Mein Hund frisst Schnee: Ursachen und Gefahren | Pet Yolo

Mi perro come nieve

Wenn Hunde im Schnee herumtollen, kann ihnen der Schnee leicht ins Maul gelangen.

Wenn die ersten Schneeflocken vom Himmel fallen, ist alles eine Freude, nicht nur für uns. Hunde toben auch gerne im Schnee und manche fressen ihn sogar. Aber was passiert, wenn ein Hund Schnee frisst? Es ist gefährlich?

Ist es für meinen Hund gefährlich, Schnee zu fressen?

Auch wenn viele es vielleicht nicht einmal ahnen: Wenn ein Hund Schnee frisst, kann dies zu gesundheitlichen Problemen führen.

Wie bei so vielen Dingen entscheidet auch hier die Schneemenge darüber, ob Schnee gefährlich ist oder nicht. Darüber hinaus gibt es Hunde, für die der Schnee besser geeignet ist als für andere.

Schneegastritis

Das größte Problem, wenn ein Hund Schnee frisst, ist die Schneegastritis. Hierbei handelt es sich um eine plötzlich auftretende Gastritis, die durch die Aufnahme von Schnee verursacht wird.

Schuld daran ist der thermische Reiz (Kälte), der die Magenschleimhaut des Hundes reizt. Allerdings kann Schnee auch Giftstoffe oder Schmutzpartikel enthalten, die Reizungen hervorrufen.

Symptome

Weiterlesen:  Griechische Mythologie-Hundenamen, die Zeus selbst würdig sind | Pet Yolo

Eine Schneegastritis tritt auf, kurz nachdem der Hund Schnee gefressen hat. Das Krankheitsbild erkennt man an einem oder mehreren dieser Symptome:

  • Bauchschmerzen
  • Durchfall und Erbrechen
  • Verstärkter Speichelfluss (Anzeichen von Übelkeit)
  • Abhängig vom Ausmaß der Gastritis kann auch Fieber auftreten. Darüber hinaus kann der Hund aufgrund des Erkältungsreizes stark husten.

    Tausalz- und Frostschutzmittelvergiftung

    Vergessen Sie nicht, dass im Schnee Giftstoffe versteckt sein können, insbesondere Tausalz in der Nähe der Straße.

    Darüber hinaus schmeckt Frostschutzmittel wie Ethylenglykol sehr süß und gut, ist für Hunde jedoch hochgiftig.

    Wenn ein Hund Schnee frisst und diese Stoffe aufnimmt, kann es zu einer gefährlichen Vergiftung kommen.

    Verletzungen durch Fremdkörper

    Schnee kann neben Giften auch Fremdkörper wie Kies beherbergen, die zu inneren Verletzungen führen können.

    Je nach Größe und Form können sie sogar ihren Verdauungstrakt verstopfen. Dies kann zu einem Darmverschluss führen, der tödlich sein kann.

    Schneegastritis: Wann sollte man zum Tierarzt gehen?

    In den meisten Fällen tut es Hunden gut, wenn sie Schnee fressen. Wenn Sie Übelkeit haben, verschwindet diese normalerweise am nächsten Tag.

    Wenn sich Ihr Hund jedoch unwohl fühlt, ist es für alle Fälle besser, ihn zum Tierarzt zu bringen. Er kann abklären, ob es sich um eine Gastritis oder eine andere Erkrankung handelt.

    Behandlung

    Um die Magenschleimhaut des Hundes zu beruhigen, können Sie ihm drei Tage lang eine weiche Diät geben (gekochter ungewürzter Reis und Huhn).

    Weiterlesen:  Was ist die Westliche Finanzielle Tierversicherung?

    Es ist außerdem wichtig, dass Futter und Wasser Zimmertemperatur haben, um weitere Reizungen zu vermeiden.

    Reicht dies nicht aus, verschreibt ihm der Tierarzt Medikamente zur Beruhigung der Schleimhaut.

    Zu viel Schnee kann bei Hunden zu Gastritis führen.

    Warum frisst mein Hund Schnee?

    Es kann mehrere Gründe geben, warum ein Hund Schnee frisst:

  • Durst: Der Hund kann einfach durstig sein. Da Schnee nichts anderes als gefrorenes Wasser ist, können Sie ihn als natürliche Wasserquelle nutzen.
  • Spaß: Das Spielen im Schnee kann Hunden so viel Spaß machen, dass sie dabei Schnee fressen.
  • Geschmack: Schnee kann bestimmte Stoffe enthalten, die ihn für pelzige Hunde sehr schmackhaft machen. In diesem Fall kann es leicht passieren, dass der Hund zu viel Schnee auf einmal frisst.
  • Fazit: Können Hunde Schnee fressen?

    Wenn ein Hund ab und zu kleine Mengen Schnee frisst, passiert meist nichts. Wenn der Hund jedoch sehr empfindlich ist oder der Schnee in der Nähe von Straßen oder Wegen liegt, ist es besser, ihn nicht zu fressen.

    So verhindern Sie, dass Hunde Schnee fressen

    Es gibt mehrere Möglichkeiten, um zu verhindern, dass Ihr Hund Schnee frisst:

  • Zunächst ist es wichtig, dass Sie ihn nicht dazu verleiten, Schnee zu fressen. Werfen Sie keine Schneebälle, da dies normalerweise dazu führt, dass Hunde sie fressen.
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Hund ausreichend Wasser trinkt, bevor er spazieren geht. Auf diese Weise werden Sie keinen Durst haben.
  • Wenn Ihr Hund Schnee frisst, geben Sie ihm ein klares Kommando zum Anhalten. Geben Sie ihm eine Belohnung, um ihn zu belohnen.
  • Wenn der Hund nicht aufhört, Schnee zu fressen, können Sie ihm vorsorglich einen Maulkorb anlegen.
  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert