Welche Katzennamen gibt es in Harry Potter?

featured cat names in harry potter

In der magischen Welt von Harry Potter begegnen uns nicht nur zauberhafte Wesen und faszinierende Charaktere, sondern auch Katzen, die mit einzigartigen Namen und Persönlichkeiten verzaubern. Sie sind treue Begleiter der Zauberer und Hexen, geheimnisvolle Wächter und in manchen Fällen sogar mehr als nur einfache Haustiere. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt von Hogwarts und entdecken Sie, welche Katzennamen J.K. Rowling in ihrem berühmten Universum zum Leben erweckt hat – Namen, die malerisch, klangvoll und ebenso mystisch sind wie die Katzen selbst.

Ganz gleich, ob Sie ein Harry-Potter-Fan sind und weitere Informationen über die Katzen in den Büchern und Filmen suchen oder frischgebackene Katzeneltern auf der Suche nach einem Namen sind – in dieser Zaubererwelt werden Sie mehrere Katzen finden. Werfen wir einen Blick auf die Katzennamen in Harry Potter!

Krummbein

Hermine Grangers Hauskatze ist Crookshanks, eigentlich halb Kneazle, halb Katze. Ein Kneazle ist eine magische Kreatur, die in der Welt gefunden wird Harry Potter Serie, die Katzen ähnelt, aber deutliche Unterschiede aufweist, darunter große Ohren und ein löwenähnlicher Schwanz. Kneazles sind hochintelligent und haben ein Gespür dafür, unappetitliche oder verdächtige Charaktere zu erkennen, und zeigen oft aggressives Verhalten gegenüber solchen Personen.

Da er ein halber Kneazle ist, erklärt das sein zerquetschtes Gesicht, seine großen Ohren und seinen löwenähnlichen Schwanz sowie seine Intelligenz und Fähigkeit, nicht vertrauenswürdige Personen zu erkennen, wie Peter Pettigrew in seiner Animagus-Form von Scabbers, der Ratte. Er spielt eine bedeutende Rolle im dritten Buch der Reihe, Harry Potter und der Gefangene von Askaban.

Es ist auch bekannt, dass Kneazles ein hohes Maß an Unabhängigkeit besitzen. Sie sind Hexen und Zauberern gegenüber loyal, die sie gut behandeln, und können ihre Besitzer bei Bedarf sogar nach Hause oder in Sicherheit bringen. Diese Kreaturen sind für ihre wählerische Auswahl ihrer Besitzer bekannt und schließen sich typischerweise Menschen an, die ihnen Respekt und Freundlichkeit entgegenbringen.

In den Filmen wurde Crookshanks von zwei Perserkatzen dargestellt: Crackerjack, einem Mann, und Pumpkin, einer Frau.

Frau Norris

Mrs. Norris ist die Hauskatze von Argus Filch, dem Hausmeister von Hogwarts. Sie ist bekannt für ihre Fähigkeit, scheinbar überall gleichzeitig zu sein, und hat ein ausgeprägtes Gespür dafür, sich schlecht benehmende Schüler zu erkennen. Sie hat eine sehr enge Bindung zu Filch.

Weiterlesen:  Kann ich Katzen aus demselben Wurf adoptieren? Ein Tierarzt erklärt es – Pet Yolo

Sie wurde am besten beschrieben in Harry Potter und der Stein der Weisen:

„Filch besaß eine Katze namens Mrs. Norris, ein dürres, staubfarbenes Geschöpf mit großen, lampenartigen Augen, genau wie die von Filch. Sie patrouillierte allein durch die Korridore. Wenn sie vor ihr eine Regel brach, nur einen Zeh aus der Reihe schob, rannte sie zu Filch, der zwei Sekunden später keuchend auftauchte. Filch kannte die Geheimgänge der Schule besser als jeder andere (außer vielleicht die Weasley-Zwillinge) und konnte genauso plötzlich auftauchen wie jeder der Geister.“

In der gesamten Filmreihe verkörperten Maine-Coon-Katzen namens Cornilusa, Tommy, Alanis und Maximus zeitweise Mr. Filchs Katzenfreund. Die meiste Leinwandzeit genoss jedoch eine Maine Coon namens Pebbles.

Mrs. Norris ist für ihre scharfen Augen bekannt und dafür, dass sie Filch dabei hilft, durch die Korridore von Hogwarts zu patrouillieren, um Ordnung und Disziplin aufrechtzuerhalten. Sie erscheint in mehreren Szenen der Serie, typischerweise als Antagonistin der Schüler, insbesondere von Harry und seinen Freunden.

Professor McGonagall (Animagus-Form)

Obwohl sie nicht gerade eine „Hauskatze“ ist, hat Professorin Minerva McGonagall, die Leiterin des Gryffindor-Hauses und spätere Schulleiterin von Hogwarts, die Fähigkeit, sich nach Belieben in eine Katze zu verwandeln. Sie kann dies tun, weil sie ein Animagus ist.

Ein Animagus ist ein Zauberer oder eine Hexe, die sich nach Belieben in ein bestimmtes Tier verwandeln kann. Dies ist eine fortgeschrittene und komplexe magische Fähigkeit in der Harry-Potter-Reihe, die eine sorgfältige Ausbildung erfordert und an strenge Gesetze des Zaubereiministeriums gebunden ist. Der Transformationsprozess wird kontrolliert und das Individuum behält sein menschliches Bewusstsein und seine Intelligenz, während es sich in Tierform befindet.

Die tierische Form eines Animagus hat tendenziell eine besondere Verbindung oder Ähnlichkeit mit seiner menschlichen Form oder Persönlichkeit, und die Fähigkeit kann verschiedenen Zwecken dienen, beispielsweise der Spionage oder dem Verstecken.

Wenn sie sich verwandelt, verwandelt sich Professor McGonagall in eine getigerte Katze mit markanten quadratischen Mustern um ihre Augen, die ihrer quadratischen Brille ähneln. Allerdings hat diese Katzenform keinen eigenen „Namen“ in der Serie; Selbst in ihrer Katzengestalt wird sie immer noch als Professor McGonagall bezeichnet.

Harry Potter und der Stein der Weisen beschreibt das erste Mal, dass Harry Professor McGonagall in ihrer Animagus-Form (einer getigerten Katze) sieht, obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß, dass es sich bei der Katze um McGonagall handelt:

Weiterlesen:  Coole Katzennamen: 414+ coole Namen für Ihre moderne Katze

„Er setzte sich neben Dudley und starrte in sein blasses Gesicht. Die Katze war immer noch da. Es starrte ihn an. Es sah ihn durch den dunklen, fallenden Schnee an. Harry starrte zurück. Dudley versuchte ihm in die Rippen zu schlagen. Ohne den Blick von der Katze abzuwenden, beugte sich Harry zur Seite, um ihr auszuweichen, und sagte Dudley, er solle den Mund halten.

[…]

Die Katze bewegte sich nicht. Es gab ihm nur einen strengen Blick. War das normales Katzenverhalten? Fragte sich Harry. Er versuchte sich zusammenzureißen und betrat das Haus. Er war immer noch entschlossen, seiner Tante und seinem Onkel gegenüber nichts zu erwähnen.“

Später im selben Kapitel wird enthüllt, dass die Katze tatsächlich Professor McGonagall ist, als sie sich vor Harry, Hagrid und Dumbledore wieder in ihre menschliche Form verwandelt:

„…Die Katze flatterte herum und im nächsten Moment stand dort, wo sie gewesen war, eine ziemlich streng aussehende Frau, die eine quadratische Brille trug, die genau der Form der Markierung entsprach, die die Katze um ihre Augen hatte.“

Diese Verwandlungsszene stellt McGonagalls Fähigkeiten als geschickte Animagus zur Schau und gibt den Lesern einen ersten Einblick in die magischen Fähigkeiten und Charaktere, denen sie in der Zaubererwelt begegnen werden.

Mrs. Figgs Katzen

Im Harry Potter In der Serie ist Arabella Figg, allgemein bekannt als Mrs. Figg, dafür bekannt, eine katzenliebende Squib (eine nicht-magische Person, die von magischen Eltern geboren wurde) zu sein, die nicht weit von den Dursleys entfernt lebt.

Mrs. Figg züchtet Kneazles, eine regulierte Aktivität in der Zaubererwelt, was bedeuten würde, dass Mrs. Figg, obwohl sie ein Squib ist, über eine besondere Erlaubnis oder Lizenz verfügt, sie zu züchten.

Hier sind die Namen einiger ihrer Rollen, die in der Serie erwähnt werden:

  1. Herr Tibbles
  2. Schneebedeckt
  3. Büschelig
  4. Flauschige

Frau Figg erscheint in der Harry Potter Filmreihe, dargestellt von der Schauspielerin Kathryn Hunter. Die Rolle von Frau Figg in den Filmen ist im Vergleich zu ihrer Präsenz in den Büchern relativ begrenzt.

Sie hat ihren Auftritt im Film Harry Potter und der Orden des Phönixwo sie Harry ihr Wissen über die Zaubererwelt und ihren Status als Squib offenbart und bei seiner Anhörung vor dem Zaubergamot zu Harrys Verteidigung aussagt und bestätigt, dass er vor ihr (einem Muggel) Magie eingesetzt hat, um sich und Dudley zu verteidigen durch einen Dementor-Angriff.

Weiterlesen:  Katzenakne: Ursachen, Symptome und Behandlung - Pet Yolo

Dolores Umbridge

Im Harry Potter In der Serie ist Dolores Umbridge für ihre Vorliebe für Katzen bekannt, wie die vielen dekorativen Teller mit Kätzchen belegen, die die Wände ihres Büros im Zaubereiministerium und später in ihrem Büro in Hogwarts schmücken, als sie Lehrerin für Verteidigung gegen die dunklen Künste wird und schließlich die Schulleiterin. Auf diesen Tellern sind bewegte Bilder von Kätzchen zu sehen, die mit den magischen Porträts und Bildern in der Zaubererwelt übereinstimmen.

Dolores Umbridges Patronus hat die Form einer Katze, was ihrer Vorliebe für Katzen entspricht, wie in den Dekorationen in ihrem Büro zu sehen ist. Ihr Patronus wird in den Büchern als „langhaarige Katze“ beschrieben. Es ist zu sehen Harry Potter und die Heiligtümer des Todes als sie es nutzt, um Dementoren abzuwehren, während sie im Zaubereiministerium arbeitet, das zu dieser Zeit unter der Kontrolle von Lord Voldemort und seinen Todessern steht.

Und während Dolores Umbridge vielleicht nicht die angenehmste Katzenliebhaberin ist, ist die Schauspielerin Imelda Staunton, die den böswilligen Professor verkörperte, eine langjährige Unterstützerin des Mayhew Animal Home.

Millicent Bulstrodes Katze

Im zweiten Buch Harry Potter und die Kammer des Schreckens, Hermine Granger leiht sich ein Haar von Millicent Bulstrode, um es in einem Vielsafttrank zu verwenden. Hermine beabsichtigt, sich in Millicent zu verwandeln, um Informationen zu sammeln.

Leider stellte sich heraus, dass die Haare von Millicent stammten Katze, nicht Millicent selbst. Dieser Fehler führt dazu, dass Hermine vorübergehend ein katzenartiges Aussehen annimmt, was darauf hindeutet, dass die Haare tatsächlich von einer Katze stammten. Aber was den Namen oder weitere Details von Millicents Katze betrifft, so werden diese in den Büchern nicht genannt.

Weitere Katzennamen, die Ihnen gefallen könnten

275 blauäugige Katzennamen für Ihren wasseräugigen Begleiter

Wie heißt die Katze in den Schlümpfen?

99 Katzennamen aus Horrorfilmen

Pinn es als Erinnerung

Zusammenfassend lässt sich erkennen, dass in der magischen Welt von Harry Potter verschiedene Katzennamen vorkommen, die sowohl die einzigartigen Eigenschaften der Katzen widerspiegeln als auch die kreative Namensgebung von deren Besitzern hervorheben. Namen wie „Mrs. Norris“, das treue Haustier des Hausmeisters Argus Filch, und „Krummbein“, der kluge Gefährte von Hermine Granger, bleiben den Lesern und Zuschauern durch ihre markanten Persönlichkeiten und die Rolle, die sie in der Geschichte spielen, im Gedächtnis. Somit tragen auch die Katzennamen zum reichen Erbe des Harry-Potter-Universums bei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert