Abnormaler Tränenfluss aufgrund einer Verstopfung der Nasengänge bei Kaninchen | Pet Yolo

brown hare baby picture id157913841

Epiphora bei Kaninchen

Epiphora ist gekennzeichnet durch einen abnormalen Tränenfluss aus den Augen, der normalerweise als Folge einer schlechten Augenlidfunktion, einer Blockierung der Nasen- und Augenabschnitte der Tränenwege (Nasolacrimal) oder einer Augeninfektion oder -entzündung auftritt, die alle durch ausgelöst werden können durch Zahnerkrankungen oder Zahnabszesse. Da Kaninchen nur einen Tränenkanal haben – der sich sehr nahe am Zahn und am Zahnfleisch befindet – kann der Kanal aufgrund einer Munderkrankung leicht blockiert werden (langzahnige Impaktion ist auch bei Kaninchen sehr häufig). Epiphora kann auch aufgrund langjähriger Atemwegserkrankungen auftreten, die die Nasengänge blockieren.

Angeborene Zahnfehlstellungen und angeborene Augenliddeformitäten werden normalerweise bei jungen Kaninchen beobachtet. Kaninchen mittleren Alters leiden dagegen normalerweise unter verlängerten Backenzähnen und nachfolgender Epiphora. Und Zwerg- und Loppenrassen zeigen oft angeborene Zahnfehlstellungen, wodurch sie verstopften Tränenkanälen ausgesetzt sind. Auch Zwerg- und Himalaya-Rassen leiden oft unter Glaukom; seltener betrifft das Glaukom die Rassen Rex und New Zealand White.

Symptome und Typen

Kaninchen, die an Epiphora leiden, haben typischerweise eine Vorgeschichte von Zahnerkrankungen, Überwucherung der Schneidezähne und Infektionen der oberen Atemwege. Andere häufige Symptome im Zusammenhang mit Epiphora sind:

  • Lethargie
  • Depression
  • Gebückte Haltung
  • Ständiges Verstecken oder mangelnde Bereitschaft, sich zu bewegen
  • Unfähigkeit, Nahrung im Mund zu behalten (d. h. ständiges Fallenlassen von Nahrung)
  • Haarausfall, Krusten und verfilztes Fell im Gesicht
  • Rote Augen, manchmal mit dickem Ausfluss
  • Vorgewölbte Augäpfel und Massen im Gesicht (insbesondere solche mit Zahnwurzelabszessen)
Weiterlesen:  Zecken von einem Hund entfernen | Pet Yolo-Magazin

Ursachen

Es gibt verschiedene orale und Augenfunktionsstörungen, die zu Epiphora führen können, darunter:

  • Abnorme Bildung von Nasengängen und Augenstruktur
  • Nasenentzündung oder Sinusitis
  • Verletzung oder Frakturen der Tränen- oder Oberkieferknochen (die Knochen in der Nähe der Augenhöhlen/Tränenkanäle bzw. des Oberkiefers)
  • Tumore in der Bindehaut, den medialen Augenlidern, der Nasenhöhle, dem Oberkieferknochen, den Nebenhöhlen
  • Fremdkörper im Auge (z. B. Heu, Einstreu, Einstreu)
  • Exposition gegenüber Chemikalien, die für die Reinigung von Haushalten oder Käfigen verwendet werden
  • Konjunktivitis (Entzündung der Augenschleimhaut)
  • Glaukom (hoher Flüssigkeitsdruck am Augapfel)
  • Lähmung der Gesichtsnerven

Diagnose

Ihr Tierarzt führt eine gründliche körperliche Untersuchung Ihres Kaninchens durch und berücksichtigt dabei die Hintergrundgeschichte der Symptome und mögliche Vorfälle, die zu diesem Zustand geführt haben könnten, wie z. B. Zahnprobleme oder Atemwegsinfektionen. Eine Probe der Flüssigkeit und/oder des Ausflusses wird dann aus den Augen und Nasengängen des Kaninchens für eine Bakterienkultur und Analyse der Körperflüssigkeit entnommen, was dazu beitragen wird, diagnostisch von anderen Zuständen zu unterscheiden, die einen Ausfluss aus dem Auge verursachen.

Zur visuellen Diagnose kann Ihr Tierarzt Röntgenaufnahmen des Schädels verwenden, um Ihr Kaninchen auf Tumore oder Verletzungen der Schädelknochen zu untersuchen, aber die Computertomographie (CT) ist besser als Röntgenaufnahmen, um Hindernisse zu lokalisieren und zu charakterisieren assoziierte Läsionen, die vorhanden sind. Wenn eine Obstruktion vorhanden zu sein scheint, bestätigt eine Nasengangspülung die Obstruktion und kann auch das Fremdmaterial entfernen, falls vorhanden. In der Zwischenzeit kann ein Fluorescein-Färbemittel, ein nicht-invasiver Farbstoff, der Details des Auges unter blauem Licht zeigt, verwendet werden, um das Auge auf Abschürfungen oder Fremdkörper zu untersuchen.

Weiterlesen:  Die über 600 besten Jungennamen für Katzen – Finden Sie den perfekten Partner für Ihre Katze - Pet Yolo

Behandlung

Zusätzlich zur Behandlung der primären Augenerkrankung (Bindehautentzündung, ulzerative Keratitis, Uveitis) oder obstruktiver Läsion (Nasen- oder Nebenhöhlenmasse) kann Ihr Tierarzt Schmerzmittel und Antibiotika verschreiben.

Leben und Management

Bei Kaninchen mit nasolacrimaler Obstruktion (Nasenhöhle und Tränen-/Tränenwege) kommt es häufig zu Rezidiven, aber eine frühzeitige Erkennung, Intervention und Behandlung bieten eine bessere Langzeitprognose. Darüber hinaus ist es entscheidend, das Gesicht des Tieres sauber und trocken zu halten, um Komplikationen zu vermeiden.

Umgekehrt haben Kaninchen mit schweren Zahnerkrankungen (insbesondere solche mit Zahnwurzelabszessen und schwerem Knochenschwund) nur begrenzte Heilungschancen. In einigen Fällen kann der Tränennasengang vollständig verstopft werden. Abhängig von der Schwere der zugrunde liegenden Ursache erfordert ein Kaninchen mit Epiphora einen erheblichen Geld- und Zeitaufwand. In einigen Fällen kann Epiphora sogar lebenslang bestehen.

Beitragsbild: iStock.com/kerkla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert