Zusammenbrechende Hinterbeine der Katze: Ursachen, Symptome und Behandlung – Pet Yolo

cat legs

Alle Katzen sollten in der Lage sein, leicht zu laufen, zu rennen und sogar zu springen, mit starken, gut ausbalancierten Hinterbeinen. Es gibt eine Reihe von Zuständen, die sich auf die Hinterbeine auswirken und zu Lahmheit, Schwäche, mangelnder Stabilität, schlechtem Gleichgewicht und sogar vollständigem Kollaps führen können.

Dieser Artikel soll die verschiedenen Gründe erklären, warum die Hinterbeine schwach werden und kollabieren können, zusammen mit den Untersuchungen, die zur Diagnose der Ursache des Problems erforderlich sind, und den möglichen Behandlungsmöglichkeiten, die sich daran anschließen können.

Was bedeutet es, wenn die Hinterbeine einer Katze zusammenbrechen?

Katzen haben kräftige Hinterbeine, die einer Katze im Rahmen ihrer normalen Aktivitäten wie der Jagd helfen, herumzustreifen, zu rennen, zu klettern und zu springen. Die Funktion der Hinterbeine wird durch eine Kombination aus starker Muskulatur mit reichhaltiger Blutversorgung und einer komplizierten Nervenversorgung unterstützt.

Die Muskeln, die Blutversorgung und die Nerven können aus verschiedenen Gründen nicht mehr normal funktionieren, und wenn dies geschieht, können die Hinterbeine schwächer werden und das Gewicht der Katze nicht mehr richtig tragen.

Dies führt dazu, dass die Hinterhand der Katze herunterfällt, entweder tiefer als normal getragen wird oder sogar vollständig zusammenbricht, so dass sie hinter der Katze gezogen wird. Das Problem kann damit beginnen, dass die Katze nur humpelt, und sich dann zu ernsteren Anzeichen mit Schwierigkeiten beim Gehen entwickeln.

Besitzer können die Zeichen bemerken, wenn die Katze bestimmte Verhaltensweisen ausführt, wie z. B. nach oben gehen oder das Katzenklo benutzen.

  • Paraparese ist der Fachbegriff für Schwäche beider Hinterbeine
  • Paraplegie ist der Fachbegriff für eine vollständige Lähmung beider Hinterbeine

Bei manchen Ursachen können auch die Vorderbeine betroffen sein: Sind alle vier Beine schwach, spricht man von Quadriparese, sind alle vier Beine gelähmt, spricht man von Tetraplegie.

Weiterlesen:  10 faszinierende Fakten über das Gehirn von Katzen - Pet Yolo

Wie häufig kommt es vor, dass die Hinterbeine kollabieren?

Paraparese (Schwäche der Hinterbeine) ist häufig, während die schwerere Situation der Paraplegie (Lähmung) weniger häufig ist. Beide Zustände werden regelmäßig in geschäftigen Tierkliniken gesehen.

Was bewirkt, dass die Hinterbeine kollabieren?

Jeder Zustand, der die Muskel- oder Nervenfunktion oder die Blutversorgung der Hinterbeine stört, kann dazu führen, dass sie kollabieren.

Die wichtigsten häufigen Ursachen sind unten aufgeführt.

  • Wirbelsäulenerkrankungen, von Traumata über Bandscheibenvorfälle bis hin zu Tumoren, können die normale Funktion des Rückenmarks stoppen, das die Nervenversorgung der Hinterbeine gewährleistet, was zu Schwäche und Zusammenbruch führen kann. Selten können einige Erkrankungen, die das zentrale Nervensystem (Gehirn) betreffen, beteiligt sein.
  • Gefäßerkrankungen wie Blutgerinnsel (z. B. Thromboembolie, die Blutgefäße wie die Aorta betrifft, bekannt als Sattelthrombus) können den Blutfluss zu den Hinterbeinen stören und schwere Schwäche und Kollaps verursachen. Herzerkrankungen wie Kardiomyopathie können für dieses Problem prädisponieren.
  • Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes mellitus bei Katzen können ungewöhnliche Anzeichen (wie eine Neuropathie, die eine plantigrade Haltung der Hinterbeine verursacht) verursachen, die sich als Kollaps der Hinterbeine äußern können. Andere Stoffwechselerkrankungen (z. B. Nierenerkrankungen) können eine Schwäche verursachen, die sich als Hinterbeinschwäche äußern kann. Ältere Katzen sind möglicherweise anfälliger für diese Art von Problemen. Manchmal können auch generalisierte Erkrankungen wie die infektiöse Katzenperitonitis zum Kollabieren der Hinterbeine führen.
  • Ein Trauma jeglicher Art kann die physische Struktur der Hinterbeine von den Füßen bis zum Becken beschädigen und einen Kollaps verursachen. Dies kann sowohl die Weichteile (z. B. Verstauchungen von Muskeln und Sehnen) als auch die Knochen betreffen. Auch Nervenschäden sind möglich.
  • Altersveränderungen, einschließlich Osteoarthritis (z. B. aufgrund von Hüftdysplasie), können zu Lahmheit, Schwäche und Zusammenbruch des Hinterendes der Katze führen.

Symptome des Zusammenbruchs der Hinterbeine

Die Hinterbeine sollten stark sein und die Hinterhand in einer normalen Position halten, und die Beine sollten sich auf normale Weise bewegen und gut koordinieren, damit sich die Katze normal bewegen kann.

Wenn die Hinterbeine zusammenbrechen, werden die Hinterbeine tiefer als gewöhnlich gehalten und die Hinterbeine bewegen sich nicht normal, ziehen hinter der Katze her oder stolpern oder lassen die Pfoten in der falschen Position sein (z auf den Boden gezogen).

Untersuchung des Zusammenbruchs der Hinterbeine

Weiterlesen:  Benennen Sie Ihre kahle Katze: Namensideen für Katzen mit kahlen Haaren

Als Teil einer verantwortungsvollen Tierpflege müssen Sie, wenn Ihre Katze einen Kollaps der Hinterbeine entwickelt, sie unverzüglich zu Ihrem DVM-Tierarzt bringen, damit die Ursache des Problems identifiziert und behandelt werden kann. Ihr Tierarzt kann die folgenden Schritte unternehmen:

1. Detaillierte Anamneseerhebung

Ihr Tierarzt wird jeden Aspekt des Zustands Ihrer Katze besprechen und den allgemeinen Gesundheitszustand Ihrer Katze überprüfen. Es gibt eine Reihe verschiedener möglicher Ursachen für den Kollaps der Hinterbeine, und diese Anamnese wird helfen, zwischen ihnen zu unterscheiden. Ältere Katzen sind anfälliger für bestimmte Probleme als jüngere Katzen.

2. Körperliche Untersuchung

Ihr Tierarzt wird den Körper Ihrer Katze überall sorgfältig untersuchen, indem er die Hinterbeine, das Becken und die Wirbelsäule sorgfältig abtastet und nach körperlichen Anomalien wie Instabilitäten, Schwellungen oder Störungen sucht. Sie führen auch eine neurologische Untersuchung durch und überprüfen die Reflexe Ihrer Katze zu den Hinterbeinen. Sie achten besonders auf das betroffene Glied, wenn nur ein Hinterbein betroffen ist.

Eine vollständige körperliche Untersuchung der gesamten Katze wird ebenfalls durchgeführt, falls es andere Anzeichen einer Krankheit gibt, die zu dem Problem mit den hinteren Gliedmaßen beitragen könnten. Dazu gehört das Messen der Temperatur der Katze und das Abhören ihrer Brust mit einem Stethoskop.

3. Routine-Bluttests

Es ist sehr wahrscheinlich, dass Ihr Tierarzt Blutuntersuchungen durchführt, einschließlich der üblichen diagnostischen Tests, wie Hämatologie (Blutbild) und biochemische Profile (einschließlich wichtiger Elektrolyte wie Kalium). Dies ist als minimale Datenbank bekannt und wird durchgeführt, um die meisten kranken Katzen zu überprüfen, unabhängig von den Anzeichen einer Krankheit.

4. Spezialisierte Bluttests

Ihr Tierarzt empfiehlt möglicherweise spezifische Bluttests für einige Virusinfektionen wie FeLV und FIV, da es erhebliche Auswirkungen haben kann, wenn Ihre Katze auf eine dieser Infektionen positiv ist.

5. Andere Tests

Eine Radiographie (Röntgenaufnahmen) kann angefertigt werden, um die Details der Struktur der Wirbelsäule, des Beckens und der Hinterbeine zu untersuchen. Je nach Fall kann auch eine detailliertere diagnostische Bildgebung (z. B. CT- oder MRT-Scan) empfohlen werden.

In einigen Fällen kann eine Blutdruckmessung empfohlen werden.

Wie viel kostet es, eine Katze mit eingefallenen Hinterbeinen zu behandeln?

Es ist unmöglich, diese Kosten zu schätzen, da es so viele mögliche Faktoren gibt, die im Hintergrund des Einzelfalls ablaufen. Sie sollten Ihren Tierarzt um einen detaillierten Kostenvoranschlag bitten, bevor Sie einer Behandlung zustimmen.

Die Kosten können von 400 € für einen einfachen Fall bis zu 4000 € oder mehr für einen außergewöhnlich komplexen Fall des Zusammenbruchs der Hinterbeine variieren.

Weiterlesen:  Halten Sie Ihre Katze vom Sandkasten und Garten fern

Behandlung für Kollaps der Hinterbeine

Die Behandlung des Kollapses der Hinterbeine ist je nach Ursache sehr unterschiedlich.

  • Ursachen für Wirbelsäulenerkrankungen können nur eine strikte Ruhe in Kombination mit entzündungshemmenden Medikamenten erfordern, oder in schweren Fällen kann eine Wirbelsäulenoperation erforderlich sein, um das Problem zu lösen.
  • Gefäßerkrankungen wie Blutgerinnsel (z. B. Aortenthromboembolie) erfordern eine intensive tierärztliche Versorgung, einschließlich Schmerzlinderung und entzündungshemmender Medikamente sowie die Behandlung der zugrunde liegenden Herzerkrankung.
  • Stoffwechselerkrankungen, wie Diabetes mellitus, bedürfen einer Stabilisierung mit der gezielten Behandlung des Stoffwechselproblems (z. B. Wiederherstellung normaler Blutzuckerwerte bei Diabetes mellitus).
  • Traumatische Verletzungen erfordern eine Behandlung der körperlichen Schäden, von entzündungshemmender Schmerzlinderung, unterstützenden Nahrungsergänzungsmitteln und strenger Ruhe (z. B. halten Sie Ihre Katze im Haus, aber weg von Ihrem Hund) in leichten Fällen bis hin zu chirurgischen Korrekturen (z. B. einige Knochenbrüche).

Überwachung und Prognose

Auch dies hängt vom Einzelfall ab, aber im Allgemeinen müssen Katzen mit kollabierten Hinterbeinen häufig von ihrem DVM-Tierarzt nachkontrolliert werden, bis sie sich wieder normalisiert haben. Neben häufigen körperlichen Kontrollen können wiederholt Blutproben und Röntgenaufnahmen entnommen werden, um Veränderungen zu überwachen.

Viele Katzen erholen sich vollständig, aber die Prognose hängt ganz vom Einzelfall ab, und Ihr eigener Tierarzt wird Ihnen die beste Antwort auf diese Frage geben können.

Abschluss

Der Kollaps der Hinterbeine, entweder mit Schwäche oder vollständiger Lähmung der Hinterbeine, hat viele mögliche Ursachen und sollte immer so schnell wie möglich von einem DVM-Tierarzt untersucht und behandelt werden.

Häufig gestellte Fragen

Was kann bei Katzen zu kollabierten Hinterbeinen führen?

Mögliche Ursachen sind Traumata, Erkrankungen der Wirbelsäule, Gefäßerkrankungen und Stoffwechselerkrankungen (z. B. Diabetes mellitus).

Wie erkenne ich, ob meine Katze eingefallene Hinterbeine hat?

Wenn Ihre Katze nicht in der Lage ist, auf ihren Hinterbeinen zu laufen, zu rennen und zu springen, dann leidet sie unter einem gewissen Grad an Kollaps der Hinterbeine.

Kann eine Katze den Zusammenbruch der Hinterbeine überleben?

Die meisten Fälle von Hinterbeinkollaps sprechen auf die Behandlung an, aber es gibt einige schwerwiegende Ursachen (wie Wirbelsäulenfrakturen), bei denen eine erfolgreiche Behandlung unmöglich sein kann, und Ihr Tierarzt kann Euthanasie empfehlen.

Wie ernst ist der Zusammenbruch der Hinterbeine bei Katzen?

Dies ist ein ernster Zustand, der immer eine sofortige Untersuchung durch Ihren DVM-Tierarzt erfordert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert