Leitfaden für Kaninchenkäfige | Pet Yolo

two.rabbits

Der folgende Inhalt kann Pet Yolo Co. Ltd-Links enthalten. Pet Yolo wird von Pet Yolo Co. Ltd betrieben.

Kaninchen sind aktive, intelligente und soziale Tiere. Sie benötigen ein geeignetes Lebensumfeld, eine gesunde Ernährung, frisches Wasser, soziale Interaktionen und die Fähigkeit, sich wie ein Kaninchen zu benehmen. Kaninchen brauchen ausreichend Platz, um ihre normalen Verhaltensweisen auszuüben – Kaninchen sollten in der Lage sein zu rennen, zu hüpfen, auf ihren Hinterbeinen zu stehen, zu graben und sich in ihrer Umgebung immer vollständig auszustrecken. Wenn Kaninchen nicht die geeignete Umgebung erhalten, können sie Krankheiten wie Fettleibigkeit, wunde Füße, Magen-Darm-Probleme und Verhaltensprobleme entwickeln.

Spezifikationen für Kaninchenkäfige

Ihr Kaninchen sollte einen Hauptunterstand haben, in dem es sich ausruhen, auf die Toilette gehen, essen, trinken und sich bei Bedarf verstecken kann. Sie sollten auch einen Übungsbereich haben, in dem sie mindestens 4 Stunden pro Tag spielen können; Idealerweise sollte es dauerhaft immer an ihrem Hauptgehege befestigt und für sie offen sein.

Im Allgemeinen ist es eine gute Faustregel, ein Hauptgehege bereitzustellen, das mindestens viermal so groß ist wie Ihr Kaninchen. Je größer, desto besser! Kaninchen sollten in der Lage sein, herumzuhüpfen, sich auf die Hinterbeine zu stellen, ohne die Oberseite zu berühren, und sich leicht hinlegen können. Es sollte auch genügend Platz für ein Katzenklo, eine Wasserschüssel oder -flasche, eine Versteckbox und einen Bereich für Pellets und Heu vorhanden sein.

Für kleine bis mittelgroße Kaninchen wie Zwergkaninchen oder niederländische Kaninchen sollte das Gehege mindestens 24 Zoll breit, 24 Zoll hoch und 36 Zoll lang sein. Bei größeren Rassen wie dem flämischen Riesen sollte das Gehege mindestens 36 Zoll breit, 36 Zoll hoch und bis zu 120 Zoll lang sein. Wenn Sie mehrere Kaninchen haben, verdoppeln Sie die Käfiggröße pro Kaninchen.

Käfigmaterialien

Gitterkäfige eignen sich am besten für die Belüftung, Reinigung und verhindern, dass Ihr Kaninchen entkommt. Der Boden sollte fest wie Kunststoff sein, um Druckstellen zu vermeiden und eine einfache Reinigung zu ermöglichen. Holzkäfige sind schwer zu desinfizieren und nicht ideal für Ihr Kaninchen. Das Gehege sollte nicht in einem zugigen, feuchten Bereich wie einem Keller stehen, nicht in direktem Sonnenlicht stehen, ausreichend belüftet sein und sich in einem Bereich des Hauses befinden, in dem Sie viel Zeit verbringen. Kaninchen sind soziale Tiere und erfordern tägliche Interaktion mit Menschen oder anderen Kaninchen.

Übungsbereich

Stellen Sie Ihrem Kaninchen einen Bewegungsbereich von etwa 24 Quadratfuß zur Verfügung. Bei Bedarf können Sie Babygitter verwenden oder einen Stift herstellen, um diesen Bereich einzugrenzen. Die Höhe der Tore sollte etwa 3-4 Fuß hoch sein. Wenn Sie keinen dicken Teppich haben, stellen Sie dicke Yogamatten oder Teppichstücke in ihrem Trainingsbereich bereit, um Fußwunden zu vermeiden. Kaninchen sollten jeden Tag mindestens 4 Stunden in diesem Bereich herumlaufen können, aber wenn Sie Ihrem Kaninchen rund um die Uhr Zugang zu diesem Bereich gewähren können, ist das ideal.

Weiterlesen:  Wie man ein Meerschweinchen zu Hause pflegt | Pet Yolo

Ein hervorragendes Beispiel für einen Kaninchenkäfig in der richtigen Größe ist der Frisco Wire Small Pet House Shaped Cage. Stellen Sie die Pfanne auf den Drahtboden, nicht darunter, um Fußwunden zu vermeiden. Alternativ können Sie auch eine Matte legen, um die Drähte abzudecken. Befestige keine Räder am Käfig deines Kaninchens, da es gefährlich sein könnte, wenn es sich bewegt.

Indoor-Kaninchenstall vs. Outdoor-Kaninchenstall

Die Innenhaltung wird für alle Kaninchen aufgrund von Umwelt- und Gesundheitsbedenken bei Außenställen empfohlen. Außerdem sollte die Temperatur idealerweise bei 20 bis 25 Grad Celsius bleiben, da Kaninchen keine Schweißdrüsen haben und leicht überhitzen können.

Wenn Sie Ihr Kaninchen draußen unterbringen möchten, stellen Sie ihm bitte einen Unterschlupf zur Verfügung, der vor Hitze und Kälte geschützt ist. Es ist ideal, Außenställe an der Seite des Hauses im Schatten zu platzieren, ohne der Morgen- oder Nachmittagssonne zugewandt zu sein.

Ställe sollten mehrere Meter über dem Boden sein. Stellen Sie sicher, dass der Käfig vor Raubtieren im Freien wie Kojoten und Waschbären geschützt ist, indem Sie einen Zaun um den Stall legen. Stellen Sie im Winter viel Strohstreu zur Verfügung, um sie isoliert zu halten, und wechseln Sie das Wasser täglich. Wenn die Temperatur unter 40 F fällt oder über 75 F erreicht, bringen Sie Ihr Kaninchen bitte ins Haus.

Kaninchenställe sollten einen Quadratfuß für jedes Pfund des Gewichts eines erwachsenen Kaninchens haben. Der Stall sollte mindestens 20 Zoll hoch und für Kaninchen größerer Rassen höher sein. Viele Ställe werden mit 16-Gauge-Draht für die Seiten und Oberseiten und 14-Gauge-Draht für den Boden hergestellt. Decken Sie den Drahtboden mit 2-3 Zoll Papierstreu oder Heu ab.

Der einzige Teil des Stalls, der aus Holz sein sollte, ist der Rahmen, weil Kaninchen auf Holz kauen. Die Holzbeine des Holzes sollten behandelt werden, um Fäulnis und Termiten zu verhindern. Bitte stellen Sie sicher, dass die von Ihnen verwendete Behandlung für Kaninchen geeignet ist. Das Dach sollte geneigt sein und die Kante sollte 7 Zoll über die Kante des Stalls hinausragen, um den Wetterschutz zu gewährleisten. Es wird nicht empfohlen, Ihr Kaninchen ins Freie zu lassen, aber wenn Sie es tun, erlauben Sie bitte mindestens 4 Stunden Bewegung. Ein Kaninchen sollte jedoch immer in einem Käfig oder Stall gehalten werden und nicht nach draußen gelassen werden.

Was braucht ein Kaninchen in seinem Käfig?

Stellen Sie in ihrem Hauptgehege 1-2 Zoll hochwertige Einstreu auf Papierbasis bereit. Weitere benötigte Gegenstände sind eine Katzentoilette in der Ecke mit Produkten auf Papierbasis, eine Pappschachtel, eine Heuraufe, eine Wasserflasche, eine kleine Pelletschale und Spielzeug.

In ihrem Übungsbereich können Sie Babygitter oder einen etwa 3-4 Fuß hohen Stift verwenden, um zu verhindern, dass sie darüber springen. Wenn Sie keinen Teppich haben, stellen Sie dicke Yogamatten und Teppichstücke bereit, um Druckstellen an den Füßen zu vermeiden. Wenn Sie Ihrem Kaninchen freien Zugang zu Ihrem Haus gewähren, stellen Sie bitte sicher, dass Sie kaninchensicher sind und es vor elektrischen Kabeln, giftigen Pflanzen und dem Kauen an den Wänden schützen.

Weiterlesen:  Halten Sie Ihr Haustier in der Stadt fit | Pet Yolo

Reinigung des Kaninchenkäfigs

Käfige und Ställe sollten einmal pro Woche gründlich gereinigt werden. Jeden Tag sollten Sie das Katzenklo und das Bettzeug punktuell reinigen und jegliches verschmutztes Material oder nicht gefressenes Futter entfernen. Verwenden Sie bei der täglichen Reinigung der Lebensmittel- und Wasserbehälter ein antibakterielles Spülmittel wie Dawn und stellen Sie sicher, dass Sie in der Wasserhose reinigen.

Wenn Ihr Kaninchen während der wöchentlichen Reinigung nicht im Käfig ist, entfernen Sie alle Einstreumaterialien, Katzentoiletten, Futter- und Wasserbehälter. Wegwerfbettwäsche wegwerfen. Leeren Sie die Katzentoilette und wischen Sie den Käfig nach Bedarf ab. Sie können Essig verwenden, um schwer zu entfernende Flecken zu entfernen, und dann mit einem Reiniger für den Lebensraum kleiner Tiere oder einer 3%igen Bleichlösung desinfizieren. Lassen Sie das Desinfektionsmittel 10 Minuten lang einwirken und spülen Sie es dann gründlich aus und trocknen Sie es vollständig ab, bevor Sie das Bettzeug austauschen.

Darüber hinaus sollten Sie viele Spielsachen zur mentalen Stimulation bereitstellen und verhindern, dass Ihr Kaninchen an ungeeigneten Gegenständen wie Möbeln, Wänden, Pflanzen und Stromkabeln kaut. Zu den Spielzeugoptionen gehören:

  • Kaninchensichere Holzstäbchen oder -klötze (unbehandeltes Nicht-Zedernholz)

  • Viel Heu, um ihre ständig wachsenden Zähne abzunutzen

  • Pappröhren

  • Baby-/Katzen-/Vogelspielzeug aus Hartplastik, das sie werfen und jagen können

  • Tunnel oder Burgen mit Plattformen aus ungiftigem Holz oder Pappe

  • Kisten graben

Sie können eine Grabkiste aus einer Plastikwanne oder einem Karton herstellen und sie mit Teppich, Heu, Papierstreu oder Zeitungspapier füllen.

Wenn Sie Ihr Kaninchen frei in Ihrem Haus herumlaufen lassen, beaufsichtigen Sie es und machen Sie die Elektrokabel, giftigen Pflanzen und Wände mit Babygittern oder anderen Barrieren kaninchensicher. Bitte stellen Sie ihnen bei Bedarf auch zusätzliche Katzentoiletten und Versteckboxen zur Verfügung.

Brauchen Kaninchen ein Katzenklo in ihrem Käfig?

Kaninchen ziehen es vor, an nur wenigen Stellen (normalerweise Ecken) zu urinieren und zu koten, daher ist es ideal, eine Katzentoilette in die Ecke des Käfigs zu stellen, um die tägliche Reinigung zu erleichtern. Sie können sowohl Streu als auch eine Handvoll Heu in die Katzentoilette legen, da Kaninchen gerne in ihrer Katzentoilette fressen.

Weiterlesen:  Ostern ist keine gute Zeit, um ein Haustier-Hase-Kaninchen zu bekommen | Pet Yolo

DIY Kaninchenkäfig

Sie können einen DIY-Kaninchenkäfig bauen, aber es kann eine Menge Arbeit sein, daher wird Anfängern oft empfohlen, einen vorgefertigten Käfig zu kaufen. Eine einfachere Möglichkeit besteht darin, einen großen Stift aus 35,6 x 35,6 cm großen Aufbewahrungswürfeln aus Draht zu bauen oder einen Drahtlaufstall für Welpen zu modifizieren. Es ist wichtig, einen dicken 1-2-Zoll-Teppich oder dicke Yogamatten für ihre Füße zu legen.

So bauen Sie einen DIY-Kaninchenkäfig:

  • Beginnen Sie mit der Montage der Drahtplatten mit den Verbindern und befestigen Sie mindestens drei Platten quer mit 1-2 darüber. Wiederholen Sie dies insgesamt viermal, um einen Würfel zu machen.

  • Verstärken Sie die Paneele mit Kabelbindern. Achten Sie darauf, überschüssiges Material abzuschneiden.

  • Stellen Sie sicher, dass eine untere Platte als permanente Öffnung verbleibt. Wenn Sie eine Tür wünschen, befestigen Sie nur Kabelbinder an einer Seite, damit Sie sie öffnen und schließen können.

  • Legen Sie die Yogamatten oder den Teppich in Ihren Kaninchenstall und decken Sie alle verfügbaren Böden ab.

  • Stellen Sie eine Katzentoilette in eine Ecke; An den Drahtplatten können Sie eine Heuraufe und einen Wassersipper befestigen.

  • Wenn Sie Ihrem Kaninchen lieber einen aufwändigeren Stall bauen möchten, erhalten Sie Baupläne für Kaninchenkäfige bei Landesberatungsdiensten oder Landwirtschaftsämtern.

    Verweise

  • San Diego House Rabbit Society. Allgemeines Kaninchenpflegegehäuse. 2020.

  • Gesellschaft der Hauskaninchen. Braucht mein Kaninchen einen Käfig? 2022.

  • Gesellschaft der Hauskaninchen. Hauskaninchen 101. 2022.

  • Braun, Susan. Kaninchenpflege. Tierärztlicher Partner. 2009.

  • RSPCA. Kaninchengehäuse. 2022.

  • RSPCA. Erstellen Sie das richtige Zuhause für Ihr Kaninchen. 2022.

  • RSPCA. Halten Sie Ihr Kaninchen glücklich. 2022.

  • Marinell Harriman. Hauskaninchen-Handbuch: Wie man mit einem Stadtkaninchen lebt. Drollige Presse. 2013.

  • Harcourt-Brown, Frances. Lehrbuch der Kaninchenmedizin. Vereinigtes Königreich, Butterworth-Heinemann, 2002.

  • Quesenberry, Katherine und James W. Carpenter. Frettchen, Kaninchen und Nagetiere-E-Book: Klinische Medizin und Chirurgie. Elsevier Health Sciences, 2020.

  • Parker, Karin. Das Kaninchen-Handbuch. Vereinigte Staaten, Barron’s Educational Series, 2000.

  • Beitragsbild: iStock.com/malerapaso

    Author

    • Pet Yolo

      Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

      Alle Beiträge ansehen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert