Die richtige Ernährung und Ernährung für Ihren Welpen

9156 dogs

Warum sind Ernährungsbedürfnisse für einen Welpen wichtig?

Das Füttern Ihres Welpen ist nicht dasselbe wie das Füttern von erwachsenen Hunden. Welpen haben wie Kinder andere Ernährungsbedürfnisse als Erwachsene, und es sollte darauf geachtet werden, was Sie Ihrem Welpen füttern. Wenn Sie Ihren Welpen mit der falschen Art von Futter füttern, kann dies zu Verdauungsproblemen und anderen gesundheitlichen Problemen führen. Geben Sie Ihrem Welpen jedoch eine angemessene Ernährung, und er wird schnell zu einem gesunden erwachsenen Hund und einem wunderbaren Begleiter für Sie.

Sicherstellen, dass neugeborene Welpen die notwendigen Nährstoffe erhalten

Neugeborene Welpen erhalten ihre gesamte Nahrung aus der Muttermilch. Für den Fall, dass die Mutter nicht zum Füttern zur Verfügung steht, müssen Sie für einen Ersatz sorgen. Neugeborene Welpen müssen entweder mit Hundemilch oder Ziegenmilch gefüttert werden. Um diese Milch zu bekommen oder andere Alternativen zu finden, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Möglicherweise müssen Sie noch mehr tun, um sicherzustellen, dass die Welpen überleben. Wenden Sie sich bei Unklarheiten immer an einen Fachmann! Bei der Handfütterung müssen Neugeborene in den ersten vier Wochen alle 2 bis 3 Stunden gefüttert werden. Danach kann feste Nahrung eingeführt werden, indem sie mit ihrer Milch vermischt wird.

Auswahl von nahrhaftem Welpenfutter für Ihren jungen Welpen

Überprüfen Sie bei der Auswahl eines Futters für Ihren Welpen die Zutatenliste. Die Zutaten sind im Allgemeinen in der Reihenfolge der verwendeten Menge aufgeführt, wobei die am häufigsten verwendeten am Anfang aufgeführt sind. Die erste Zutat im Welpenfutter sollte Fleisch sein. Welpen sollten je nach Rasse mit einem Proteingehalt von 25 bis 30 Prozent gefüttert werden.

Weiterlesen:  Ist Ihr Hund senil? Anzeichen von Senilität und Behandlungsmöglichkeiten

Billigere Welpenfutter bieten weniger Nährstoffe, da das meiste Futter direkt durch den Körper des Welpen geht und nicht absorbiert wird. Premium-Marken sind teurer, enthalten jedoch hochwertigere Inhaltsstoffe und sind besser für Ihren Welpen. Da Premium-Welpenfutter vorteilhaftere Inhaltsstoffe für Ihren Welpen enthält, müssen sie nicht so viel davon fressen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Marke für Ihren Welpen am besten geeignet ist, wenden Sie sich an Ihren Tierarzt.

Im Alter von etwa sieben Wochen sollte Ihr Welpe vollständig entwöhnt sein. und alt genug, um feste Nahrung zu sich zu nehmen, ohne sie mit Milch mischen zu müssen. Trockenfutter ist sehr zu empfehlen. Nasses und feuchtes Futter enthält viel mehr Wasser und Salz, als ein Welpe benötigt, und kann zu Durchfall führen. Denken Sie auch daran, dass Sie nach Gewicht bezahlen, und wenn das meiste Gewicht eines Lebensmittels aus Wasser besteht, ist es das Geld einfach nicht wert. Die Fütterung Ihres Welpen mit Trockenfutter befriedigt auch sein Kaubedürfnis, unterstützt seine Zahnentwicklung und hilft sogar bei der Bekämpfung von Plaque.

(Weitere Tipps zur Auswahl des richtigen Futters für Ihren Welpen finden Sie hier.)

Wasser ist für einen Hund lebenswichtig. Stellen Sie dem Welpen nach der Fütterungszeit immer Wasser zur Verfügung, insbesondere wenn er Trockenfutter frisst. Stellen Sie sicher, dass der Welpe auch zu allen anderen Zeiten Zugang zu Wasser hat.

Entwickeln eines Zeitplans für die Fütterung Ihres Welpen

Es liegt an Ihnen, einen Zeitplan für die Fütterung Ihres Welpen festzulegen. Das Erstellen eines Zeitplans regelt auch, wann der Welpe auf die Toilette geht, was das Haustraining erleichtert. Geben Sie Ihrem Welpen nach dem Essen etwa eine Stunde lang etwas Platz und Ruhe, sonst kann sein Magen aufregen und Probleme verursachen.

Bis zum Alter von 6 Monaten sollten Welpen dreimal täglich gefüttert werden. Von 6 Monaten bis zu einem Jahr sollten sie zweimal täglich gefüttert werden. Danach kann ein Hund je nach Größe ein- bis zweimal täglich gefüttert werden. Ein erwachsener Hund wird die Fütterungszeiten oft selbst verkürzen.

(Klicken Sie hier, um mehr über den idealen Tagesablauf für Ihren Hund oder Welpen zu erfahren.)

Weiterlesen:  Erziehung Ihrer Katze – Die Grundlagen

Wie viel sollten Sie Ihrem Welpen füttern?

Die Überfütterung eines Welpen kann schwerwiegende gesundheitliche Probleme wie Knochenwachstumsprobleme verursachen. Kontrollieren Sie die Futtermenge, die Ihr Welpe frisst, indem Sie beim Füttern anwesend sind, anstatt das Futter dem Welpen zur freien Verfügung zu lassen. Wie bereits erwähnt, kann das Festlegen eines Fütterungsplans viele Vorteile haben und wird empfohlen.

Auf der Rückseite der Hundefutterbeutel sind Fütterungsempfehlungen angegeben. Diese sind nicht immer richtig. Eine gute Methode, um abzuschätzen, wie viel Futter Sie Ihrem Welpen füttern sollten, besteht darin, ihn zehn bis fünfzehn Minuten lang fressen zu lassen und dann den Napf zu entfernen. Sie werden bald erkennen können, wie viel Futter der Welpe braucht und ob er mehr möchte (z. B. wenn er den Napf schnell leert).

Sie können Ihrem Welpen Leckerlis geben, aber niemals mehr als 10 % seiner Nahrung. Lebersnacks und Kausnacks sind am besten für Ihren Welpen, da sie den Welpen mit zusätzlichen Nährstoffen versorgen und dazu beitragen, dass seine Zähne gesund und stark wachsen.

Nützliche Tipps für die richtige Gesundheit und Ernährung von Welpen

Überfüttern Sie Ihren Welpen nicht! Dies kann nicht genug betont werden. Einige Welpenbesitzer machen sich Sorgen, dass ihr Hund nicht schnell genug wächst, und versuchen, ihn mehr zu füttern. Eine Überfütterung kann zu schweren gesundheitlichen Problemen führen. Ein Welpe wächst in seinem eigenen Tempo und kann nicht gehetzt werden. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Welpe nicht in einem gesunden Tempo zunimmt, sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt. Aber achten Sie darauf, Welpen nicht mehr zu füttern, als sie brauchen!

Weiterlesen:  Kokzidiose bei Kaninchen | Pflege und Gesundheit von Nagetieren und Frettchen | Pet Yolo

Füttern Sie keine Welpen mit Kuhmilch. Welpen haben nicht das Enzym, das zum Abbau von Milch notwendig ist, und das Trinken von Kuhmilch kann zu weichem Stuhl und Durchfall führen. Einige Hundefutter enthalten Milch. Dies ist Milch, die bereits für den Welpen aufgespalten wurde, und sie wird sie gut verdauen können.

Vermeiden Sie es, Ihrem Welpen Essensreste vom Tisch zu füttern. Die Mägen von Welpen sind noch nicht vollständig entwickelt und die Fütterung mit Essensresten kann zu Verdauungsproblemen führen. Essensreste können Ihren Welpen satt machen, aber sie geben Ihrem Welpen nicht die Nahrung, die er braucht. Wenn Sie Ihren Welpen mit Futterresten füttern, lernt er auch zu betteln, was das Training auf lange Sicht schwieriger macht.

Durchfall, Verstopfung und Erbrechen sind Anzeichen dafür, dass etwas an der Ernährung eines Welpen geändert werden muss. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt, um herauszufinden, was Sie ändern sollten, um Ihrem Welpen zu helfen.

Um herauszufinden, wann Ihr Welpe alt genug ist, um von Welpenfutter auf Futter für ausgewachsene Hunde umgestellt zu werden, lesen Sie diesen Artikel. Weitere Informationen darüber, welche Art von Hundefutter Sie Ihrem Hund füttern sollten und wie oft Sie ihn füttern sollten, finden Sie auf dieser Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert