Blauer Polarpapagei-Buntbarsch – Artenprofil und Fakten

blue polar parrot cichlid

Buntbarsche sind aufgrund ihres Charakters, ihres Lebensstils und ihres Aussehens exotische und beliebte Fische in der Aquaristik.

Diese Fische weisen eine erstaunliche Vielfalt in Bezug auf Größe, Farbe, Muster und sogar Gesamtverhalten auf.

Heute werden wir uns mit dem Blauen Polarpapageienbuntbarsch befassen, einer der spezielleren Buntbarscharten, die heute erhältlich sind.

Warum das so ist, besprechen wir im heutigen Artikel.

Was ist ein Polarpapageienbuntbarsch?

Wie Sie vielleicht wissen, wurden viele Aquarienfische einer umfangreichen selektiven Zucht unterzogen, da Aquarianer versucht haben, neue Sorten zu schaffen.

Unter selektiver Züchtung versteht man die Auswahl von Männchen und Weibchen anhand spezifischer körperlicher Merkmale.

Dies erhöht die Chancen, dass die Jungfische viele Merkmale ihrer Eltern erben und hoffentlich genau die Eigenschaften aufweisen, die Sie suchen.

Es ist so ziemlich ein Prozess des Versuchs und Irrtums, und einige Fische sind aufgrund ihrer Eigenschaften wertvoller als andere.

Der gleiche Vorgang findet bei der Zucht von Fischen verschiedener Familien statt, wie es bei Buntbarschen der Fall ist.

Viele Buntbarscharten können zwar miteinander brüten, in freier Wildbahn ist dies jedoch nicht der Fall, weil sie in unterschiedlichen geografischen Gebieten leben.

Durch selektive Züchtung wird dieses Hindernis beseitigt, sodass Menschen zwei Arten von Buntbarschen züchten können, die sonst nie miteinander in Kontakt kommen würden.

Dies ist beim Polarpapageienbuntbarsch der Fall, der ein Nachkomme von Sträflingsbuntbarschen und Blutpapageienbuntbarschen ist. Mit anderen Worten: Polarpapageienbuntbarsche kommen in freier Wildbahn nicht vor und gelten als Hybriden (künstlich hergestellt).

Der Polarpapageienbuntbarsch vereint Merkmale beider Elternarten. Der Fisch hat also einen massigen Körper und eine Kopfform, die an einen Blutpapagei erinnert, aber die Körperfärbung und -zeichnung eines Sträflings aufweist.

Polarpapageienbuntbarsche sind entweder weiß oder blau (in verschiedenen Farbtönen) und weisen am ganzen Körper zebraähnliche schwarze oder dunkelblaue Streifen auf.

Sie sorgen für einen echten Hingucker, vor allem weil sie ziemlich groß werden.

Anforderungen an Polarpapageien

Glücklicherweise sind Polarpapageien pflegeleicht, da sie robust und anpassungsfähig sind. Das ist großartig, da viele Hybriden Schwierigkeiten haben, ein normales Leben zu führen.

Schließlich ist selektive Züchtung keine exakte Wissenschaft und die daraus resultierenden Hybriden weisen häufig physische oder genetische Probleme auf, die ihre Lebensdauer oder Lebensqualität beeinträchtigen.

Glücklicherweise ist dies beim Polarpapageienbuntbarsch nicht der Fall.

Was sollten Sie also wissen, wenn Sie einen oder mehrere Polarpapageien unterbringen möchten?

Tankgröße und -einrichtung

Polarpapageien benötigen, wie für Buntbarsche typisch, viel Schwimmraum, benötigen aber auch eine spezielle Wassereinrichtung.

Die ideale Tankgröße für einen Polarpapagei beträgt mindestens 15 Gallonen. Ich weiß, dass viele Leute 10 empfehlen, aber das ist nicht ganz richtig. Vor allem angesichts der Tatsache, dass einige Polarpapageienbuntbarsche bis zu 20 cm groß werden können; Es ist am besten, darauf vorbereitet zu sein.

Ein Paar Polarpapageien sollte mit 30 Gallonen gut zurechtkommen, aber die Größe des Aquariums ist nicht alles. Wie bei Buntbarschen üblich nutzen diese Fische das gesamte Becken aus.

Das bedeutet, dass alles wichtig ist, einschließlich des Substrats, der Pflanzen und eventueller Wasserdekorationen, die Sie verwenden.

Polarpapageien sind mäßige Substratgräber, also erwarten Sie, dass sie viel Zeit in der Nähe des Substrats verbringen. Stellen Sie ihnen einen feinen und vertrauten Untergrund zur Verfügung, vorzugsweise Sand, der fein und leicht einzugraben ist.

Sie müssen das Substrat jedoch sorgfältig verwalten, um die Bildung anaerober Taschen zu verhindern, in denen sich mit der Zeit Ammoniak ansammeln kann.

Weiterlesen:  Fischteich: Pflege für das ganze Jahr | Pet Yolo-Magazin

Höhlen sind auch notwendig, um Ihren Polarpapageien gute Verstecke zu bieten, falls sie verunsichert werden oder sich ausruhen müssen.

Lebende Pflanzen kommen sparsam vor, für eine natürlichere Anordnung und ein besser mit Sauerstoff angereichertes Wasser sollten Sie jedoch mehrere haben.

Wasserbedarf

Polarpapageien benötigen Wassertemperaturen um 22–27 °C und einen pH-Wert von 6,5 bis 8,0. Dabei handelt es sich um harte und sehr widerstandsfähige Fische, die mit verschiedenen Wasserparametern, auch schlechteren Wasserbedingungen, zurechtkommen.

Allerdings sollten Sie Ihren Buntbarschen sauberes und klares Wasser zur Verfügung stellen, um sie vor Stress und Parasiten zu schützen.

Nur weil Polarpapageien robust sind, heißt das nicht, dass sie immun sind.

Fütterung und Diät

Polarpapageien sind opportunistische Esser, die eine Allesfresser-Ernährung bevorzugen. Sie fressen alles und neigen dazu, viel zu fressen. Geben Sie ihnen daher je nach Appetit zwei bis vier kleine Mahlzeiten pro Tag.

Das Hauptproblem besteht darin, dass Polarpapageien einen Dünndarmtrakt haben, sodass eine Überfütterung die Fische stärker beeinträchtigt als andere Arten.

Da sie leicht verstopfen können, sollten Sie nur leicht verdauliche Lebensmittel zu sich nehmen.

Auch die Größe der Mahlzeit spielt eine große Rolle. Füttern Sie Ihren Buntbarschen nur so viel Futter, dass sie es in etwa 30 Sekunden bis einer Minute fressen können.

Alles, was darüber hinausgeht, wird entweder zu Essensresten oder es besteht die Gefahr, dass Ihre Buntbarsche verstopfen.

Als Randbemerkung: Behalten Sie Ihre Buntbarsche während der Fütterung im Auge. Diese Fische können im Konkurrenzkampf um Nahrung bissig werden und greifen häufig zu Gewalt.

Brauchen Polarpapageienbuntbarsche eine Heizung?

Ja, das tun sie. Polarpapageienbuntbarsche lieben wärmeres Wasser, das sie fröhlicher, ruhiger und insgesamt aktiver macht. Das Immunsystem des Fisches lässt nach, wenn die Temperatur zu stark sinkt oder der Buntbarsch starken Temperaturschwankungen ausgesetzt ist.

Es kommt häufig vor, dass Buntbarsche durch starke Temperaturschwankungen unter Stress geraten, was dazu führt, dass sie sich verstecken, Appetitlosigkeit zeigen und mürrischer werden.

Investieren Sie in eine gute Heizung, damit sich Ihre Buntbarsche wohlfühlen, und sie werden Sie dafür mit ihrem lebendigen und farbenfrohen Charakter belohnen.

Brauchen Polarpapageienbuntbarsche einen Filter?

Wenn es einen Fisch gibt, der einen Filter benötigt, dann ist das der Polarpapageienbuntbarsch. Diese Fische können extrem unordentlich werden, weil sie viel fressen und einen kleinen Darmtrakt haben.

Sie sollten also damit rechnen, dass sie auch viel kacken.

Möglicherweise müssen Sie den Bodengrund des Aquariums mindestens alle zwei bis drei Tage oder sogar täglich absaugen, wenn Sie viele Buntbarsche beherbergen.

Dadurch werden mit der Zeit Fischabfälle und Futterreste entfernt, die die Umwelt vergiften könnten.

Natürlich ist der Filter eine unverzichtbare Ergänzung für jedes Buntbarschbecken. Das Filtersystem verbessert die Sauerstoffversorgung des Ökosystems und befreit das Wasser von schwebenden Partikeln. Der Großteil der Fischabfälle wird in das Filtersystem gesaugt, wodurch der Lebensraum der Buntbarsche sauberer und gesünder bleibt.

Ihre einzige Sorge sollte die Positionierung des Filtereinlasses sein. Platzieren Sie die Aufnahme nicht zu nahe am Substrat, da Polarpapageien als Substratgräber bekannt sind.

Sie stören häufig den Untergrund und schleudern Sandpartikel durch das Wasser, die den Filter verstopfen können.

Halten Sie den Einlass näher am mittleren Bereich des Tanks, um dies zu verhindern.

Wie viel kosten Polarpapageienbuntbarsche?

Glücklicherweise sind diese Hybriden nicht zu teuer. Je nach Größe, Alter und anderen Faktoren des Buntbarsches müssen Sie mit etwa 10 bis 25 US-Dollar pro Stück rechnen.

Wenn Sie sich die Zeit nehmen, den Markt zu recherchieren, können Sie ein Paar oder mehrere Buntbarsche zu erheblichen Rabatten erwerben.

Weiterlesen:  Sind Kampffische tropische Fische? 5 Fakten, die Sie berücksichtigen sollten

Die Idee ist, vor jedem Kauf zu prüfen, woher die Buntbarsche kommen. Stellen Sie sicher, dass sie unter guten Umweltbedingungen gehalten werden und dass sie nicht krank sind oder irgendwelche körperlichen Missbildungen haben.

Viele Verkäufer züchten Buntbarsche in überfüllten und schlecht gepflegten Umgebungen, was dazu führt, dass Buntbarsche ein schlechtes Immunsystem entwickeln und unterwegs gesundheitliche Probleme haben.

Billigverkäufer kreuzen Buntbarsche, um mehr Jungfische zu produzieren, die genetisch minderwertig sind und genetische Probleme entwickeln können, die die Lebensdauer und die allgemeine Lebensqualität der Fische verkürzen.

Es handelt sich also um ein sensibleres Thema, das von einer völlig separaten Diskussion profitieren könnte.

Das Fazit lautet: Informieren Sie sich vor dem Kauf so umfassend wie möglich über Ihre Buntbarsche.

Wie lange leben Polarpapageienbuntbarsche?

Polarpapageienbuntbarsche leben je nach Lebensbedingungen, genetischem Profil und allgemeiner Pflege zwischen 5 und 10 Jahren.

Sie können Ihren Buntbarschen eine optimale Pflege in Bezug auf Ernährung, Wasserwerte und Aquarienpflege bieten, um ihre Lebensdauer erheblich zu verlängern.

Eine sichere, komfortable, saubere und stressfreie Umgebung wird in diesem Sinne ebenfalls enorm helfen.

Bewerten Sie daher immer das Verhalten und die Lebensqualität Ihrer Buntbarsche, um Stress und Krankheiten vorzubeugen, die das Leben der Fische um Jahre verkürzen könnten.

Wie groß werden Polarbuntbarsche?

Interessanterweise gibt es im Internet eine ziemliche Debatte zu diesem Punkt. Einige Leute behaupten, dass Polarpapageienbuntbarsche nicht größer als 10 cm werden, während andere behaupten, dass sie 20 oder sogar 25 cm erreichen können.

Wie bei den meisten Dingen liegt die Wahrheit über Polarpapageien irgendwo in der Mitte.

Die Wahrheit ist, dass diese Buntbarsche bis zu 20 cm groß werden können, aber höchstwahrscheinlich bleiben sie kleiner, etwa 10 bis 15 cm.

Zu den Faktoren, die die Größe und Wachstumsrate der Buntbarsche beeinflussen, gehören Ernährung, Lebensbedingungen und Genetik.

Wie erkennt man, ob der Polarpapagei männlich oder weiblich ist?

Es ist praktisch unmöglich, Polarpapageienbuntbarsche während ihrer Jung-/Jugendphase zu sexen. Männchen und Weibchen sind identisch, bis die Buntbarsche erwachsen werden.

In diesem Fall erhalten Männchen und Weibchen unterschiedliche Merkmale, sodass Sie den Unterschied leichter erkennen können.

Weibchen sind runder und massiger, während Männchen schlanker bleiben und breiter wirken. Männliche Polarpapageien können auch eine hellere Färbung aufweisen, insbesondere während der Paarungsphase.

Sind Polarpapageienbuntbarsche aggressiv?

Das sind Buntbarsche, also ja, sie sind aggressiv. Allerdings sind Polarpapageien tendenziell ruhiger als andere Buntbarscharten und gelten nur als halbaggressiv.

Die Unterscheidung zwischen aggressiv und halbaggressiv macht jedoch keinen großen Unterschied. Die Wahrheit ist, dass Polarpapageien territorial sind und andere Fische angreifen, insbesondere wenn nicht genug Platz für alle vorhanden ist.

Jeder Polarpapageienbuntbarsch sollte mindestens 10–15 Gallonen zur Verfügung haben, um seine Aggressivität zu minimieren.

Um die gewalttätigen Tendenzen der Buntbarsche einzudämmen, sollten Sie Folgendes bedenken:

  • Reduzieren Sie die Anzahl der Männchen – Buntbarschmännchen sind bekanntermaßen gewalttätig untereinander. Jedes Mal, wenn sie sich sehen, streiten sie um Weibchen, Nahrung, Territorium und hierarchische Positionierung. Sie kämpfen oft allein aufgrund ihres reinen Testosteron-Instinkts. Daher empfehle ich, nur ein Polarpapageienmännchen pro Becken zu halten, da es kein Aquarium gibt, das groß genug ist, um zwei Männchen sicher unterzubringen.
  • Erwägen Sie weitere Versteckmöglichkeiten – Buntbarsche lieben Höhlen und Wasserdekorationen, die sie als Verstecke nutzen können. Stellen Sie ihnen zahlreiche Steine, Tunnel, Unterwasserbrücken und andere Elemente zur Verfügung, die es Buntbarschen und anderen Fischen ermöglichen, sich zu verstecken. Dadurch können Fische vor ungerechtfertigten Aggressionen oder Schikanen fliehen, von denen ein großer Teil höchstwahrscheinlich von Buntbarschen ausgeht.
  • Finden Sie kompatible Mitbewohner – Fairerweise muss man sagen, dass Polarpapageienbuntbarsche keine aggressiven Aggressoren sind. Das bedeutet, dass sie dazu neigen, ruhig und fügsam zu bleiben, es sei denn, ihre neugierigeren oder gewalttätigeren Mitbewohner beginnen die Aggression. Daher werden die meisten Polarpapageien aus Selbstverteidigungsgründen aggressiv. Kombinieren Sie sie mit anderen gefügigen Fischarten, und Sie müssen sich damit nicht befassen.
Weiterlesen:  Planorbis-Schnecke | Pet Yolo

Polarpapageien-Buntbarsch-Panzerkameraden

Die idealen Mitbewohner für Polarpapageien sollten fügsam und freundlich sein und sich um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern.

Papageienbuntbarsche, Kaiserfische und andere zentralamerikanische Buntbarsche gelten in diesem Sinne. Sie können sich auch für Akaras, Feuermäuler, Kuhli-Schmerlen, Borstenwelse, Riesenguramis usw. entscheiden.

Sind Polarpapageienbuntbarsche gut für Anfänger?

Ja, Polarpapageien sind grundsätzlich gut für Anfänger, aber die Antwort ist vielleicht nicht so einfach.

Die Wahrheit ist, dass Polarpapageien zwar pflegeleicht sind, aber ihre einzigartigen Vorlieben in Bezug auf ihre Umgebung haben, die berücksichtigt werden müssen.

Polarpapageien benötigen einen guten Untergrund, der zum Durchgraben geeignet ist, viele Versteckmöglichkeiten und ausreichend Schwimmraum, damit sie sich wohl und glücklich fühlen.

Sie verlangen außerdem mehrere kleine Mahlzeiten pro Tag und gelegentlich zwei- bis dreimal pro Woche Lebendfutter. Da Buntbarsche viel kacken, ist auch eine regelmäßige Reinigung notwendig.

Also, ja, Polarpapageien sind theoretisch einfach zu halten, aber Sie müssen etwas Arbeit investieren, um sie gesund, bequem und glücklich zu halten.

Ansonsten sind es überhaupt keine schwierigen Fische; Sie müssen nur eine gute Reinigungs- und Wartungsroutine einrichten, und schon werden sie gedeihen.

Wie brüten Polarpapageienbuntbarsche?

Polarpapageienbuntbarsche paaren und brüten alle 3 Monate, wobei die eigentliche Paarungsphase oft bis zu 2 Tage dauert.

Das Weibchen hat kein Interesse an der Paarung und ist eher anspruchsvoll bei der Auswahl des richtigen Anwärters.

Sobald dies geschieht, legt der weibliche Buntbarsch die Eier an einer vom Männchen vorbereiteten Stelle ab, wie es für die meisten Buntbarsche typisch ist.

Das Männchen rührt mit seinem Schwanz das Substrat um und schafft an einem abgelegenen Ort, vorzugsweise in der Nähe einer Höhle, ein Loch, in das das Weibchen die Eier legen kann.

Dies geschieht, um die Eier außer Sichtweite zu halten und sie vor anderen Fischen zu schützen. Es dauert 2-3 Tage, bis die Eier schlüpfen.

Polarpapageien benötigen während der Brutzeit eine gute Ernährung und bei höheren Temperaturen beste Wasserwerte.

Kümmern sich Polarbuntbarsche um ihre Jungfische?

Polarbuntbarsche schützen sowohl die Eier als auch die Jungfische nach dem Schlüpfen. Sie eignen sich hervorragend für Eltern, da sie die Eier vor Eindringlingen schützen und andere Fische angreifen, die sich der Laichzone nähern könnten.

Dies ist einer der Gründe, warum Polarpapageien viel Platz und mehrere Höhlen und Verstecke benötigen.

Eine solche Einrichtung verringert ihre Aggressivität während der Brutzeit, wenn Buntbarsche besonders bissig sind.

Abschluss

Blaue Polarpapageienbuntbarsche sind erstaunliche Fische, mit denen selbst ein Anfänger klarkommt.

Sie unterscheiden sich hinsichtlich der Pflegeanforderungen nicht wesentlich von anderen Buntbarschen, Sie müssen jedoch ihre Besonderheiten kennen lernen, um ihnen die bestmögliche Pflege zukommen zu lassen.

Zusamenfassend:

  • Versorgen Sie Polarpapageien mit mindestens 15 Gallonen Wasser pro Fisch
  • Bieten Sie ihnen 3-4 Mahlzeiten pro Tag an
  • Halten Sie die Mahlzeiten klein, damit sie innerhalb von höchstens 30 Sekunden verzehrt werden können
  • Reinigen Sie den Lebensraum der Buntbarsche regelmäßig, um Fischreste und Kot zu entfernen
  • Führen Sie jede Woche mindestens einen Teilwasserwechsel durch
  • Paaren Sie Buntbarsche mit sanftmütigen Aquarienkameraden
  • Dekorieren Sie ihre Umgebung mit zahlreichen Höhlen, Felsen und anderen dekorativen Elementen als Versteck
  • Sorgen Sie während der Brutzeit für zusätzliche Pflege und Unterstützung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert