Afrikanischer Krallenfrosch – Artenprofil und Fakten

african clawed frog

Wenn Sie noch nie einen Haustierfrosch hatten, ist es jetzt an der Zeit, das Eis zu brechen. Nur wenige Tiere sind weniger exotisch und erlesen als ein friedlicher, fleischfressender und niedlicher afrikanischer Krallenfrosch, der bei guter Pflege in Gefangenschaft problemlos 15 Jahre alt werden kann.

Obwohl Sie mit dem Frosch nicht so gut umgehen können wie mit anderen Haustieren, werden Sie zwangsläufig eine tiefe Bindung zu der freundlichen Amphibie entwickeln.

Heute besprechen wir den afrikanischen Frosch und versuchen, Licht auf eines der selteneren auf dem Markt erhältlichen Wasserhaustiere zu werfen. Also, legen wir los!

Was ist ein Afrikanischer Krallenfrosch?

Xenopus laevis, oder der Afrikanische Krallenfrosch, ist eine mittelgroße Amphibie, die hauptsächlich in Afrika, in den Teichen und Flüssen südlich der Sahara, vorkommt.

Dieser Frosch ist wasserabhängiger als andere Arten, da er zu Hauttrockenheit neigt. Sie können den Frosch nicht zu lange vom Wasser fernhalten, da sonst seine Haut austrocknet und die Amphibie anfällig für Hautschäden wird.

Es gibt mehrere Gründe für die Beliebtheit des Frosches, darunter sein gelassenes Wesen, sein friedliches Temperament und seine lange Lebensdauer.

Der Nachteil besteht darin, dass der Frosch optimale Lebensparameter sowie ständige Pflege und Reinigung benötigt, um über die Jahre hinweg gesund zu bleiben. Leider sind afrikanische Frösche anfällig für Infektionen und artspezifische Krankheiten, auf die wir später noch eingehen werden.

Anforderungen an den Afrikanischen Krallenfrosch

Der Afrikanische Frosch stellt hohe Ansprüche an die Umwelt und die allgemeine Sauberkeit.

Glücklicherweise brauchen diese Amphibien nicht viel Platz, aber sie benötigen einen stabilen, gesunden und gepflegten Lebensraum. Hier sind die Grundlagen, die Sie berücksichtigen sollten:

Tankgröße und -einrichtung

Streben Sie mindestens 10 Gallonen für Ihren afrikanischen Frosch an. Vermeiden Sie das Land, da es sich im Gegensatz zu den meisten Amphibien um ein vollständig im Wasser lebendes Tier handelt.

Dies allein ist eine besondere Eigenschaft, da es dem Afrikanischen Frosch nicht an der Fähigkeit mangelt, sich an Land fortzubewegen. Aufgrund der Hautempfindlichkeit und Wasserabhängigkeit ist dies einfach nicht der Fall.

Wenn es um die Einrichtung selbst geht, entscheiden Sie sich für einen reichhaltigen und gut dekorierten Lebensraum, der das natürliche Ökosystem des Frosches nachahmt.

Ein Kiessubstrat wäre toll, vor allem wenn es gelegentlich mit Steinen und Höhlen zum Verstecken dekoriert wird. Auch lebende Pflanzen sind notwendig, damit sich der Frosch sicherer und wohler fühlt.

Afrikanische Frösche brauchen verschiedene Verstecke, um geistig gesund zu bleiben. Stellen Sie sicher, dass der Kies groß ist, damit der Frosch nicht einige der kleineren Kieselsteine ​​verschluckt.

Denken Sie auch daran, dass afrikanische Frösche mit ihren Krallen sehr aktiv sein können, sodass sie häufig Pflanzen ausgraben und das Substrat aufwühlen.

Wenn Sie keine lebenden Pflanzen in ihrem Lebensraum halten können, greifen Sie stattdessen zu gefälschten; Das ist ohnehin das, was die meisten afrikanischen Froschbesitzer anstreben.

Wasserbedarf

Für Ihre afrikanischen Frösche reicht die Raumtemperatur aus, streben Sie also einen Temperaturbereich von 18–28 °C an. Ein Tag-Nacht-Zyklus ist ebenfalls notwendig, um den Biorhythmus des Frosches zu berücksichtigen, obwohl Sie keine UV-Lichtquelle benötigen.

Fügen Sie künstliches Licht nur hinzu, wenn der Raum dunkler ist als er sein sollte, da dies den Frosch hinsichtlich der Tageszeit verwirren kann.

Bedenken Sie auch, dass es sich hierbei zwar um Wassertiere handelt, die aufgrund ihrer biologischen Entstehung jedoch als Halbwassertiere gelten. Ihre Frösche atmen also ziemlich häufig atmosphärische Luft.

Weiterlesen:  Warum schwimmt Cory Catfish immer wieder an die Oberfläche?

Stellen Sie sicher, dass Ihre afrikanischen Frösche einfachen Zugang zur Wasseroberfläche haben und decken Sie das Aquarium vor allem mit einem Deckel ab. Frösche sind bekannte Springer, daher können sie leicht herausspringen, wenn ihnen danach ist. Besorgen Sie sich eines mit Löchern für eine gute Luftzirkulation.

Stellen Sie außerdem sicher, dass die Wassertiefe zwischen 7 und 12 Zoll bleibt. Dies reicht aus, damit das Tier bei Bedarf problemlos die Wasseroberfläche erreichen kann.

Ihr Afrikanischer Frosch bewegt sich zum Fressen oder Atmen häufig zwischen dem Substrat und der Wasseroberfläche.

Fütterung und Ernährung

Vier Dinge, die Sie bei der Fütterung Ihres Afrikanischen Krallenfrosches beachten müssen:

  • Nahrungsvielfalt – Afrikanische Krallenfrösche benötigen eine Ernährung, die ihrem natürlichen Ernährungsprofil nachempfunden ist. Sie können ihnen also nicht nur eine Futterart, sondern mehrere füttern, beispielsweise Mückenlarven, Salzgarnelen, Schnecken, Regenwürmer, Amphibienstäbchen und eine Vielzahl handelsüblicher Futtermittel speziell für Frösche. Stellen Sie sicher, dass alle kommerziellen Lebensmittel, die Sie kaufen, lecker und frisch sind und die richtige Menge an Nährstoffen enthalten.
  • Lebendfutter – Ich empfehle, Ihren Frosch wann immer möglich mit Lebendfutter zu füttern. Das liegt nicht nur am höheren Protein- und Nährstoffgehalt, sondern auch an den damit verbundenen Herausforderungen. Denken Sie daran, dass afrikanische Krallenfrösche in freier Wildbahn fast ausschließlich Lebendfutter fressen. Deshalb haben sie ein Talent dafür entwickelt, ihre Beute mit ihren Hinterklauen zu jagen und auszuweiden. Erlauben Sie ihnen, wann immer möglich, diesem wilden Verhalten nachzugehen, um aktiv und geistig fit zu bleiben.
  • Überfütterung verhindern – Aufgrund ihres unersättlichen Appetits und ihres gefräßigen Verhaltens ist es äußerst leicht, Ihre afrikanischen Krallenfrösche zu überfüttern. Diese Amphibien fressen leicht mehr als sie sollten, daher liegt es an Ihnen, ihre Ernährung zu kontrollieren. Das bedeutet, dass Sie das Aussehen Ihres Frosches immer alle paar Tage beurteilen sollten. Wenn es so aussieht, als ob der Frosch etwas zunimmt, reduzieren Sie die Fresshäufigkeit oder die Mahlzeitenmenge etwas.
  • Personalisierte Diäten – Das ist eine knifflige Angelegenheit. Während alle afrikanischen Krallenfrösche das Gleiche fressen, fressen sie in völlig unterschiedlichen Mengen. Ein erwachsener Frosch kann doppelt so viel essen wie ein anderer, obwohl sie gleich groß und gleich alt sind. Außerdem bevorzugen manche Frösche bestimmte Nahrungsmittel gegenüber anderen. Lernen Sie die Vorlieben und das Fressverhalten Ihres Frosches kennen und passen Sie sich seinen Anforderungen an, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Brauchen afrikanische Krallenfrösche eine Heizung?

Nicht unbedingt. Afrikanische Frösche benötigen nur dann eine Heizung, wenn die Temperatur zwischen Tag und Nacht zu stark schwankt.

Während sich diese Amphibien in einem recht großzügigen Temperaturbereich wohlfühlen, werden sie Temperaturen außerhalb ihrer Komfortzone nicht zu schätzen wissen. Und sie hassen auf jeden Fall plötzliche oder dramatische Temperaturschwankungen.

Dennoch empfehle ich zur Sicherheit die Investition in eine Heizung. Dieses Gerät eignet sich hervorragend für Wasser- und Halbwassertiere, die in engen Umgebungen leben und besondere Lebensbedingungen erfordern.

Mit der Heizung haben Sie mehr Kontrolle über den Lebensraum des Frosches, was immer gut ist.

Brauchen afrikanische Krallenfrösche einen Filter?

Dies ist ein heikles Thema, da die Antworten stark variieren, je nachdem, wen Sie fragen.

Man ist sich einig, dass afrikanische Krallenfrösche vor allem aufgrund ihres biologischen Aufbaus kein Filtersystem benötigen. Afrikanische Krallenfrösche können zu Jagdzwecken Wasservibrationen über spezielle Organe wahrnehmen.

Dadurch können afrikanische Frösche Bewegungen in der umgebenden Wasserumgebung erkennen.

Unter den falschen Umständen kann diese Eigenschaft leicht zum Fluch werden. Die Idee dahinter ist, dass ständige Wasservibrationen, wie sie beispielsweise der Filter erzeugt, den Frosch stressen, indem sie sein Nervensystem überstimulieren.

Viele Menschen raten daher davon ab, in der Umgebung des Frosches ein Filtersystem zu verwenden.

Allerdings ist die Situation möglicherweise nicht so einfach. Eine umfassende Studie zu diesem Thema aus dem Jahr 2012 ergab, dass die Vibrationen von Presslufthämmern für die Auslösung der heftigsten Reaktionen verantwortlich waren.

Wir sprechen von einer Kombination aus Vibration von 19 m/s2 und Lärm von bis zu 95 dB. Der Afrikanische Frosch ist also möglicherweise nicht so empfindlich, wie die Leute behaupten.

Wenn Sie ihrem Lebensraum lieber einen Filter hinzufügen möchten, stellen Sie sicher, dass die Leistung niedrig bleibt, um die Wasserbewegung zu minimieren.

Weiterlesen:  Planorbis-Schnecke | Pet Yolo

Ich empfehle, das Filtersystem zu entfernen, wenn Ihr Afrikanischer Frosch nach dem Einschalten Anzeichen von Stress zeigt. Möglicherweise haben Sie eine empfindlichere Probe an Ihren Händen.

Wie viel kosten afrikanische Krallenfrösche?

Ein typischer afrikanischer Krallenfrosch kann zwischen 20 und 30 US-Dollar kosten. Wir sprechen von einem gesunden Jungtier ohne Anzeichen einer Krankheit oder genetischer Defekte.

Stellen Sie einfach sicher, dass Sie Ihren Frosch von einem vertrauenswürdigen Verkäufer erhalten. Diese Amphibie reagiert empfindlicher auf schlechte Wasserbedingungen und falsche Lebensbedingungen, als Ihnen lieb ist. Wir werden dieses Thema in Kürze analysieren.

Wie lange leben afrikanische Krallenfrösche?

Afrikanische Krallenfrösche können in Gefangenschaft bis zu 15 Jahre alt werden. Dies ist die maximale Lebensdauer eines gesunden Frosches mit guten Genen, wenn er unter idealen Lebensbedingungen gehalten wird.

Leider ist die Amphibie anfällig für eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen.

Dazu gehören Wassersucht, bakterielle Infektionen auf Haut- oder Augenhöhe, Pilzinfektionen und das froschspezifische Rotbeinsyndrom.

Letzteres ist das Ergebnis einer schlechten Lebensraumhygiene und der direkten Aktivität von Krankheitserregern wie Aeromonas hydrophila, Aeromonas spp., Pseudomonas und Proteus spp. Diese Mikroorganismen können eine Blutvergiftung auslösen, die schnell tödlich verlaufen kann.

Glücklicherweise sind alle diese Krankheiten leicht vermeidbar und behandelbar, sofern Sie rechtzeitig handeln.

Möglicherweise müssen Sie Ihren Tierarzt konsultieren, um sicherzustellen, dass Sie die Behandlung richtig anwenden.

Wie groß werden afrikanische Krallenfrösche?

Erwarten Sie, dass Ihr Frosch bis zu 5 Zoll groß wird, obwohl einige Exemplare auch nur 2 Zoll klein bleiben können.

Weibchen neigen dazu, größer zu werden, aber auch die Lebensbedingungen und die Ernährung haben einen dramatischen Einfluss auf die Größe und Wachstumsrate der Amphibie.

Sind Afrikanische Krallenfrösche aggressiv?

Ja, sie sind. Diese Amphibien sind sowohl aggressiv als auch territorial und betrachten jeden Mitbewohner als Nahrung, solange er klein genug ist.

Ein wichtiger Punkt hierbei ist, dass der Afrikanische Krallenfrosch oft mit dem Afrikanischen Zwergfrosch verwechselt wird, der zu den friedlichsten Amphibien gehört, die es gibt.

Dies könnte der Grund dafür sein, dass Sie widersprüchliche Informationen über die Aggressivität des Afrikanischen Krallenfrosches erhalten.

Aber täuschen Sie sich nicht, dies ist ein bösartiges Tier, das nicht davor zurückschreckt, jede Kreatur auszuweiden, die ihm zufällig über den Weg läuft.

Interessanterweise kann der Afrikanische Krallenfrosch auch soziales Verhalten zeigen, insbesondere gegenüber seinen Besitzern. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Amphibien mit der Zeit lernen, aus der Hand zu fressen.

Rechnen Sie jedoch damit, dass der Frosch Ihre Finger oft mit Futter verwechselt. Dies ist kein Grund zur Sorge, da der Frosch keine Zähne hat und Ihnen daher nicht wirklich schaden kann.

Panzerkameraden der Afrikanischen Krallenfrösche

Es gibt zwei Arten potenzieller Mitbewohner für Ihren Afrikanischen Krallenfrosch: solche, die der Frosch fressen kann, und solche, die den Frosch fressen können.

Es gibt kein Dazwischen. Der Afrikanische Krallenfrosch ist ein bösartiges Raubtier mit der Gabe, alles auszuweiden, was es wagt, in seinen Lebensraum einzudringen. Nichts ist sicher, egal ob Fische, Schnecken, Garnelen oder andere Wassertiere.

Ich empfehle nicht, sie mit anderen Tieren zusammenzubringen, es sei denn, es handelt sich um Futtergefährten. In diesem Fall von meinem Gast; Der Neuling wird als großartige Zielübung für den unerbittlichen und kaltblütigen Wassermörder dienen.

Sind afrikanische Krallenfrösche gut für Anfänger?

Nein, das würde ich nicht sagen. Während es nicht viel braucht, um auf die Bedürfnisse des Frosches einzugehen, schmälert die Sensibilität des Tieres seine Zugänglichkeit.

Afrikanische Krallenfrösche reagieren zu empfindlich auf ihre Umweltbedingungen, als dass ein Anfänger sicher mit ihnen umgehen könnte. Ich empfehle, mehr Erfahrung im Umgang mit empfindlichen Wassertieren zu sammeln, seien es Frösche oder andere Arten.

Weiterlesen:  Können Goldfische Insekten und Käfer fressen?

Ziel ist es, die Grundlagen der Aquarien- und Terrarienpflege so weit zu verstehen, dass Sie die Sauberkeit und Stabilität des Lebensraums aufrechterhalten können.

Nur dann können Sie über die Investition in einen afrikanischen Krallenfrosch nachdenken.

Wie erkennt man, ob der Afrikanische Krallenfrosch männlich oder weiblich ist?

Glücklicherweise gibt es mehrere Indikatoren, die zwischen männlichen und weiblichen afrikanischen Fröschen unterscheiden. Am auffälligsten ist die Größe.

Weibliche Frösche sind größer und fülliger als männliche, ein Größenunterschied, der sich während der Brutzeit, wenn die Weibchen mit Eiern gefüllt sind, noch vergrößert.

Männchen weisen außerdem deutliche schwarze Flecken auf ihren Armen auf, die antiadhäsive Eigenschaften haben. Dadurch kann das Männchen das Weibchen trotz seiner rutschigen Haut fangen und festhalten.

Ein weiterer auffälliger Unterschied ist die Kloake, die bei den Weibchen stärker ausgeprägt ist.

Weibliche Frösche besitzen außerdem sichtbare Wölbungen über den Hinterbeinen, die durch die im Inneren gelagerten Eier entstehen.

Wie brüten Afrikanische Krallenfrösche?

Afrikanische Frösche brüten etwa viermal pro Jahr, erfordern jedoch bestimmte Brutbedingungen.

Diese beinhalten:

  • Senken der Wassertemperatur auf 66-68 F, um die Bedingungen während eines Frühlingsregens zu simulieren; dies sollte etwa 4-6 Wochen dauern
  • Reduzieren Sie den Wasserstand auf maximal 6 Zoll
  • Um den Lebensraum des Frosches sauber und gesund zu halten, sind teilweise Wasserwechsel erforderlich
  • Erhöhen Sie die Wassertemperatur für einen Zeitraum von 1–2 Wochen auf 30–30 °C

Sobald alle diese Bedingungen erfüllt sind, gibt das Männchen seinen Paarungsruf ab, bei dem es sich um eine metallische Lautäußerung handelt, die einem Klicken ähnelt. Das Weibchen antwortet mit eigenen Klicks.

Das Männchen umarmt das Weibchen liebevoll, das Ergebnis sind rund 200 Eier. Der männliche Frosch befruchtet die Eier, woraufhin die Inkubationszeit beginnt.

Je nach Umgebungsbedingungen können Sie damit rechnen, dass die Eier 3 bis 7 Tage später schlüpfen.

Es sei denn, die Frösche fressen sie zuerst, da sie dafür berüchtigt sind. Um dies zu verhindern, ist ein separates Aufzuchtbecken erforderlich.

Die daraus entstehenden Nachkommen (Kaulquappen) benötigen lebende Pflanzen, an denen sie sich mehrere Tage lang festklammern und in denen sie eine sichtbare physische Metamorphose durchlaufen.

Ab dem 7. Tag beginnen sie, sich von verschiedenen Mikroorganismen zu ernähren. Es dauert etwa zwei Monate, bis sie zu kleinen Jungtieren werden.

Afrikanische Krallenfrösche erreichen das Erwachsenenalter zwischen 16 und 24 Monaten, je nach Exemplar, Ernährung und mehreren anderen Faktoren.

Können afrikanische Krallenfrösche außerhalb des Wassers leben?

Nein, das können sie nicht. Dabei handelt es sich um atypische Amphibien, da die meisten anderen Amphibienarten semi-aquatisch leben und problemlos einige Zeit an Land überleben können.

Dies ist bei afrikanischen Krallenfröschen nicht der Fall, die ausschließlich im Wasser leben. Ihr einziger Kontakt mit der Umgebung außerhalb des Wassers besteht über gelegentliches Atmen an der Oberfläche, und das ist alles.

Verschwenden Sie den Tankraum also nicht mit einem gut durchdachten Stück Land, das die Frösche nicht einmal belästigen.

Abschluss

Es lässt sich nicht leugnen, dass afrikanische Krallenfrösche aufregende Haustiere sind, sofern Sie Erfahrung in der Amphibienpflege haben.

Bedenken Sie, dass diese Frösche anspruchsvoll sind und mehr Pflege und Wartung erfordern, als Sie es vielleicht gewohnt sind.

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

    Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert