Warum ist das Schlangensymbol in vielen Kulturen so wichtig?

symbole serpent 144235 1200 738

Warum ist das Schlangensymbol in vielen Kulturen so wichtig?

Die Schlange wird oft mit negativen Konnotationen in Verbindung gebracht und erlebt dennoch in mehreren Zivilisationen ihre Glanzzeit. Es nimmt in den Weltkulturen, aber auch in bestimmten Religionen einen ganz besonderen Platz ein. Hier erfahren Sie, warum es so wichtig ist.

Das Symbol der Schlange, seine Allgemeingültigkeit verstehen

Die Schlange ist ein kriechendes und häutendes Tier. In Verbindung mit der Erde stellt es die Kraft dar, die das Leben belebt. Manche sehen darin eine Nabelschnur, die den Menschen mit seiner Mutter Erde verbindet. Es stellt auch die Verbindung zwischen Gut und Böse her und verkörpert daher die Suche nach Balance.

Seit der Antike nimmt die Schlange in großen Zivilisationen eine vorherrschende Stellung ein. Es ist auch eines der mächtigsten Symbole in der gesamten Geschichte der Menschheit. Die Darstellung dieses Tieres war in allen Kulturen sichtbar! Ob positiv oder negativ, er ließ niemanden gleichgültig.

Manchmal ist sie eine Schutzgottheit, die für einige mit Wiedergeburt und Weisheit verbunden ist, manchmal ein Symbol für Tod und Böses für andere. Mehrere Schriften berichten, dass Schlangen magische Wesen sind, die die Gestalt anderer Tiere, Gegenstände und manchmal sogar Menschen annehmen können. Es ist eng mit dem Übernatürlichen verbunden.

Die Schlange wird auch in der Mythologie hervorgehoben. Er wird von der Göttin Athene geschätzt, weil er Weisheit und Wissen ist. Bei den amerikanischen Ureinwohnern (Azteken und Mayas) ermöglichte die Schlange, die Menschen zu mehr Spiritualität zu führen. Die Begegnung mit einer Schlange war ein gutes Omen und sagte spirituelle Erleuchtung voraus.

In der christlichen Religion wird die Schlange mit dem Teufel in Verbindung gebracht, der Eva im Garten Eden in Versuchung führte. Es repräsentiert Versuchung und Sünde. In der nordischen Mythologie finden wir Jormungand, eine riesige Schlange, die die Zerstörung und das Chaos rund um die Welt symbolisiert. Wie Sie sicher verstanden haben, ist die Symbolik der Schlange sehr vielfältig.

Die Schlange: ein Totemtier

Ein Tiertotem ist eine spirituelle Darstellung einer Gruppe von Menschen oder eines Individuums in Tiergestalt. Vor allem die amerikanischen Ureinwohner glaubten, dass jeder Mensch auf spiritueller Ebene mit einem Tier verbunden sei. Die Schlange ist einer der Führer. Es repräsentiert Energie und Lebenskraft. Es ist ein mächtiges Totem, das eine positive Veränderung ankündigt, die zu einer Steigerung der Energie führt.

Das Schlangentotem begleitet spirituell erhabene Menschen und verspricht Veränderungen in ihrem täglichen Leben. Es kann auch Heilungsmöglichkeiten mit sich bringen. Auf spiritueller Ebene symbolisiert die Schlange Weisheit, Wissen, Veränderung sowie List und Treulosigkeit.

Die Mauser der Schlange lässt uns vermuten, dass sich dieses Tier in ständiger Erneuerung befindet. Es wird durch den Ouroboros (die Schlange, die sich in den Schwanz beißt) veranschaulicht und bedeutet daher den Kreislauf des Universums, die Unsterblichkeit und die Ewigkeit der Schöpfung. Es bezieht sich auch auf Yin und Yang der chinesischen Kultur.

Schließlich ist die Schlange unberechenbar und gefährlich: Sie erstickt, tötet aber auch mit ihrem Gift. Sie macht einem großen Teil der Bevölkerung Angst, genau wie Spinnen. Je größer sie sind, desto stärker sind sie und damit gefährlich für den Menschen.

Die Bedeutung der Schlange in der traditionellen Medizin

Zwischen der Medizin und der Schlange besteht seit vielen Jahren eine untrennbare Verbindung. So befand sich dieses Tier im Herzen unseres Gesundheitssystems.

Der Caduceus

Sie werden bemerkt haben, dass der Hermesstab des Hermes, Symbol der westlichen Medizin, mit zwei Schlangen dargestellt ist. Dieser in vielen Ländern verwendete griechische Caduceus charakterisiert die Vermittlung zwischen der Welt der Menschen und der Welt der Götter. Die Römer assoziierten ihn später mit dem Gott Merkur, ähnlich wie Hermes, nur dass er eher den Schutz vor dem Bösen verkörperte.

Seien Sie vorsichtig, der Hermesstab des Hermes wird oft mit dem Stab des Äskulap verwechselt, einem anderen medizinischen Symbol, das nur eine einzige gewundene Schlange aufweist. Es war Eigentum von Asklepios, dem griechischen Gott der Medizin. Viele kritisieren die Verwendung des Caduceus des Hermes und halten ihn für einen historischen Fehler. Tatsächlich scheint der Stab des Äskulap am geeignetsten zu sein, da er direkt mit dem Gott der Medizin verbunden ist.

Aber warum hast du dich für die Schlange entschieden? Dieses Tier symbolisiert Heilung, Transformation und Regeneration. Wie oben erwähnt, ist es die Haarentfernungstechnik, die ihm diesen Ruf verleiht. Schon bald waren Schlange und Medizin eng miteinander verbunden, denn das Tier repräsentierte sowohl den Kampf gegen Krankheiten als auch die Suche nach Gesundheit. Ein weiterer, viel weniger bekannter Hinweis auf die Schlange findet sich in der Bibel. Moses rettet das Volk Israel, indem er eine bronzene Schlange anfertigt, die er auf eine Stange setzt. Nach Gottes Rat musste jeder, der von einer Schlange gebissen wurde, einen Blick auf die Schlange von Moses werfen, um sein Leben zu retten. Daher stammt auch die Symbolik rund um den Caduceus.

Beachten Sie, dass wir diesen berühmten Caduceus des Hermes auch als Symbol für Apotheken und Medikamente finden. Es ist bei bestimmten Krankenkassen sichtbar.

Das Gift

Wenn das Gift für den Menschen relativ giftig oder sogar tödlich ist, enthält es proteolytische Enzyme, die Auswirkungen auf die Haut und die menschlichen Organe haben können. Im Laufe der Jahre ist es Zauberlehrlingen, aber auch Ärzten gelungen, die Wirkungsweise und die ideale Dosierung für den sinnvollen Einsatz dieses Giftes zu verstehen.

Tatsächlich hat es entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, die sehr wohltuend für den Körper sind. Später entdeckten Wissenschaftler das Vorhandensein von Peptiden im Gift, die bei der Bekämpfung von Krebs und bestimmten Autoimmunerkrankungen wirksam sind. Mit anderen Worten: Schlangengift kann Leben retten.

Die Symbolik der Schlange auf der ganzen Welt

Jede Kultur hat ihre eigene Wertschätzung für die Schlange.

Die Schlange in Ägypten

Für die Ägypter war es das Gift der Schlange, das die Welt erschuf. Es nimmt einen ganz besonderen Platz ein, denn es ist eines der 12 heiligen Tiere, die mit den 12 Stunden von Tag und Nacht verbunden sind. Andererseits war Apophis ein Schlangengott, der das Böse und die Nacht verkörperte. Er wurde systematisch von Bastet, der Katze des Sonnengottes Re, geschlagen. Hier finden wir eine Konfrontation zwischen Tag und Nacht: Der schwarze Schleier der Nacht (Apophis) fällt und täglich kämpft das Licht des Tages (Bastet) darum, seinen Platz am Himmel zurückzugewinnen, und gewinnt (daher die Ankunft eines neuen Tages).

Die Schlange in Indien

Die Schlange ist die Darstellung der spirituellen Energie, die den Menschen erschaffen hat: Kundalini. Er findet sich auch neben Shiva, einer der vielen Gottheiten des Landes. In der Unterwelt hingegen regieren die Nagini: hinduistische weibliche Schlangen, die für die Bewachung des Ortes verantwortlich sind. Sie sind sehr schön und sehr poetisch und regulieren auch die Jahreszeiten und die Zeit.

Darüber hinaus werden im Monat Shravan Schlangen verehrt: Man gibt ihnen Milch.

Die Schlange in China

In China besteht eine enge Verbindung zwischen der Schlange und dem Drachen. Allerdings gilt es auch als heimtückisches und listiges Tier. Aus Angst ist er in Heimen nicht willkommen.

Die Schlange in Skandinavien

Sie können das Reich von Asgard nicht betreten, ohne das Urteil seines Wächters zu durchlaufen, der niemand anderes als eine Schlange ist. Seine Aufgabe besteht darin, den Zusammenhalt zwischen dem Reich der Götter und dem der Erde aufrechtzuerhalten. Deshalb umschließt die Schlange mit ihren Ringen Asgard und Midgard (das irdische Königreich).

Die Schlange unter den amerikanischen Ureinwohnern

Die amerikanischen Ureinwohner hatten ein „Schlangenritual“ ins Leben gerufen, das zum Schutz der Erde und der Menschen beitrug. Einige Stämme übernahmen das Tier als ihr Emblem. Als sie in ihrem Traum sahen, wie sie eine Schlange töteten, bedeutete das, dass sie im Leben einen Feind besiegen mussten.

Die Schlange in Japan

Die Schlangen waren eng mit der Erde verbunden und mit den Reisfeldern verbunden, wo sie in großer Zahl gefunden wurden. Dieses Tier bringt Fruchtbarkeit und die Fähigkeit, Leben zu schenken.

Die Symbolik der Schlange in der Kunst

Seit der Antike gibt es viele Darstellungen von Schlangen. Die Griechen und Römer schmückten Fresken und Skulpturen mit Schlangen. Beispielsweise trägt Herkules‘ Sieg über Medusa (eine Frau, deren Haare aus Schlangen bestanden) dazu bei, den Kampf des Guten gegen das Böse zu verkörpern.

Auch in vielen literarischen Werken kommt die Schlange vor. Um nur eines zu nennen: Wir werden über das Buch „The Ouroboros Serpent“ von ER Eddison sprechen. Im Inneren beißt sich die Schlange in den Schwanz, was den ewigen Kreislauf von Leben und Tod symbolisiert.

Von Nathaly Baldo – Veröffentlicht am 05.07.2024 Serpent

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

    Alle Beiträge ansehen
Weiterlesen:  Die Totenkopfsphinx, ein Schmetterling fernab der ihm zugeschriebenen Fantasien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert