Nierenversagen bei Kaninchen | Pet Yolo

vet listening rabbit stomach with stethoscope diagnosing digestive picture id1175584487

Nierenversagen

Kaninchen leiden, ähnlich wie Menschen, an Nierenversagen. Dies führt dazu, dass sie weniger Urin produzieren und ist selten auf Fälle von Dehydration zurückzuführen. Es gibt zwei Formen von Nierenversagen: akut oder chronisch. Akutes Nierenversagen kann aufgrund einer Ansammlung von Toxinen in der/den Niere(n) oder als Folge eines Elektrolytungleichgewichts plötzlich auftreten. Chronisches Nierenversagen hingegen schreitet bei Kaninchen langsam fort, manchmal über mehrere Monate.

Symptome

  • Depression
  • Unfähigkeit zu essen
  • Fieber
  • Durchfall
  • Krampfanfälle
  • Stuhlmangel oder Unfähigkeit, Stuhl zu produzieren
  • Herzkomplikationen (oft bei akutem Nierenversagen)
  • Schmerzende oder empfindliche Nieren (bei Palpitation)

Ursachen

Die Ursachen für chronisches und akutes Nierenversagen bei Kaninchen sind unterschiedlich; akutes Nierenversagen (oder ARF) kann durch Schock, Trauma, extremen Stress, Schlaganfall, Herzversagen und Blutinfektion entstehen.

In der Zwischenzeit kann eine Harnwegsobstruktion oder eine Harnwegsinfektion, die sich auf das Becken ausgebreitet hat, entweder die chronische oder die akute Form des Nierenversagens bei Kaninchen hervorrufen. Alterung und Diabetes sind einige andere häufige Ursachen für die Erkrankung.

Diagnose

Um Nierenversagen zu diagnostizieren, wird ein Tierarzt zunächst einige andere mögliche Ursachen für die Symptome des Kaninchens ausschließen wollen, einschließlich Lymphome, Abszesse oder andere Arten von Niereninfektionen. Und obwohl es selten ist, können Zysten in den Nieren auch die oben aufgeführten Symptome verursachen.

Labortests am Kaninchen können hohe Konzentrationen an Elektrolyten, einschließlich Kalium oder Nährstoffen wie Kalzium, zeigen. Dies kann darauf hindeuten, dass die Nieren des Tieres diese Substanzen nicht richtig ausscheiden. Röntgenaufnahmen, CT-Scans oder Ultraschalluntersuchungen können auch am Kaninchen durchgeführt werden, um potenzielle Nieren- oder Blasensteine ​​​​in der Blase aufzudecken, eine häufige Schmerzquelle.

Weiterlesen:  Was frisst der Präriehund? Pet Yolo

Behandlung

Ein Kaninchen wird in der Regel ambulant behandelt. Wenn jedoch ein akutes Nierenversagen (oder eine Krise) auftritt, ist eine sofortige Flüssigkeitshaushaltstherapie erforderlich, um eine zusätzliche Schädigung der Nieren zu verhindern. Flüssigkeiten werden normalerweise intravenös verabreicht, obwohl der Tierarzt möglicherweise auch vorschlägt, dem Kaninchen zur Rehydrierung frisches Grünzeug hinzuzufügen. Wenn der Tierarzt dem Kaninchen Glykoprotein-Medikamente verschreibt, soll dies bei Anämie oder einer niedrigen Anzahl roter Blutkörperchen helfen.

Leben und Management

Viel Ruhe, eine gute Ernährung und eine ausreichende Zufuhr von frischem Wasser und Gemüse sind wichtig für eine gute Prognose. Sogar chronische Formen von Nierenversagen können behandelt werden, indem Sie die Anweisungen Ihres Tierarztes befolgen und das Kaninchen zur Nachsorge bringen, obwohl sich ältere Kaninchen mit der Zeit weniger wahrscheinlich erholen. Außerdem sollten Kaninchen mit einem Risiko für Nierenprobleme Substanzen vermeiden, die für die Nieren schädlich sein können, einschließlich nichtsteroidaler Antirheumatika (NSAIDs).

Beitragsbild: iStock.com/Motortion

Author

  • Pet Yolo

    Wir bringen Ihnen die neuesten Nachrichten und Tipps zur Pflege Ihrer Haustiere, einschließlich Ratschläge, wie Sie sie gesund und glücklich halten können.

    Alle Beiträge ansehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert