Weihnachten mit Hasen feiern: Tipps und Risiken | Pet Yolo

Conejos en Navidad

Weihnachten kann für Kaninchen anstrengend sein. Mit unserem Rat können Sie ihnen friedliche Partys bieten.

Egal, ob Sie zum ersten Mal mit Ihrem Kaninchen Weihnachten feiern oder schon lange Kaninchenhalter sind und Ihrem treuen Begleiter ein Weihnachtsgeschenk machen möchten: Mit unseren Tipps sorgen Sie dafür, dass Ihre Langohren stressfrei und glückliche Feiertage genießen können.

Kaninchen zu Weihnachten: Was ist das Besondere an ihnen?

Die Adventszeit ist für Mensch und Tier eine Zeit der Ruhe und Kraft für das neue Jahr. Die Realität sieht jedoch meist ganz anders aus. Eine Party hier, ein Shopping-Marathon dort und plötzlich rennt die Zeit davon. Stress ist garantiert.

Kaninchen, Katzen und andere Tiere spüren das. Schließlich stehen ihnen nicht nur die kalten und kürzeren Tage bevor, sondern auch die bunte Dekoration, Besucher und der Aufruhr zu Hause.

Wenn Weihnachten für den Hasen stressig ist

Gönnen Sie sich und Ihrem Kaninchen dieses Jahr mehr Pausen und belohnen Sie es mit einem Leckerli.

Dazu haben wir drei Ideen zusammengestellt, die Sie nutzen können. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Kaninchen an Weihnachten vor den Gefahren schützen, die im Haushalt lauern.

Weihnachtsgeschenke für Kaninchen

Kaninchen freuen sich auch über Geschenke zu den Feiertagen, die für Abwechslung und Unterhaltung sorgen.

Weiterlesen:  Durchfall bei Kaninchen | Pflege und Gesundheit von Nagetieren und Frettchen

Heimwerken und Backen sind für uns eine Ablenkung vom Weihnachtstrubel. Mal sehen, was Sie von diesen drei Geschenken halten.

Weihnachtsbaum für Kaninchen

Unbegaste Lärchenzweige können in einen Weihnachtsbaum verwandelt werden. Binden Sie sie mit Bindfaden zusammen und befestigen Sie den Stamm an einem Schuhkarton oder einem Brett mit einem Loch darin.

Anstelle von Kugeln und Sternen können Sie den Weihnachtsbaum auch mit Karotten, Äpfeln und Beeren schmücken. Sie können diese Gegenstände mit Sisalseilen festbinden.

Zu Hause oder im Garten: Auch Kaninchen freuen sich über einen Weihnachtsbaum, vor allem, wenn er nach ihrem Geschmack geschmückt ist.

Weihnachtsgebäck-Delikatessen

Nicht nur Menschen mögen Weihnachtssüßigkeiten. Auch Kaninchen freuen sich zu Weihnachten über eine selbstgemachte Leckerei.

Schauen Sie, wie einfach es ist:

  • Zerkleinern Sie einige ihrer Lieblingsspeisen wie Karotten, Kräuter oder Trockenfrüchte.
  • Die Zutaten mit einer zerdrückten Banane vermischen und aus dem Teig Kekse formen.
  • Geben Sie es bei etwa sechzig Grad in den Ofen, bis es sehr trocken ist.
  • Gemütliches Bett für kalte Tage

    Wenn Sie keine Zeit zum Heimwerken oder Backen haben, überraschen Sie Ihr Kaninchen mit einem neuen Bett. Dies bietet nicht nur Abwechslung, sondern auch einen willkommenen Zufluchtsort.

    Hier können Sie im Winter gemütliche Stunden verbringen und in den Ferien Schutz suchen. Die verspieltesten Kaninchen hingegen werden sich über ein neues Accessoire für den Park freuen.

    Weiterlesen:  Bindehautentzündung bei Hamstern | Pet Yolo

    So schützen Sie Kaninchen zu Weihnachten

    Ein reich geschmückter Baum ist für viele genauso weihnachtlich wie Kerzen, Nougat und Süßigkeiten. Wenn Sie Weihnachten mit Kaninchen feiern, müssen Sie nicht auf diese Dinge verzichten.

    Damit Ihr Vierbeiner unbeschadet aus dem Urlaub kommt, sollten Sie jedoch einige Dinge beachten.

    Gefahrenquellen im Haushalt

    Wenn Sie das Haus dekorieren, wird der Hase Sie aufmerksam beobachten. Der Weihnachtsbaum und seine glänzenden Dekorationen ziehen die Blicke neugieriger Kaninchen wie von Zauberhand auf sich.

    Vermeiden Sie Gefahrenquellen rund um den Baum:

  • Stellen Sie den Baum auf eine stabile Unterlage.
  • Beobachten Sie das Kaninchen, wenn es sich in der Nähe des Baumes befindet.
  • Das Kaninchen sollte keinen Zugang zu Baumschmuck oder Wasser haben.
  • Schneespritzer und Lametta sind für alle Haustiere gefährlich. Das Gleiche gilt auch für Weihnachtskugeln. Am besten verwenden Sie Dekorationen aus natürlichen Materialien, wie zum Beispiel Stroh oder Holz. Außerdem gehen diese nachhaltigen Alternativen nicht so leicht kaputt.
  • Unabhängig vom Haustier sind Lichterketten sicherer als Wachskerzen.
  • Sie sollten die Kabel jedoch so verlegen, dass die Zähne des Kaninchens sie nicht erreichen können, um einen Stromschlag zu vermeiden.
  • Entfernen Sie Geschenkpapier, Bänder und Verpackungsreste, die am Heiligabend unter dem Baum liegen geblieben sind. Dadurch reduzieren Sie die Gefahrenquellen für das Kaninchen und der Raum wird für Ihre Gäste einladender.
  • Verbotene Weihnachtssüßigkeiten

    Nicht nur Drähte locken zu Weihnachten Kaninchen zum Nagen an, sondern auch Weihnachtssüßigkeiten. Fettiges oder süßes Essen, insbesondere Schokolade, ist für sie verboten. Zur Fütterung des Kaninchens eignen sich besser selbstgemachte Kaninchenkekse.

    Seien Sie auch vorsichtig mit Weihnachtspflanzen. Weihnachtsstern und Mistel sind für Kaninchen giftig.

    Weiterlesen:  Anwendung von Dog Revolution® (Selamectin) bei einer Katze - Pet Yolo

    Informieren Sie sich vor den Feiertagen über die Sprechstundenzeiten in unserer Tierarztsuche. So können Sie sofort handeln, wenn Ihr Kaninchen heimlich etwas gefressen hat.

    Kuschelecken gehören zu den schönsten Geschenken, die wir Kaninchen zu Weihnachten machen können.

    Wie man Kaninchen dazu bringt, Weihnachten in Ruhe zu verbringen

    Befolgen Sie diese Tipps, wenn Sie den Stress Ihrer Kaninchen zu Weihnachten minimieren möchten:

  • Wenn Sie in den Ferien viele Gäste haben, gönnen Sie dem Kaninchen ausreichend Pausen. Unruhe, Lärm und ungeschickte Hände gehen Kindern schnell auf die Nerven.
  • Wenn möglich, stellen Sie ihm einen ruhigen Unterschlupf zur Verfügung und setzen Sie ihn nicht zu vielen Neuheiten auf einmal aus.
  • Um Ihr Kaninchen an die Feiertage zu gewöhnen, dekorieren Sie das Haus nicht auf einmal, sondern nach und nach. So gewöhnt sich das Tier nach und nach an Neues. Außerdem können Sie so besser erkennen, ob er an etwas angenagt hat, was er nicht tun sollte.
  • Wenn er sich gut benimmt, belohnen Sie ihn. Um die Vorweihnachtszeit zu versüßen, können Sie zum Beispiel einen selbstgemachten, mit Süßigkeiten gefüllten Adventskalender basteln.
  • Nehmen Sie sich Zeit und achten Sie auf die Zeichen des Kaninchens

    Als Kaninchenbetreuer wissen Sie, was ihm gut tut und wie neugierig er ist. Versetzen Sie sich an Weihnachten in ihre Lage und entdecken Sie intuitiv viele Gefahrenquellen.

    Nehmen Sie sich in ruhigen Momenten Zeit und achten Sie auf ihre Körpersprache. So genießen Sie gemeinsam ein besinnliches Weihnachtsfest.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert