Teilweiser oder vollständiger Verlust der Muskelkontrolle bei Kaninchen | Pet Yolo

pet rabbit getting annual checkup at animal hospital picture id1308372305

Parese und Paralyse bei Kaninchen

Parese ist definiert als Schwäche der willkürlichen Bewegung oder teilweise Lähmung, während Lähmung das vollständige Fehlen willkürlicher Bewegung ist.

Symptome und Typen

Vier der wichtigsten Arten von motorischer Dysfunktion sind:

  • Quadriparese oder Tetraparese – Schwäche der willkürlichen Bewegungen in allen Gliedmaßen
  • Quadriplegie oder Tetraplegie – Fehlen aller willkürlichen Gliedmaßenbewegungen
  • Paraparese – Schwäche der willkürlichen Bewegungen in den Hinterbeinen
  • Querschnittslähmung – Fehlen jeglicher willkürlicher Bewegung in den Hinterbeinen

Ihre Symptome können plötzlich oder allmählich auftreten. Nach einer Verletzung der Wirbelsäule kommt es jedoch häufig zu einem plötzlichen Auftreten von Paresen/Lähmungen. Tatsächlich erleiden viele Kaninchen einen Bruch oder eine Verrenkung der Wirbelsäule, indem sie plötzlich aufgrund eines überraschenden Ereignisses wie einem lauten Gewitter, Feuerwerk oder lauten Geräuschen von unbekannten Personen oder Haustieren im Haus in ihren Käfig springen. Andere Symptome im Zusammenhang mit diesen Erkrankungen sind:

  • Abnormales Laufmuster (nicht in der Lage zu hüpfen oder aufzustehen; Nachziehen der betroffenen Gliedmaßen)
  • Verlust der Blasenkontrolle
  • Haarausfall, Abschuppen über Kopf, Schultern und Schwanz aufgrund der Unfähigkeit, sich richtig zu pflegen
  • Starkes Übergewicht durch Bewegungsmangel

Ursachen

Bei Kaninchen kann die Schwäche auf die Auswirkungen von Organ- oder Stoffwechselerkrankungen, Fettleibigkeit oder auf direkte Nervenschäden zurückzuführen sein. Wenn die Nerven verletzt sind – entweder im Gehirn oder in der Wirbelsäule – werden sie nicht richtig miteinander und mit dem Rest des Körpers kommunizieren. Dies kann zu erhöhter Muskelsteifheit und überempfindlichen Reflexen führen. Wenn die peripheren (äußeren) Nerven geschädigt sind, wird derweil das Fehlen von Muskelreflexen und ein verringerter Muskeltonus beobachtet.

Diagnose

Ihr Tierarzt muss zuerst bestätigen, dass das Problem Schwäche oder Lähmung ist, indem er das Problem entweder auf das untere oder obere Motoneuronensystem lokalisiert. Es werden mehrere Tests durchgeführt, um die zugrunde liegende Ursache der motorischen Dysfunktion zu bestimmen. Es wird ein vollständiges Blutprofil erstellt, einschließlich eines chemischen Blutprofils, eines vollständigen Blutbilds, einer Urinanalyse und eines Elektrolytpanels.

Weiterlesen:  Hundepuppentraining | Pet Yolo-Magazin

Sowohl freiwillige als auch unfreiwillige motorische Reaktionen werden analysiert, wobei die Harn- und Blasenfunktion überprüft wird. Die Röntgenbildgebung ist ein wichtiges diagnostisches Verfahren zur Entdeckung der Ursprünge dieser Erkrankung. Wirbelsäulen-Röntgenaufnahmen werden gemacht, um den Bruch oder die Dislokation einer verkalkten Bandscheibe, verengte Bandscheibenzwischenräume, Knochentumoren oder Wirbelfehlbildungen zu beurteilen, und Schädel-Röntgenaufnahmen können eine Zahnerkrankung zeigen, die, wenn sie chronisch ist, zu Schwäche und Chronizität führen kann Schwäche. Ganzkörper-Röntgenaufnahmen können eine zugrunde liegende Herzerkrankung, Tumore, Nierensteine ​​oder orthopädische Erkrankungen identifizieren. Darüber hinaus können Computertomographie (CT) oder Magnetresonanztomographie (MRT) verwendet werden, um eine mögliche Hirnerkrankung zu beurteilen. Bei Verdacht auf eine zugrunde liegende Stoffwechselerkrankung (z. B. Nieren, Leber) wird eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens durchgeführt.

Da ein teilweiser oder vollständiger Verlust der Muskelkontrolle meistens mit einem Trauma oder einer Erkrankung der Wirbelsäule oder des Nervensystems verbunden ist, ist die effektivste Methode, um den Ort einer Rückenmarksverletzung, eines Tumors oder einer Infektion zu bestimmen, die Entnahme einer Probe der Rückenmarksflüssigkeit (Cerebrospinalflüssigkeit). [CSF]) zur Analyse. Ihr Arzt muss auch eine klare Sicht auf das Rückenmark haben. Mit einer als Myelographie bezeichneten Technik, bei der ein röntgendichtes Mittel in den Wirbelsäulenraum injiziert wird, um die Sichtbarkeit auf Röntgenbildern zu verbessern, kann er oder sie alle offensichtlichen Anomalien in der Wirbelsäule sehen. Der Tierarzt muss möglicherweise auch eine Nervenprobe oder eine Probe aus dem Muskelgewebe für die Biopsie entnehmen.

Behandlung

Ihr Kaninchen wird stationär betreut, wenn es eine schwere Schwäche oder Lähmung aufweist oder bis die Blasenfunktion festgestellt werden kann (ein Indikator für die Schwere der Erkrankung). Wenn möglich, wird der Tierarzt die zugrunde liegende Ursache der Parese oder Lähmung behandeln. Beispielsweise können schmerzlindernde Medikamente sowie Anästhetika und Magenschutzmittel bereitgestellt werden. Bei Lähmung kann die Blase durch manuelle Kompression entleert werden. Die Unfähigkeit, freiwillig zu urinieren, kann das Kaninchen anfälliger für Infektionen machen, daher ist es wichtig, auf Anzeichen einer Harnwegsinfektion und die Ausbreitung der Infektion in die Blase zu achten.

Weiterlesen:  Angorakaninchen | Pet Yolo-Magazin

Bei Frakturen und beschädigten Nerven kann Ihr Arzt diese möglicherweise chirurgisch reparieren. Es muss bedacht werden, dass einige Verletzungen zu traumatisch für eine Reparatur sind. Das endgültige Ergebnis hängt von der Diagnose ab.

Leben und Management

Wenn Ihr Kaninchen Probleme mit Harnkontinenz hat, müssen Sie zusätzliche Anstrengungen unternehmen, um die Einstreu sauber zu halten, damit das Kaninchen nicht in einer verschmutzten Einstreu liegt. Halten Sie außerdem das Fell sauber und trocken; Überprüfen und reinigen Sie regelmäßig den Genital- und Hinterbeinbereich Ihres Kaninchens, um ein Verbrühen des Urins zu vermeiden.

Sie müssen die Aktivität Ihres Kaninchens einschränken, bis ein Wirbelsäulentrauma und ein Bandscheibenvorfall ausgeschlossen werden können. Wenn Ihr Kaninchen auf Käfigruhe gelegt wurde, müssen Sie sicherstellen, dass Sie Ihr Kaninchen in regelmäßigen Abständen bewegen, um eine Lungenstauung und die Bildung von Druckgeschwüren (Dekubitus) zu verhindern, indem Sie es vier- bis achtmal von einer Seite zur anderen drehen Täglich. Dies ist sehr wichtig, da das Kaninchen dies nicht alleine tun kann. Wenn Ihr Kaninchen nicht in der Lage ist, selbstständig zu urinieren, müssen Sie seine Blase regelmäßig genug manuell entleeren, um die Möglichkeit einer Blaseninfektion zu verhindern. Ihr Tierarzt wird das Verfahren mit Ihnen besprechen, damit Sie diese Aufgabe zu Hause durchführen können.

Wenn Ihr Kaninchen nur an den Hinterbeinen betroffen ist, kann ein Wagen – der Typ, der für Hunde kleiner Rassen gemacht ist – manchmal für größere Kaninchen geeignet sein und für begrenzte Zeiträume toleriert werden. Fördern Sie die orale Flüssigkeitsaufnahme, indem Sie frisches Wasser anbieten, Blattgemüse befeuchten oder Wasser mit Gemüsesaft aromatisieren, und bieten Sie eine große Auswahl an frischem, angefeuchtetem Gemüse wie Koriander, Römersalat, Petersilie, Karottenspitzen, Löwenzahn, Spinat, Blattkohl, etc. und Grasheu von guter Qualität. Sie sollten Ihrem Kaninchen auch weiterhin seine übliche Pellet-Nahrung anbieten, da das anfängliche Ziel darin besteht, das Kaninchen dazu zu bringen, eine vollständige Diät zu fressen. Wenn Ihr Kaninchen nicht fressen kann oder will, müssen Sie eine Breimischung mit der Spritze füttern. Nahrungsergänzungsmittel mit hohem Kohlenhydrat- und Fettgehalt sind kontraindiziert und sollten nicht mit Zustimmung Ihres Arztes verabreicht werden. Geben Sie Ihrem Kaninchen keine Lebensmittel oder Medikamente, die nicht von Ihrem Tierarzt genehmigt wurden.

Weiterlesen:  Kopftumoren und Krebs bei Kaninchen | Pet Yolo

Beitragsbild: iStock.com/xavierarnau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert