Sphinx | Eine umstrittene Katzenrasse

Gato Sphynx com bigodes

Sphynx-Katzen sind mysteriös und höchst umstritten!

Das Unterscheidungsmerkmal von Sphynx-Katzen ist das Fehlen von Fell. Auch aus diesem Grund wird diese Rasse kontrovers diskutiert, da viele Katzenliebhaber der Meinung sind, dass diese Rasse die grundlegenden Eigenschaften von Tieren nicht berücksichtigt. In Deutschland beispielsweise wird die Zucht von Katzen ohne Schnurrbart stark kritisiert und sogar als grausame Praxis angesehen. Andere wiederum sind von der ungewöhnlichen Erscheinung dieser Katzen verzaubert. Erfahren Sie hier mehr über diese Rasse und bilden Sie sich Ihre eigene Meinung.

Aussehen: die haarlose Katze

Obwohl der Name dieser Rasse ebenfalls Aufmerksamkeit erregt, hat die Sphynx nichts mit der Sphinx des alten Ägypten zu tun.

Sphynx sind mittelgroße, muskulöse Katzen, die bis zu 7 Kilo wiegen. Optisch fallen sein kantiger Kopf und die großen, offenen Ohren auf. Außerdem sind die Augen zitronenförmig und leicht schräg gestellt. Schließlich sind die Wangenknochen prominent.

Das körperliche Merkmal, das bei diesen Katzen am meisten Aufmerksamkeit erregt, ist jedoch das Fehlen von Fell. Der Körper von Sphynx-Katzen ist mit leichten, fast unsichtbaren Daunen bedeckt. Dadurch ist die Haut deutlich sichtbar und weist vor allem im Hals- und Kopfbereich mehrere Falten auf.

Sphynx-Fell kann viele Farben haben, genau wie das Fell gewöhnlicher Katzen. So kann ein Sphynx eine einheitliche Farbe haben oder gefleckt sein.

Achtung: Leider bevorzugen einige Sphynx-Züchter Katzen ohne Schnurrhaare. Da die Schnurrhaare von Katzen ein äußerst wichtiger Teil ihres sensorischen Systems sind, sollten Sie die Zucht von Katzen ohne Schnurrhaare niemals annehmen oder fördern.

Sphynx Persönlichkeit: Süße und liebevolle Katzen

Katzen dieser Rasse sind intelligent, verspielt, voller Energie und sehr anhänglich. Tatsächlich kuscheln viele von ihnen sehr gerne mit ihren Katzen- und Menschengefährten. Darüber hinaus hängen sie sehr an ihren Besitzern und verstehen sich im Allgemeinen gut mit anderen Haustieren wie Hunden.

Sphynx-Katzen sind etwas gesprächig, aber sie miauen nicht laut. Normalerweise geben sie nur leise Töne von sich, die an Triller erinnern. Wenn Sie sich jedoch für eine dieser Katzen entscheiden, sollten Sie darauf vorbereitet sein, dass Ihr Zuhause lauter wird.

Leben mit einer Sphynx

Hat ein Sphynx besondere Bedürfnisse?

Sphynx haben genau die gleichen Bedürfnisse wie Katzen anderer Rassen. Allerdings haben diese kleinen Katzen einige Besonderheiten, die Sie beachten sollten:

Über Sphynx-Wohlfahrt und Sozialisation

Eine gut sozialisierte Sphynx-Katze braucht die Gesellschaft von mindestens einem anderen Haustier, um sich rundum wohl zu fühlen. Und die beste Wahl ist eine andere Sphynx oder eine andere Katze, die auch eine liebevolle Persönlichkeit hat.

Weiterlesen:  Geschwüre im Mund bei Katzen: Ursachen, Symptome und Behandlung - Pet Yolo

Es ist wichtig zu betonen, dass ein Sphynx das Haus nicht alleine verlassen sollte. Ihr ungewöhnliches Aussehen und ihre natürliche Neigung, Menschen zu vertrauen, machen sie zu einer leichten Beute für Diebe. Damit Ihre Katze das Leben draußen erleben kann, können Sie Ihren Balkon zu einem sicheren Ort für sie machen. So kann Ihre kleine Katze bei schönem Wetter die frische Luft genießen, wann immer sie möchte.

Wie jede Katze braucht auch Ihre Sphynx regelmäßige und abwechslungsreiche Beschäftigung. Beispielsweise sind intelligente Spielzeuge eine hervorragende Alternative, um Ihre Katze zu stimulieren und bei Laune zu halten.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Katze durch Spielen stimulieren können, indem Sie unseren Artikel Spielen mit Hauskatzen lesen.

Ein ganz besonderes Fell: Pflege einer haarlosen Katze

Katzenfell ist kein dekoratives Element. Im Gegenteil, das Fell schützt die Katze von Tag zu Tag. Wenn Sie sich also entscheiden, der Familie einen oder mehrere Sphynx hinzuzufügen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass diese Katzen sehr empfindlich sind. Beim Kampf gegen eine andere Katze wird eine Sphynx beispielsweise aufgrund des fehlenden Fells viel leichter verletzt.

Viele Besitzer lehnen jedoch die Idee ab, dass ein Sphynx in einer wärmeren Umgebung leben muss.

Mythos: Sphynx haben keine höhere Körpertemperatur als andere Katzen. Tatsächlich spüren die Besitzer aufgrund des Fehlens von Fell die natürliche Temperatur von Katzen. Das Fell von Katzen wirkt wie ein Isolator, der es denjenigen, die sie berühren, nicht erlaubt, ihre tatsächliche Temperatur zu spüren.

Je heller die Haut der Sphynx ist, desto empfindlicher ist sie für die Sonne und desto leichter ist es für sie, einen Sonnenbrand zu bekommen. Außerdem kann die Haut dieser Katzen im Sommer dunkler werden. Die meisten Besitzer halten es jedoch nicht für notwendig, Sonnencreme für Katzen aufzutragen. Fragen Sie Ihren Tierarzt nach der besten Alternative für Ihre Katze.

Das Fehlen von Fell führt auch dazu, dass sich auf der Haut des Sphynx eine Fettschicht ansammelt. Daher entscheiden sich einige Besitzer dafür, ihre kleine Katze regelmäßig zu baden. Alternativ können Sie Ihre Katze alle zwei bis drei Tage mit einem feuchten Tuch waschen.

Sind Sphynx eine gute Alternative für Allergiker?

Viele Allergiker, die gerne eine Katze hätten, denken, dass ihre Probleme mit einer Sphynx gelöst sind. Aber das gilt nicht für alle Fälle. Allergieauslösende Stoffe finden sich nicht nur im Fell von Katzen, sondern auch in Epidermiszellen oder im Speichel. Wenn Sie also allergisch sind, ist der erste Schritt, einen Allergologen zu konsultieren. Sie können auch Zeit mit einigen Sphynx verbringen, zum Beispiel beim Züchter.

Die Gesundheit

Ist eine Sphynx eine gesunde Katze?

Sphynx-Katzen sind relativ selten. Daher gibt es bei diesen Katzen keine große genetische Vielfalt, was natürlich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Katzen bestimmte Krankheiten entwickeln.

Stellt die Zucht von Sphynx Tierquälerei dar?

In Portugal wird die Misshandlung von Haustieren bestraft und kann zu Gefängnisstrafen führen. Daher ist es ein Verbrechen, „einem Haustier Schmerzen, Leiden oder andere körperliche Misshandlungen zuzufügen …“ Gesetzesdekret Nr. 48/95, Artikel 387.

In anderen europäischen Ländern wie Deutschland ist die Tierschutzgesetzgebung jedoch spezifischer. Infolgedessen entschied ein deutsches Gericht, dass das Züchten von Katzen ohne Fell und ohne Schnurrhaare eine Form des Missbrauchs ist, da Schnurrhaare wichtige Sinnesorgane für Katzen sind. Somit ist hierzulande die Zucht von Sphynx verboten.

Weiterlesen:  Über 120 bunte Schildpatt-Katzennamen | Pet Yolo

Diese Sphynx-Katze hat keine Schnurrhaare. Angesichts der Folgen für das Wohlbefinden der Katze sollten Sie die Zucht dieser Katzen nicht fördern.

häufigsten Erkrankungen

Ein ernsthaftes Risiko im Zusammenhang mit der Zucht dieser Katzen ist die geringe genetische Variabilität. Da es nur wenige Vertreter der Sphynx-Rasse gibt, ist es üblich, dass Züchter auf Inzuchtkreuzungen zurückgreifen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit bestimmter Erbkrankheiten.

Ein verantwortungsvoller Züchter weiß jedoch, wie er diesem Problem mit der richtigen Auswahl der Eltern vorbeugen kann. Darüber hinaus testet ein seriöser Züchter seine Katzen auch auf Krankheiten wie hypertrophe Kardiomyopathie oder Nierenerkrankungen, da dies typische Erkrankungen dieser Rasse sind.

In Bezug auf das Futter wird geschätzt, dass Sphynx im Vergleich zu Katzen mit Fell 20 % mehr Futter benötigen. Die Erklärung ist einfach, das Haar von Katzen ist eine Art Thermoregulator und deshalb verliert Sphynx schneller Wärme. Diese Katzen brauchen also mehr Energie, um ihre Körpertemperatur stabil zu halten.

Tipp: Informieren Sie sich über Qualitätsfutter für Ihre Sphynx-Katze.

Schaffung

Der umstrittene Ursprung und die Erschaffung der Sphynx

Diese Katzen sind selten und auch in große Kontroversen gehüllt. Das ungewöhnliche Aussehen dieser Katzen ist auf eine zufällige, rezessive Mutation zurückzuführen. Züchter haben jedoch durch einen absichtlichen Auswahlprozess die Rasse der haarlosen Katzen geschaffen.

Der Ursprung der Sphynx-Katzenrasse

Anders als viele denken, stammt diese Rasse nicht von den Azteken, sondern aus Kanada. 1966 brachte eine Katze versehentlich ein haarloses Kätzchen zur Welt. Und so begann die Erschaffung der Sphynx.

Der Besitzer dieser ersten Katze namens Prune hat ihn mehrmals gezüchtet. Unter seinen Nachkommen waren Katzen mit und ohne Fell. Diese Kätzchen hatten jedoch ernsthafte gesundheitliche Probleme, da sich ihr Immunsystem nicht normal entwickelte. Damit wurde die Zucht dieser Katzen praktisch eingestellt.

Mitte der 1970er Jahre tauchten jedoch mehr haarlose Katzen auf und die Zucht begann erneut. Die Sphynx-Rasse wurde 1971 anerkannt und ihr berühmtester Vertreter ist Mr. Bigglesworth aus der Comedy-Filmreihe Austin Powers.

Kritik an der Zucht von Nacktkatzen

Neben der Sphynx-Rasse gibt es noch andere haarlose Katzenrassen wie die ursprünglich aus Hawaii stammende Kohona-Rasse. Die Zucht haarloser Katzenrassen ist jedoch sehr umstritten und wird von vielen als grausame Praxis angesehen. Aus diesem Grund haben einige Länder, wie Deutschland, die Zucht von Nacktkatzen, wie der Sphynx oder der Kohona, verboten.

Es gibt auch Levkoy-Katzen, die das Ergebnis einer Kreuzung zwischen einer schottischen Faltkatze und einer haarlosen Katze wie der Sphynx sind. Allerdings erkennt kein internationaler Züchterverband diese Rasse an. Züchter von Levkoy-Katzen betonen das ungewöhnliche Aussehen dieser Katzen und heben besonders die Form der Ohren hervor, die einer exotischen Blume ähneln. Leider ist die Form der Ohren das Ergebnis einer Mutation, die auch die Entwicklung der Wirbelsäule stark beeinträchtigen kann.

Tierärzte und Tierschutzverbände sind der Meinung, dass angesichts der äußerst negativen Auswirkungen von Mutationen auf die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden von Katzen von der Zucht dieser Rassen dringend abgeraten oder sogar verboten werden sollte.

Weiterlesen:  Können Katzen Wassermelone essen?

Kauf einer Sphynx: Die Bedeutung eines seriösen und verantwortungsvollen Züchters

Da es sich um eine seltene Katzenrasse handelt, haben Sie natürlich Schwierigkeiten, einen glaubwürdigen Züchter zu finden. Wenn Sie also beabsichtigen, eine Sphynx zu erwerben, sollten Sie bereit sein, einige Zeit auf Ihre kleine Katze zu warten. Entscheiden Sie sich jedoch auf keinen Fall für einfache, schnelle oder billige Lösungen vermeintlicher Macher. Denken Sie daran, dass sich die Zeit, die Sie auf Ihre Katze warten, wirklich lohnt, wenn Sie sicherstellen, dass sie von einem verantwortungsvollen Züchter stammt.

Leider vermarkten verantwortungslose Züchter Nacktkatzen ohne Abstammungsnachweis und ohne die notwendigen Tests durchzuführen, um die Gesundheit der Katzen sicherzustellen. Kaufen Sie Ihr Kätzchen nicht unter 12 Wochen und ohne Testergebnisse für die oben genannten erblichen Herz- und Nierenerkrankungen. Stellen Sie schließlich sicher, dass die in der Zucht verwendeten Katzen Schnurrhaare haben, ebenso wie die Nachkommen.

Lesen Sie unseren Artikel 10 Fragen, die Sie einem Katzenzüchter vor der Adoption stellen sollten, um herauszufinden, worauf Sie bei der Kontaktaufnahme mit einem Züchter achten sollten.

Andere haarlose Katzenrassen

Neben der Sphynx gibt es noch weitere haarlose Katzenrassen. Diese Rassen sind jedoch noch seltener. Ein Beispiel ist die ursprünglich aus Russland stammende Rasse Don Sphynx oder Donskoy. Diese Rasse hat 4 Varianten, eine davon unbehaart. Ein positiver Aspekt dieser Rasse ist, dass alle Katzen Schnurrhaare haben. Die Peterbald-Rasse ist das Ergebnis der Kreuzung der haarlosen Variante von Donskoy mit Siamesen und Katzen sind auch haarlos.

Eine der Sphynx ähnliche Katzenrasse ist die Devon Rex. Devon Rex-Katzen sind jedoch pelzig und sehr anhänglich. Das kurze, lockige Fell des Devon Rex stammt von derselben Mutation, die dazu führt, dass der Sphynx pelzlos ist.

Sphynx-Katzen: Eine sehr umstrittene Rasse

Sphynx-Katzen sind das Ergebnis einer absichtlichen Veränderung des natürlichen Aussehens von Katzen. Die Zucht von Katzen, die exotisch aussehen und in Bezug auf ihre körperlichen Grundbedürfnisse sogar unpassend aussehen, muss kritisch betrachtet werden.

Natürlich sind viele haarlose Katzen absolut charmant und freundlich. Allerdings sollte sich jeder, der Katzen mag, fragen, ob es interessant ist, eine haarlose Katze zu haben. Viele Besitzer sind verzaubert von dem ungewöhnlichen, fast außerirdischen Aussehen dieser Katzen. Aber für diejenigen, die Katzen wirklich mögen, ist das Wichtigste, dass ihre Katze vor allem eine gesunde Katze ist und sie ein glückliches Leben haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert