erwachsenen englischen Setter suchen, wenden Sie sich an Jagdhundeverbände, die oft Setter oder Mischlinge in ihren Registern haben. Das Bewegungsbedürfnis dieses sportlichen Hundes wurde vom bisherigen Betreuer oft unterschätzt. Es mag auch von seiner Schönheit und Güte gefesselt gewesen sein, ohne ein artgerechtes Leben bieten zu können. Diese Hunde aus zweiter Hand können lästige, aber gleichzeitig sehr fürsorgliche Mitbewohner sein. Informieren Sie sich vorher gut über die Geschichte des Hundes und lernen Sie ihn, wenn möglich, bei einem gemeinsamen Spaziergang kennen, damit Sie sich gut gegenseitig beschnuppern können, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert