Der Belgische Schäferhund Tervueren: Charakter, Erziehung, Gesundheit, Preis | Hunderasse

berger belge tervueren 1 125626 650 400

Der Belgische Schäferhund Tervueren gehört zur großen Familie der Belgischen Schäferhunde, genau wie der Laekenois, der Groenendael und der Malinois. Er ist an seinem Fell mit langen Haaren und seinem kraftvollen und eleganten Aussehen zu erkennen. Mit einem lebhaften Temperament ausgestattet, ist er dennoch ein sehr anhänglicher Hund und bereit, sein Leben zu geben, um seinen Herrn zu beschützen.

Der Belgische Schäferhund Tervueren in Kürze

  • Andere Namen: Tervueren, Tervurense
  • Lebenserwartung: 10 bis 12 Jahre
  • Gewicht: 20 bis 25 kg für die Hündin und 25 bis 30 kg für den Rüden
  • Größe: zwischen 56 und 62 cm für die Hündin und 60 bis 66 cm für den Rüden
  • Silhouette: mediolinisch
  • Haare: lang, dicht und wasserfest
  • Fell: Anthrazit mit schwarzen Spitzen oder Anthrazitgrau
  • Charakter: beschützend, intelligent und anhänglich
  • Herkunft: Belgien
  • Typ: lupoid
  • Gruppe: 1, Hirten/Hirten

Geschichte der Rasse Belgischer Schäferhund Tervueren

Wie der Name schon sagt, stammt dieser Hund aus Tervueren, einem Dorf in der Provinz Flämisch-Brabant in Belgien. Sein Erscheinen geht auf das 19. Jahrhundert zurück, aus einer Kreuzung zwischen einem schwarzen Grœnendael und einem rehbraunen Schäferhund, auf Initiative eines örtlichen Brauers, Mr. Corbeel. Aus dieser Verbindung gingen zwei Welpen hervor, darunter ein langhaariger, rehfarbener Rüde, den er Milsart nannte. Letzterer spielte eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der Rasse und war 1907 der erste Champion der Rasse auf einer Hundeausstellung. Viele Kreuzungen und Inzucht wurden durchgeführt, um die Entwicklung der Tervueren-Rasse zu ermöglichen. Diese intelligenten und leicht zu trainierenden Hunde wurden dann nach Europa und auf den amerikanischen Kontinent exportiert und dann in den Streitkräften eingesetzt.

Ihre Verwendung als Kriegshunde hätte fast ihre Zerstörung durch die beiden Weltkonflikte in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verursacht. Am Ende des Zweiten Weltkriegs verblieben nur noch wenige vereinzelte Tiere auf belgischen und französischen Höfen. Aber es brachte die Rasse trotzdem wieder auf Kurs, unterstützt durch rehfarbene langhaarige Exemplare, die in Würfen von Malinois und Grönendaels auftauchten. In den Vereinigten Staaten spielte ein Züchter namens Rudy Robinson eine entscheidende Rolle bei der Wiederbelebung der Rasse, die in den 1950er Jahren fast verschwunden war.Andere Enthusiasten schlossen sich ihm an und gründeten 1960 den American Belgian Tervueren Club.

Weiterlesen:  Der Umgang mit Tränenflecken bei Hunden

Die International Cynological Federation (FCI) hat den Belgischen Schäferhund und alle seine Varianten seit 1956 anerkannt, und das gleiche gilt für nationale und internationale Organisationen wie die Royal Society of Saint-Hubert (SRSH) in Belgien, die Central Canine Society (SCC) in Belgien Frankreich oder der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SCS).

Der British Kennel Club (KC) erkannte die Tervueren 1972 an. Der Canadian Kennel Club (CCC) oder der American United Kennel Club (UKC) erkannten 1991 die Rasse Belgischer Schäferhund und seine 4 Sorten an.

Körperliche Eigenschaften des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Als mittelgroßer Hund hat der Belgische Schäferhund Tervueren ein kräftiges Aussehen, aber ohne Schwere. Sein harmonischer und muskulöser Körper strahlt zudem eine gewisse Eleganz aus.

Er hat einen festen, muskulösen Rücken und seine Lenden sind groß und stark. Sein Widerrist ist betont, während seine Kruppe leicht abfallend ist. Die Brust ist weit unten und ihr Bauch ist leicht angehoben. Der Kopf des Belgischen Schäferhundes Tervueren ist gerade, schlank, lang und wird hoch getragen, mit einer Schnauze, die etwas länger als der Schädel ist. Er hat eine flache Stirn, einen moderaten Stopp, eine schwarze Nase sowie flache, trockene und muskulöse Wangen. Seine leicht mandelförmigen, bräunlichen Augen sind mittelgroß und zeigen einen Ausdruck von Wachsamkeit und Intelligenz. Seine Ohren sind klein, dreieckig und spitz zulaufend. Sie sind auch hoch angesetzt und gut ausgebildet, wenn der Belgische Schäferhund Tervueren in Aktion oder aufmerksam ist. Außerdem hat es einen dicken Schwanz an seinem Ansatz und ist von mittlerer Länge. Es ist mehr angehoben, wenn der Hund in Aktion ist, und hängt nach unten, wenn er in Ruhe ist.

Der Belgische Schäferhund Tervueren hat ein langes, enges, dichtes und glattes Fell. Es hat auch eine wollig aussehende Unterwolle, die es ihm ermöglicht, sich vor rauen Wetterbedingungen zu schützen. Beachten Sie, dass sein Haar an Hals, Brust, Rückseite der Oberschenkel und Schwanz reichlicher ist. Auf der anderen Seite ist ihr Kleid am Kopf, am äußeren Teil der Ohren und am unteren Ende der Gliedmaßen kürzer.

Weiterlesen:  Sicherheitstipps für Haustiere bei öffentlichen Veranstaltungen | Pet Yolo

Die Farbe ihres Fells ist entweder Anthrazit oder Anthrazitgrau mit einer sehr ausgeprägten schwarzen Maske, die ihre Augenlider und Lippen umfasst.

Charakter des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Der Belgische Schäferhund Tervueren ist ein sehr wachsamer Hund, was ihn zu einem sehr guten Wachhund macht. Er ist ein sensibler Hund und an seinem Herrchen hängend, manchmal sogar ein bisschen wie ein „Klebeeimer“, der Liebkosungen und Streicheleinheiten sucht. Es ist ein sehr guter Begleithund, der sich gut für eine Familie eignet. Er liebt auch Kinder und spielt und verbringt gerne Zeit mit ihnen.

Die Tervueren mögen die Einsamkeit nicht sehr und können zu lange unter Trennungsangst leiden. Daher ist es besser, Zeit dafür zu haben.

Ideale Lebensbedingungen für den Belgischen Schäferhund Tervueren

Der Belgische Schäferhund Tervueren eignet sich für einen aktiven Meister, der ihm lange Ausflüge und tägliche Übungen bieten kann. Für die persönliche Entfaltung ist ein Haus mit Garten dem Wohnen in einer Wohnung vorzuziehen. Letzteres ist jedoch unter der Voraussetzung möglich, dass Sie ihm tägliche Ausflüge anbieten, die lang genug sind, damit er sich austoben kann. Er ist ein Hund, mit dem man Agility üben kann, weil er unermüdlich ist.

Erziehung des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Mit einem natürlichen Instinkt, der sich auf Arbeit und Handeln konzentriert, liebt der Belgische Schäferhund Tervueren es zu lernen und seinem Herrn zu gefallen. Seine Erziehung erfordert Festigkeit, Sanftheit und Geduld, denn er hat Charakter und ist manchmal etwas stur. Aber er ist auch ein sehr sensibler Hund, der Brutalität nicht unterstützt. Clevere, positive Verstärkung ist perfekt, um ihn zu erziehen, denn er wird Interesse an der Übung finden, nämlich an der Belohnung. Wie bei allen Hunden ist es notwendig, ihn sehr früh zu sozialisieren, damit er keine Angst oder übermäßige Aggressivität gegenüber Menschen oder Artgenossen zeigt.

Pflege und Pflege des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Der Belgische Schäferhund Tervueren ist ein langhaariger Hund, der regelmäßig gepflegt werden muss, um sein Fell zu erhalten. Es wird empfohlen, mindestens einmal pro Woche vorsichtig mit einem geeigneten Kamm zu bürsten, um Knoten zu entfernen. Es kann mehr sein, wenn Sie die Möglichkeit haben, es oft im Wald oder auf dem Land zu gehen.

Weiterlesen:  Der Umgang mit Hunden und Schlamm

Während der Mauser (Herbst und Frühling) ist der Haarausfall ziemlich groß und das tägliche Bürsten wird nicht zu viel sein, um abgestorbene Haare zu entfernen.

Baden ist nicht erforderlich, außer bei Geruchsbelästigung oder starker Verschmutzung. Augen und Ohren sollten regelmäßig kontrolliert und mit einer geeigneten Lotion gereinigt werden, um jegliches Infektionsrisiko zu vermeiden.

Hauptgesundheitsprobleme des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Der Tervueren ist ein widerstandsfähiger Hund, robust und verträgt das schlechte Wetter dank des Schutzes, den ihm sein Fell verleiht, ziemlich gut. Wie alle großen Hunde ist er für Hüftdysplasie und Magentorsion prädisponiert. Es ist auch eine Rasse, die anfällig für Hypothyreose, epileptische Anfälle und akute Pankreatitis (schwere Entzündung der Bauchspeicheldrüse) ist.

Die Belgische Schäferhündin Tervueren ist für Dystokie prädisponiert, das heißt für eine Unfähigkeit, richtig zu gebären: Ohne fremde Hilfe kommen die Kleinen nicht zur Welt.

Fütterung des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Der Belgische Schäferhund Tervueren benötigt eine Ernährung, die seinem Alter, Gewicht und seiner körperlichen Aktivität entspricht. Sein Essen kann industriell oder hausgemacht sein, solange es seinen Ernährungsbedürfnissen entspricht.

Es wird empfohlen, die Tagesration auf zwei Mahlzeiten aufzuteilen, abseits jeglicher körperlicher Aktivität, um ein Verdrehen des Magens zu vermeiden.

Preis des Belgischen Schäferhundes Tervueren

Der Preis eines Tervueren-Welpen variiert je nach Alter, Geschlecht, Stammbaum und Übereinstimmung mit den Standards der Rasse. Im Durchschnitt kostet es zwischen 600 und 1.000 Euro.

Anekdoten rund um den Belgischen Schäferhund Tervueren

Kennen Sie den Polizeihund Gesko? Es ist ein belgischer Tervueren-Schäferhund, der neuneinhalb Jahre lang sein außergewöhnliches Flair in den Dienst der Polizeikräfte von Essonne gestellt hat.

Insgesamt nahm er an 2.500 Polizeieinsätzen teil und führte zum Fund von 850 kg Drogen und 845.000 Euro Banknoten. Eine tolle Karriere und einen wohlverdienten Ruhestand!

Fotokredit: Sylvie MM Nr. 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert