Welche Art von Wasser eignet sich am besten für Betta-Fische?

betta fish water type

Das Wasser, das Sie in das Aquarium des Kampffisches füllen, ist wichtig, um sicherzustellen, dass er gesund bleibt. Die Wasserparameter sollten an die Bedürfnisse der Kampffische und das Wasser, das sie in ihrem natürlichen Lebensraum vorfinden, angepasst werden.

Auch wenn alle Arten von Gewässern gleich aussehen, ist das nicht der Fall und es kann einen großen Einfluss auf die Lebensqualität der Fische haben.

Der beste Weg, dies Ihrerseits zu erreichen, wäre, etwas zu recherchieren und herauszufinden, welches das beste Wasser für Ihren Kampffisch ist.

Glücklicherweise haben wir dies für Sie erledigt und stellen Ihnen in diesem Artikel alle Fakten und Informationen vor, die Sie über Kampffische und das von ihnen benötigte Wasser wissen müssen.

Sie können diese Richtlinien befolgen, um sicherzustellen, dass Ihre Kampffische in Wasser leben, das ihrem natürlichen Lebensraum bestmöglich ähnelt.

Beste Wasserparameter für Kampffische

Die Kenntnis der idealen Wasserparameter für Kampffische ist entscheidend, um sie so gesund wie möglich zu halten und sicherzustellen, dass sie länger leben. Bettas leben in Südostasien, was bedeutet, dass sie unter tropischen oder subtropischen Bedingungen leben.

Das bedeutet, dass das Wasser recht warm sein sollte. Die ideale Wassertemperatur sollte etwa 24,5 bis 26,5 Grad Celsius betragen. Versuchen Sie, diese Temperatur jederzeit sicherzustellen.

Wenn wir uns den pH-Wert des Wassers ansehen, sollte er bei einem neutralen Wert von 7 liegen. Er kann leicht variieren – ein Wert zwischen 6,5 und 7,5 ist immer noch in Ordnung, aber ein neutraler pH-Wert eignet sich am besten für Kampffische. So ist das Wasser in den Reisfeldern und stillen Gewässern Südasiens, und Sie sollten versuchen, es genauso zu machen.

Der GH des Wassers sollte zwischen 30 und 120 liegen und der KH sollte zwischen 80 und 120 liegen. Versuchen Sie, diese Bedingungen im Aquarium wiederherzustellen, um eine perfekte Umgebung für die Kampffische zu schaffen.

Ist es sicher, Leitungswasser für Betta-Fische zu verwenden?

Es ist vollkommen in Ordnung, Leitungswasser für das Betta-Aquarium zu verwenden. Sie müssen jedoch bedenken, dass das Leitungswasser allein noch nicht ganz an die Art und Weise angepasst ist, wie Kampffische ihr Wasser bevorzugen, sodass Sie vor der Verwendung dieses Leitungswassers einige Anpassungen vornehmen müssen.

Erstens enthält das Leitungswasser viel zu viele Chemikalien wie Chlor für den Kampffisch. Glücklicherweise können Sie mit einer Spülung den Chlorgehalt im Wasser begrenzen und eliminieren.

Weiterlesen:  Zebrafisch | Pet Yolo-Magazin

Darüber hinaus sollte das Leitungswasser auf die Parameter eingestellt werden, die die Kampffische bevorzugen, bevor sie ins Wasser gegeben werden – stellen Sie die Temperatur und den pH-Wert auf die gewünschten Werte ein, bevor Sie die Kampffische hineinsetzen.

Im Allgemeinen ist Leitungswasser eine großartige Quelle, solange Sie es an die Bedürfnisse der Kampffische anpassen und ihnen eine gute Wasserquelle zum Leben bieten.

Ist Quellwasser in Flaschen gut für Bettas?

Nun, das ist eine gute Alternative zum Leitungswasser. Wenn Sie aus irgendeinem Grund lieber Flaschenwasser als Leitungswasser verwenden möchten, können Sie dies tun. Bedenken Sie jedoch, dass dieses Wasser in den meisten Fällen teurer ist als Leitungswasser und Sie sich die Mühe machen müssen, es überhaupt zu kaufen.

Aber Quellwasser in Flaschen ist immer noch eine gute Wasserquelle, wenn Sie es zuerst aufbereiten.

Im Gegensatz zu destilliertem Wasser enthält Wasser in Flaschen immer noch einige lebenswichtige Mineralien und Chemikalien, die in destilliertem Wasser nicht enthalten sind, weshalb Wasser in Flaschen immer noch eine gute Wahl für Ihren Tank ist. Denken Sie daran, zuerst den pH-Wert des abgefüllten Wassers zu überprüfen, der auf der Flasche selbst angegeben ist.

Sie können große Flaschen für wenig Geld kaufen und sie enthalten Nährstoffe, die für den Kampffisch benötigt werden. Stellen Sie jedoch sicher, dass die Temperatur optimal ist, bevor Sie die Kampffische ins Wasser legen. Wasser in Flaschen kann eine gute Alternative zu Leitungswasser sein.

Können Sie destilliertes Wasser für Betta-Fische verwenden?

Nein, Sie sollten kein destilliertes Wasser für Ihren Kampffisch verwenden. Es kann unter bestimmten Voraussetzungen verwendet werden, indem Sie die Chemikalien hinzufügen und es richtig an die Fische im Becken anpassen, aber das würde viel länger dauern als bei Leitungswasser oder Flaschenwasser. Das destillierte Wasser ist reines Wasser, frei von allen Chemikalien, Mineralien und Nährstoffen, die Kampffische zum Leben benötigen.

Es ist nicht die beste Option, es als Wasser für das Betta-Aquarium zu verwenden. Sie können es zwar verwenden, aber es lohnt sich nicht, die Zeit aufzuwenden, die Sie für die Vorbereitung des Wassers für den Tank aufwenden müssten. Es ist viel einfacher und bequemer, dies mit Leitungswasser oder Flaschenwasser zu tun. Destilliertes Wasser enthält keinerlei Mineralien und diese sind für die Gesundheit der Kampffische unerlässlich.

Weiterlesen:  Wie richtet man ein Flowerhorn-Aquarium ein?

Eine andere Alternative besteht darin, Wasser zu kaufen, das speziell für den Kampffisch zubereitet wurde und als Kampfwasser bezeichnet wird. Da es jedoch möglicherweise nicht in jedem Geschäft erhältlich ist, ist Leitungswasser oder Mineralwasser hier immer noch eine gute Wahl.

Ist Brunnenwasser für Bettas sicher?

Es kommt darauf an, ist die Antwort. Ich weiß, dass dies keine endgültige Antwort ist, aber Brunnenwasser kann für manche Menschen eine Option sein, die kein Wasser aus der kommunalen Wasserversorgung nutzen und stattdessen einen Brunnen nutzen.

Bei Brunnenwasser kommt es darauf an, ob man es vor der Verwendung mit Chemikalien behandelt oder nicht. Wenn Sie Chlor zur Aufbereitung Ihres Wassers verwenden, müssen Sie es entfernen, bevor Sie es für den Tank verwenden.

Ein weiteres Problem bei Brunnenwasser besteht darin, dass es häufig Schwermetalle wie Zink enthält, was für Kampffische nicht gut ist. Diese Metalle können für die Fische sehr schädlich sein.

Wenn Sie Brunnenwasser in keiner Weise aufbereiten, sollten Sie es gründlich für die Kampffische vorbereiten, bevor Sie es in Ihrem Kampfwasserbecken verwenden. Entfernen Sie die Metalle und das Chlor, dann können Sie es problemlos im Betta-Aquarium verwenden.

Kurz gesagt, das Brunnenwasser kann verwendet werden, solange es frei von Schwermetallen und Chlor ist. Bereiten Sie das Wasser hinsichtlich Temperatur und pH-Wert vor, und schon kann es losgehen. Beobachten Sie den Fisch und passen Sie ihn dann nach Bedarf an.

Bester PH-Wert für Kampffische

Wie wir bereits besprochen haben, sollte es Ihr vorrangiges Ziel sein, den Kampffischen Wasserparameter zu bieten, die denen im natürlichen Lebensraum möglichst nahe kommen. Dies betrifft auch den pH-Wert bzw. den Säuregehalt des Wassers.

Für den Kampffisch liegen die besten pH-Werte bei einem neutralen Punkt, d. h. bei einem pH-Wert von 7,0. Der Säuregehalt kann jedoch variieren und die Kampffische können sich an Werte anpassen, die leicht variieren können. Im Allgemeinen sollten diese Permutationen nicht groß sein und der pH-Wert sollte etwa neutral sein. Idealerweise sollte er bei etwa 6,5 ​​bis 7,5 liegen.

Weiterlesen:  Die 5 besten Lebensmittel für Corydoras

Wasserwechsel für Betta-Aquarium

Im Rahmen Ihrer Wartungsroutine für das Betta-Aquarium sollten Sie das Wasser von Zeit zu Zeit austauschen, um es so frisch wie möglich zu halten. Dies sollte mindestens einmal im Monat erfolgen, idealerweise auch öfter.

Sie können dies einmal pro Woche oder vielleicht zweimal im Monat tun. Solange Sie das Wasser umkreisen und ab und zu austauschen, bleibt das Wasser im Betta-Aquarium klar.

Wie es geht? Es ist ganz einfach: Entfernen Sie etwa 10 bis 20 % des Wassers in Ihrem Tank und ersetzen Sie es durch frisches Wasser.

Dazu muss das Wasser, das Sie in den Tank füllen, aufbereitet und chlorfrei sein und eine Temperatur von 20 bis 26 Grad Celsius haben. Stellen Sie sicher, dass Sie dies ab und zu tun, um sicherzustellen, dass das Wasser so frisch wie möglich ist.

Bester Wasseraufbereiter für Betta-Aquarien

Um das Wasser aufzubereiten, müssen Sie einen Wasseraufbereiter verwenden. Dieser Conditioner entfernt alle unerwünschten Chemikalien wie Chlor und Schwermetalle aus dem Wasser. Diese Chemikalien können Ihrem Kampffisch schaden und Sie sollten versuchen, sie zu entfernen, bevor Sie den Fisch ins Wasser setzen.

Als Empfehlungen empfehlen wir die Verwendung dieses Wasseraufbereiters. Es ist hochwertig und sehr effizient und Sie müssen sich keine Sorgen mehr über diese Chemikalien machen.

Abschluss

Wasser ist die Lebensquelle für Fische. Es sollte auf einem optimalen Niveau sein, damit alle Fische darin leben können, um sicherzustellen, dass sie gesund sind und länger leben. Dasselbe gilt auch für Kampffische.

In diesem Artikel haben wir die besten Wasserparameter für das Betta-Aquarium behandelt und alle Einzelheiten zu Leitungswasser, Brunnenwasser, Flaschenwasser und destilliertem Wasser behandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert