Tortitude: Definition, Verhalten und wie man damit umgeht – Pet Yolo

Young tortoiseshell cat compressed

Als Tierarzt und stolzer Besitzer einer hübschen kleinen Schildpattkatze habe ich wahrscheinlich alle Warnungen, Witze, Vermutungen und Fakten gehört, die es über Schildpattkatzen gibt. Als meine Kollegen die Fellfarbe meiner neuesten kleinen Rettung sahen, lachten sie mich tatsächlich alle aus!

Schneller Überblick

01

Schildpattkatzen sind keine eigenständige Rasse, sondern sind nach der charakteristischen Mischung aus Schwarz und Ingwer sowie dem Muster ihres Fells benannt.

02

„Tortitude“ ist ein Wort, das erfunden wurde, um die angeblich starke Persönlichkeit dieser farbenfrohen Katzen zu beschreiben, ein Stereotyp, der nun durch eine Studie über Aggression bei Katzen untermauert wird.

03

Torties und Kattun können liebevolle, treue Haustiere sein, aber ein gutes Verständnis des Verhaltens und der Kommunikation von Katzen kann hilfreich sein, um harmonisch mit ihnen zu leben.

Schildpattkatzen sind aufgrund ihres temperamentvollen Wesens, ihres ausgeprägten Charakters und ihrer mehrfachen Erwähnung in der Folklore als „Diven der Katzenwelt“ bekannt. Aber ist diese „Quälerei“ nur ein Mythos unter Katzenmenschen oder haben diese farbenfrohen Katzen wirklich auffällige Persönlichkeiten?

Tatsächlich verfügen wir inzwischen über Forschungsergebnisse, die diese Behauptungen untermauern. Lesen Sie also weiter, um mehr über die Genetik und Persönlichkeit von Schildpattkatzen zu erfahren und wie man am besten mit ihnen umgeht!

Was ist ein Tortie?

Bei einer Schildpattkatze handelt es sich nicht um eine Katzenrasse, sondern vielmehr um eine Anspielung auf die Farbe ihres Fells. Der Name bezieht sich auf mehrere Farben, die zu einem Schildpattmuster gemischt werden. Schildpattmäntel sind normalerweise eine marmorierte Mischung aus Schwarz und Ingwerrot, aber dieses Farbmuster kann auch Cremes, Weiß und Orange enthalten.

Das Schildpattmuster kann bei vielen verschiedenen Rassen oder Mischlingskatzen gefunden werden, obwohl es bei Maine Coons, Persern und Amerikanisch Kurzhaar eine häufige Farbe ist. Sie können kurzhaarig oder langhaarig sein.

Das traditionelle Schildpattmuster gibt es in mehreren Variationen. Verdünnte Torties haben ein ähnliches Farbmuster, umfassen jedoch hellere Grau- und Cremetöne. Ein „Torbie“ ist eine Kreuzung aus Schildpattmuster und Tabbystreifen. Calico-Katzen haben ein dreifarbiges Fell, bei dem neben Schwarz und Bernstein auch Weiß hinzukommt, und das normalerweise in größeren Farbflecken oder -blöcken und nicht in dem gemischteren, gestromten Look, der beim traditionellen Schildpattmuster zu sehen ist.

Das charakteristische Schildpattmuster ist in der Genetik der katze verankert, wobei das verantwortliche Gen auf einem X-Chromosom liegt. Es handelt sich um einen rezessiven Code, was bedeutet, dass zwei X-Chromosomen erforderlich sind, um das Schildpattmuster zu kodieren, und daher sind diese charakteristischen Katzen fast immer weiblich. Männliche Schildpattkatzen sind unglaublich selten und werden nur aufgrund genetischer Mutationen gefunden. Aufgrund der genetischen Komplexität der Katzenfarben können Schildpatt-Kätzchen von Eltern unterschiedlicher Farben geboren werden.

Lesen Sie auch: Schildpattkatzen: Fakten, Persönlichkeit, Lebensdauer und Bilder

Die Geschichte der Schildpattkatzen

Torties und Kattun tauchen in der Folklore verschiedener Kulturen auf, vermutlich weil sie sich durch ihre unverwechselbaren Mäntel und Persönlichkeiten von der Masse abheben.

In den Vereinigten Staaten werden Schildpattkatzen manchmal als „Geldkatzen“ bezeichnet, da man davon ausgeht, dass sie als eine ihrer Errungenschaften finanzielles Glück bringen. In der keltischen Geschichte galten Torties als Überbringer guter Nachrichten in Zeiten des Unglücks oder einer schwierigen Situation.

In östlicheren Kulturen waren Torties bei japanischen Fischern beliebt, die sie zum Schutz vor Schiffswracks und Geistern an Bord ihrer Boote nahmen!

Lesen Sie auch: Schildpatt- und Kalikokatzen: Was ist der Unterschied zwischen ihnen?

Was ist Folter?

Die meisten Katzenliebhaber haben Gerüchte über die Schildpatt-Persönlichkeit gehört – oder sie aus erster Hand erlebt! Diese farbenfrohen Katzen gelten als lebhafte, unabhängige und willensstarke weibliche Katzen, die mit der Wahrscheinlichkeit alles, was sie für inakzeptabel halten, einen Klaps oder einen Kratzer verpassen.

Als Tierarzt gehe ich immer mit einem gewissen Maß an Sorgfalt an meine Schildpatt-Patienten heran und wurde schon oft von diesen frechen Katzen angezischt (und sogar gebissen).

Sie sind jedoch auch mit Integrität und Loyalität gegenüber ihren Besitzern verbunden. Schildpattkatzen sind nicht nur wegen ihres atemberaubenden Aussehens beliebt, sondern auch wegen ihres treuen, loyalen Wesens und ihrer schrulligen Persönlichkeit.

Lesen Sie auch: Welchen Persönlichkeitstyp hat Ihre Katze?

Ist Folter eine echte Sache?

Es kann manchmal leicht sein, sich von verschiedenen Mythen und Legenden in der Welt der Haustiere mitreißen zu lassen. Unterscheiden sich Schildpattkatzen wirklich von anderen farbigen Katzen oder ist das alles nur ein Stereotyp?

Eine Studie aus dem Jahr 2016 unter der Leitung des UC Davis Veterinary Medical Teaching Hospital der University of California untersuchte mögliche Zusammenhänge zwischen der Fellfarbe von Katzen und aggressivem Verhalten1. Sie analysierten die Antworten von mehr als 1.200 Katzenbesitzern und untersuchten dabei die alltägliche Aggression von Hauskatzen.

Es wurde festgestellt, dass geschlechtsgebundene orangefarbene Weibchen (Torties, Calicos und Torbies) bei schwarz-weißen und grau-weißen Katzen häufiger negative Verhaltensweisen wie Fauchen, Schlagen, Beißen und Verjagen zeigen Auch die Wahrscheinlichkeit, sich auf Aggressionen einzulassen, ist etwas höher.

Es ist wichtig zu bedenken, dass diese Studie bestimmten Einschränkungen unterliegt. Die Grundgesamtheit der Eigentümer wurde selbst ausgewählt und nicht zufällig, was zu einer Verzerrung führen könnte. Die Fragebögen basierten auch auf den eigenen subjektiven Meinungen der Katzenwächter, ohne dass objektive Maßstäbe für die Aggression herangezogen wurden.

Abschließend räumen die Autoren ein, dass die Unterschiede gering waren: Das Aggressionsniveau bei Hauskatzen war insgesamt sehr niedrig, sodass selbst geringfügige Unterschiede zwischen verschiedenfarbigen Katzen als signifikant eingestuft wurden.

Insgesamt scheint es einige Beweise zu geben, die das Konzept der Tortitude stützen. Diese schönen Kätzchen können lebhaft sein, aber es muss beachtet werden, dass die Unterschiede gering sind.

Aggression ist auch kein Persönlichkeitsmerkmal und kann ein sehr komplexes Problem sein, das von vielen anderen Variablen als nur der Fellfarbe beeinflusst wird. Die Persönlichkeit, das Verhalten und die sozialen Interaktionen Ihrer Katze werden durch verschiedene Faktoren bestimmt, darunter Genetik, Sozialisation und menschliche Interaktionen2.

Lesen Sie auch: Wie man mit Futteraggression bei Katzen umgeht

Wie man mit der Tortie-Persönlichkeit umgeht

Haben Sie ein freches Schildpattmuster oder ein unabhängiges Kattunmuster? Oder denken Sie darüber nach, Ihren Haushalt um ein farbenfrohes Mädchen zu bereichern? Die obige Studie über aggressives Verhalten sollte niemanden davon abhalten, sich ein Schildpatt anzuschaffen – die Unterschiede in der Aggressivität waren sehr gering und viele andere Faktoren dürften dazu beigetragen haben.

Der Hauptkonsens über die Schildpatt-Persönlichkeit besteht darin, dass sie unabhängig und selbstbewusst sind und die Dinge gerne auf ihre eigene Weise erledigen. Sie mögen es möglicherweise nicht, wenn Sie hochgehoben und gekuschelt werden, wann immer Sie möchten – lassen Sie sie auf ihre eigene Art und Weise auf Sie zukommen.

Halten Sie ihre Routine einfach und vorhersehbar, verbringen Sie viel Zeit mit ihnen, um eine starke Bindung aufzubauen, und geben Sie ihnen Raum, wenn sie signalisieren, dass sie ihn brauchen. Mein eigenes Schildpattmädchen ist liebevoll, anhänglich und treu, aber sie mag es, wenn Dinge nach ihren eigenen Vorstellungen erledigt werden!

Das Verständnis des Verhaltens, der Körpersprache und der Katzenkommunikation von Katzen ist für alle Katzenbesitzer unabhängig von ihrer Hautfarbe wertvoll. Wenn Sie eine neue Katze aufnehmen, stellen Sie mit dieser praktischen Checkliste sicher, dass Sie vollständig vorbereitet sind, um einen sicheren und entspannten Übergang zu gewährleisten.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass es Ihnen schwerfällt, eine Bindung zu Ihrem unabhängigen Schildkrötenpanzer aufzubauen, finden Sie hier einige gute Vorschläge. „Katze“ lesen zu lernen ist eine wirklich nützliche Fähigkeit, um Missverständnisse, Konfrontationen und angespannte Beziehungen zu vermeiden.

Lesen Sie auch: Die fünf Persönlichkeitstypen von Katzen

Tortitude: Letzte Gedanken

Schildpattkatzen sind keine bestimmte Rasse, sondern werden nach dem charakteristischen Mischmuster und der Farbe ihres Fells benannt. Es ist bekannt, dass sie einen starken Charakter haben, und Untersuchungen zeigen, dass sie ihren Besitzern gegenüber möglicherweise ein lebhafteres Verhalten an den Tag legen! Das Leben mit einer Schildkröte ist oft eine lustige und lohnende Erfahrung, aber das Verständnis der Kommunikation mit Katzen kann hilfreich sein, um mit ihrer willensstarken Persönlichkeit umzugehen.

Lesen Sie auch: So erkennen Sie, welche Katze dominant ist

Häufig gestellte Fragen

Was ist die Persönlichkeit eines Schildpatts?

Schildpattkatzen gelten als unabhängig, willensstark und recht lebhaft. Sie mögen Dinge zu ihren eigenen Bedingungen, können aber auch liebevoll, anhänglich und sehr loyal sein.

Was verursacht Tortitude?

Schildpattkatzen sind für ihre freche Persönlichkeit bekannt, die auch als „Tortitude“ bezeichnet wird. Die Schildpattfarbe ist stark genetisch bedingt und liegt im X-Chromosom, und auch die Persönlichkeit der Katze ist stark gengebunden, was den besonderen Charakter dieser farbenfrohen Katzen erklären könnte.

Sind Torties frech?

Man geht davon aus, dass Schildpattkatzen starke Persönlichkeiten voller Frechheit, Stärke und Unabhängigkeit haben. Außerdem sind sie tendenziell lebhafter gegenüber ihren Besitzern und zeigen ein häufigeres Schlag- und Kratzverhalten.

Lieben Schildpattkatzen ihre Besitzer?

Die Bindung einer Katze zu ihrem Besitzer hängt von mehreren Faktoren ab. Torties sind für ihre starken, unabhängigen Persönlichkeiten bekannt, können ihren menschlichen Begleitern gegenüber jedoch äußerst liebevoll und loyal sein.

Quellen anzeigen

Stelow, E., Bain, M. & Kass, P. (2016). Der Zusammenhang zwischen Fellfarbe und aggressivem Verhalten bei der Hauskatze. Zeitschrift für angewandte Tierschutzwissenschaft 19(1) S.1-15.

Turner, D. (2021). Die Mechanismen sozialer Interaktionen zwischen Katzen und ihren Besitzern. Grenzen der Veterinärwissenschaft 8

Weiterlesen:  Warum starrt meine Katze an die Wand? (Ein Tierarzt erklärt) - Pet Yolo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert