Brabanter Pferd – Vollständiges Profil, Geschichte und Pflege

brabant horse3

HÖHE: 15,2–17 Hände

URSPRUNGSORT: Belgien

BESONDERE EIGENSCHAFTEN: Massiv gebaut; kann bis zu 3.000 Pfund wiegen

AM BESTEN GEEIGNET FÜR: Farmarbeit

Brabanter Pferd

Das Wort „Brabant“ bezeichnet ein Gebiet im heutigen Belgien, einst das Herzogtum Brabant. Es identifiziert auch ein bestimmtes Zugpferd, das aus dieser Region stammt. In Europa ist „belgisch“ ein allgemeiner Begriff, der für mehrere leicht unterschiedliche Rassen von schweren Pferden verwendet wird. Um die Amerikaner noch mehr zu verwirren, trägt Brabant selbst je nach Herkunftsgebiet oder Herkunftsland verschiedene Namen. In Südbelgien heißt es Cheval de Trait Belge.

In Nordbelgien heißt es Belgisch Trekpaard. In Frankreich ist es das Cheval Trait du Nord und in Holland das Nederland Trekpaard.

Brabants werden seit Mitte des 19. Jahrhunderts in die Vereinigten Staaten importiert. Sie wurden mit lokalen Beständen gekreuzt, um den amerikanischen Belgier zu entwickeln, der bis zur Unterbrechung der Pferdeimporte aus Europa während des Ersten und Zweiten Weltkriegs weiterhin der stämmigen europäischen Version sehr ähnlich sah. Ohne Importe züchteten die Amerikaner weiterhin Pferde aus bereits im Land befindlichen Beständen. Während dieser Zeit wurde der amerikanische Belgier größer, leichter und sauberer als seine europäischen Verwandten. Es entwickelte sich auch zu einer Rasse, die am häufigsten einen Farbton von Blond, Kastanie oder Sauerampfer hatte.

Weiterlesen:  Warum liegt und schläft meine Katze zwischen meinen Beinen? - Pet Yolo

Etwa zur gleichen Zeit wurden Brabants in Europa gezüchtet, um dicker und „zugiger“ zu sein, mit starkem Gefieder an baumartigen Beinen. Sie kommen in einer Vielzahl von Farben vor, die häufigste ist Red Bay oder Bay Roan. Amerikanische Belgier und europäische Brabanter haben sich weiter auseinander entwickelt und sind jetzt ziemlich unterschiedlich. In den letzten Jahren importieren einige Züchter des älteren, schwereren Typs wieder Pferde aus Belgien und Europa. So ist das amerikanische Brabant heute wirklich der Belgier der Belgier. Er ist der schwerste aller belgischen Typen und ähnelt am ehesten den ursprünglichen Pferden.

Diese jungen Pferde zeigen bereits Anzeichen von Masse und Muskeln, die sie als Erwachsene entwickeln werden.

Der kräftige Brabanter kann bis zu 3.000 Pfund wiegen und ist damit die schwerste aller Zugrassen.

Rassemerkmale

Obwohl sie massiv sind, sind Brabanter einfache Hüter mit einem ruhigen, willigen Wesen. Sie gelten als ideal für den Kleinbauern, der an nachhaltiger Landwirtschaft interessiert ist.

Konformation

Die Größe von Brabants liegt zwischen 15,2 und 17 Händen und sie können bis zu 3.000 Pfund wiegen. Der Brabanter hat einen großen, gepflegten Kopf; ein kurzer, stark bemuskelter Hals; und einen kraftvollen, tiefen Körper, der von sehr kräftigen Beinen getragen wird.

Farbe

Die häufigsten Farben sind Rotschimmel und Braunschimmel, aber Blauschimmel und Erdbeerschimmel sind oft zu sehen. Solide dunkle Bucht ist auch relativ häufig. Schwarz und Grau kommen selten vor.

Weiterlesen:  Gotland Pony - Vollständiges Profil, Geschichte und Pflege

ZAHLEN UND FAKTEN DER ZUCHTVERBÄNDE

Laut der American Brabant Association (gegründet 1998):

• Brabants sind als belgische Pferderasse von der American Belgian Draft Horse Corporation registriert.

• Da das belgische Register derzeit Brabanter nicht von Belgiern unterscheidet, sind keine Schätzungen der Brabanter Zahlen verfügbar. Es gibt nicht mehr als 100 reine Brabants in den Vereinigten Staaten und Kanada und ungefähr 500 Kreuzungen Brabant x American Belgian.

• Es gibt weniger als 50 Neuregistrierungen pro Jahr.

• Brabants gibt es in fast jedem Bundesstaat der Vereinigten Staaten, obwohl die Rasse in Neuengland und dem Rest des Nordostens am häufigsten vorkommt, da der erste große Importeur von Brabants in den 1970er Jahren aus Vermont stammte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert